Treffen mit NPD-Funktionär – Bautzener Landrat in der Kritik

Bautzener Landrat Michael Harig in der Kritik. Es geht um sein beabsichtigtes Treffen mit dem örtlichen NPD-Kreisvorsitzenden Wruck.

michael-harig

Harig will mit ihm laut einem Zeitungsbericht über die Auseinandersetzungen mit Flüchtlingen sprechen. Da verschlage es einem die Sprache, sagte der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger.

Riexinger forderte die CDU auf, dieses Treffen zu unterbinden. Er verwies darauf, dass die Länder mit Unterstützung der CDU beim Bundesverfassungsgericht ein Verbotsverfahren gegen die rechtsextremistische NPD angestrengt hätten. In Bautzen war es in den vergangenen Monaten mehrfach zu Auseinandersetzungen zwischen Rechtsextremisten und jungen Flüchtlingen gekommen.

Das Treffen Harigs mit dem NPD-Kreisvorsitzenden Marco Wruck ist laut einem Zeitungsbericht für Mitte Dezember geplant. Wruck habe nach einer Sitzung des Jugendhilfeausschusses um das Gespräch gebeten.

Quelle: Radio Lausitz

Kommentar verfassen