Trump will Farage als britischen Botschafter in Washington

Der künftige US-Präsident Donald Trump sorgt mit einem neuen Tweet für Aufsehen: Er hätte gerne den Brexit-Vorantreiber Nigel Farage als britischen Botschafter bei sich in Washington.

Die britische Regierung lehnte bereits ab. Man habe schon einen exzellenten Botschafter in den USA, hieß es aus London.

Farage zeigte sich geschmeichelt, winkte aber ab. Er sagte: “Ich glaube, ich bin nicht gerade der Botschafter-Typ. Was auch immer meine Stärken oder Schwächen sein mögen, Diplomatie gehört nun nicht gerade zu meinen herausragenden Eigenschaften.”

Er wolle dennoch alles tun, um die Beziehungen zwischen Großbritannien und den USA zu unterstützen, so Farage gegenüber Reportern. Der ehemalige UKIP-Chef hatte Trump in dessen Wahlkampf unterstützt und ihn als erster britischer Politiker nach dem Wahlsieg besucht.

Quelle: Euronews

Kommentar verfassen