Wermelskirchen – Gewalt gegen Polizisten nimmt zu

Im vergangenen Jahr wurden Polizisten in Wermelskirchen neunmal von Personen angegriffen – kreisweit sogar 60-mal. Die Polizei nimmt die Entwicklung mit Sorge zur Kenntnis. Viele Menschen haben keinen Respekt mehr vor Polizisten.

Es ist eine Entwicklung, der die Polizei beinahe hilflos zusehen muss: Die Gewalt gegen Polizeibeamte nimmt in Wermelskirchen und den übrigen Kommunen des Kreises immer weiter zu. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei kreisweit 60 Fälle, in denen Beamte von Personen in irgendeiner Form angegriffen wurden. Zum Vergleich: Im Jahr 2013 waren es 49 Fälle. Allein neun Fälle von „Widerstand gegen Polizeibeamte“ (so werden die Vorfälle in der Polizeistatistik erfasst) ereigneten sich im vergangenen Jahr in Wermelskirchen, teilt Polizeisprecher Peter Raubuch auf Anfrage der BM mit. „2014 hat es einen deutlichen Anstieg gegeben. Es ist eine Entwicklung, die wir besorgt zur Kenntnis nehmen“, sagt Raubuch.

Auffällig: In vielen Fällen ist es so, dass sich „normale“ Einsätze, wenn zum Beispiel Polizisten wegen einer Ruhestörung gerufen werden, hochschaukeln und dann eskalieren. Die Polizisten bewerten jede Situation individuell und versuchen immer, sich deeskalierend zu verhalten, betont Raubuch. „In den meisten Fällen können wir aber kaum etwas dagegen machen“, bedauert der Polizeisprecher. Die Person gegenüber reagiere aggressiv und oftmals ohne jeglichen Respekt vor den Polizisten.

Es sei eine allgemeine gesellschaftliche Entwicklung, unter der die Polizisten zu leiden haben. Früher konnten Polizisten Vorfälle, zum Beispiel eine Ruhestörung, meist vor Ort klären. „Sie haben sich teilweise sogar bei einem Glas Wasser mit den betroffenen Personen an einen Tisch gesetzt und die Situation diskutiert. So etwas ist heute leider nur noch in Ausnahmefällen möglich – das ist sehr schade“, sagt Raubuch. Mit Polizisten im Dienst werde oftmals nicht mehr normal kommuniziert. „Die Kollegen müssen sich viele Beleidigungen anhören.“

weiterlesen auf RP Online

Kommentar verfassen