Schwarze Miss Helsinki Resultat europäischer „Supertoleranz“?

Am 5. Januar hat die Jury des Schönheitswettbewerbs Miss Helsinki die gebürtige Afrikanerin Sephora Ikalaba zur Siegerin gewählt. Im Internet sind einige User jedoch unzufrieden mit dieser Entscheidung. Ihnen zufolge hatten andere Teilnehmerinnen diesen Titel viel mehr verdient.

Am 5. Januar hat die Jury des Schönheitswettbewerbs Miss Helsinki die gebürtige Afrikanerin Sephora Ikalaba zur Siegerin gewählt

Am 5. Januar hat die Jury des Schönheitswettbewerbs Miss Helsinki die gebürtige Afrikanerin Sephora Ikalaba zur Siegerin gewählt

Ikalaba besitze nicht das Äußere eines Models. Außerdem betrage ihre Größe nur 165 Zentimeter. Laut einem User war Alkoholeinfluss schuld an der Entscheidung der Jurys. „Die Finnen haben zu viel zu Silvester getrunken und haben Miss Helsinki eindeutig unter Katereinfluss gewählt“, schreibt ein Benutzer.

Am 5. Januar hat die Jury des Schönheitswettbewerbs Miss Helsinki die gebürtige Afrikanerin Sephora Ikalaba zur Siegerin gewählt

Am 5. Januar hat die Jury des Schönheitswettbewerbs Miss Helsinki die gebürtige Afrikanerin Sephora Ikalaba zur Siegerin gewählt

Diese Theorie unterstützen auch andere. Einige glauben jedoch, dass das Ergebnis des Schönheitswettbewerbs eine Form der „übermäßigen“ Toleranz im modernen Europa sei. „Die Toleranz hat ihre vernünftigen Grenzen überschritten“, so ein Internetuser.

Ikalaba selbst hat nicht mit dem Sieg gerechnet. Nun wird die Frau die finnische Hauptstadt im Wettbewerb Miss Finnland vertreten.

Quelle: Sputnik News

6 Comments

  1. freidenki

    15. Januar 2017 at 22:07

    nichts gegen die schwarze frau……..aber mit mir bekäme die kein kind, da würde ich jede andere schönheit auf dem bild um klassen bevorzugen. das votum ist primitiver rassisme antiblanc.und immer mehr menschen durchschauen das……lächerlich bis ekelhaft…..

  2. Andreas

    30. Januar 2017 at 14:43

    Unglaublich! Über Geschmack kann man ja streiten. Ich habe auch schon schöne Schwarze gesehen, etwa Waris Dirie. Aber DIESE ist nach meinem Geschmack wirklich hässlich, auf jeden Fall die am wenigsten Schöne von allen Kandidatinnen. Wer saß denn da in der Jury?

  3. Batou

    28. März 2017 at 04:33

    Gott sei dank und dachte nur hier in Deutschland ist der Tiefststand erreicht!
    ….
    Heidi Klum, die Neger-Mamma der Nation Bei ihrer Unterhaltungssendung für geistig Unterbelichtete (Pro7- „Germanys Next Topmodel“) musste logischerweise eine Negerin names Sara das letzte Rennen als Topmodel machen, als gäbe es in Deutschland keine hübscheren hellen Mädels. Die Wahl einer Negerin als „Deutsches-Spitzenmodell“ ist bezeichnend für die bestochene oder systemimmanet -verbogene Jury in unserem degenerierten Multikultirummelrestdeutschland.

  4. Karl Messelken

    18. Mai 2017 at 07:43

    So sehe ich das auch eine Minderheit von Perversen Affen bestimmen über das ab was nicht logisch ist es ist so wie bei den Politiker die immer um den Brei reden was für mich bedeutet Schwachsinn Merkel ist eine davon so wie Schulz

  5. Charly

    27. Mai 2017 at 21:00

    Die halbe finnische Nation lebt im Alkoholrausch, die andere hälfte hat ihr Hirn schon weckgesoffen…

  6. Sandra Becker

    19. Juni 2017 at 11:52

    Ach heute sitzen überall ein Quoten Neger , die werden als Schönheit betrachtet .
    Aber das schlimmste ist , wir wissen was Schönheit ist aber wir dürfen nicht unser Meinung sagen sonst sind wir rassisten/ Nazis.

Kommentar verfassen