Vier Menschen in Frankfurter Innenstadt niedergestochen

In Frankfurt sind bei einer Messerstecherei vier Menschen verletzt worden. Der Streit erstreckte sich der Polizei zufolge über mehrere Ebenen des S-Bahnhofs Hauptwache. Die Täter sind auf der Flucht.

Vier Menschen in Frankfurter Innenstadt niedergestochen

Vier Menschen in Frankfurter Innenstadt niedergestochen

Bei einer Messerstecherei in Frankfurt sind vier Menschen verletzt worden. Die Auseinandersetzung habe in der C-Ebene der S-Bahnstation Hauptwache begonnen und sich bis zur darübergelegenen B-Ebene fortgesetzt, sagte eine Polizeisprecherin. Derzeit werde nach weiteren Beteiligten gefahndet.

Die vier männlichen Personen zwischen 16 und 18 Jahren seien ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Ein 18-Jähriger wurde demnach leicht verletzt, die drei anderen dagegen schwer.

Die Hintergründe des Streits waren nach Angaben der Sprecherin zunächst nicht bekannt. „Das müssen die Ermittlungen zeigen.“

Auch war unklar, ob die Verletzten, bei denen es sich vermutlich um Männer handelt, zwei gegnerischen Gruppen oder einer Gruppe angehören.

Wegen der Spurensicherung wurde die S-Bahnstation Hauptwache nach Angaben der Sprecherin zunächst gesperrt.

Quelle: N24

Kommentar verfassen