U-Bahn Berlin-Mitte: Angriff auf AfD-Politiker Clemens Torno (26)!

Der AfD-Bezirksverordnete Clemens Torno soll am Freitagabend die Treppe zu einer U-Bahn-Station hinunter gestoßen worden sein. Er erlitt einen doppelten Bänderriss. Der Politiker geht von einem gezielten Angriff aus.

 U-Bahn Berlin-Mitte: Angriff auf AfD-Politiker Clemens Torno (26)! Photo: AfD Berlin

U-Bahn Berlin-Mitte: Angriff auf AfD-Politiker Clemens Torno (26)! Photo: AfD Berlin

Nach einer Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung im Rathaus Mitte wollte der Bezirksverordnete am Freitag gegen 19.50 Uhr vom U-Bahnhof Schillingstraße nach Hause fahren, als Unbekannte ihn auf der Treppe attackierten. 

„Plötzlich warf sich jemand mit vollem Körpereinsatz gegen mich“, so Torno zur B.Z. „Dann stürzte ich schon mehrere Stufen hinunter.“ 

Erst am nächsten Tag lässt er sich im Krankenhaus behandeln. Die Diagnose: doppelter Bänderriss. Der Mitarbeiter einer Anwaltskanzlei bekam einen dicken Gips, steht zudem unter starken Schmerzmitteln. 

Torno: „Ich habe Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Ich kann nicht sagen, wer oder wie viele Personen beteiligt waren.“ Die Polizei konnte den Eingang einen Anzeige gegenüber B.Z. noch nicht bestätigen

Der Lokalpolitiker vermutet, dass es ein gezielter Angriff war. „Bei dem Bezirksforum war ich der einzige AfD-Vertreter, habe die Veranstaltung auch aktiv begleitet. Vermutlich war das dem Angreifer bekannt.“ Bereits im Wahlkampf war Torno mehrfach verbal angefeindet worden, nach einer Auseinandersetzung mit einem Plakat-Abreisser musste die Polizei eingreifen. 

„Ich lasse mich von den Anfeindungen nicht einschüchtern“, sagt er zur BZ. „Ich werde mich künftig mit den Kollegen absprechen und denke auch über einen kleinen Waffenschein nach.“ 

Quelle: B.Z.

Kommentar verfassen