Paris: Das Bataclan nach dem Attentat (Achtung! Schockierend!)

bataclan

10 Comments

  1. Peter

    15. November 2015 at 14:34

    Ich weiß nicht ob es sinnvoll ist solche Bilder weiter zu transportieren. Viel wichtiger ist es nach den Hintergründen zu fragen – da hat die Taz einen interessanten Artikel veröffentlicht – dazu was das Bataclan eigentlich war.

    http://www.taz.de/Anschlag-auf-das-Bataclan-in-Paris/!5251354/

    Nämlich ein Ort an dem bis vor 2 Monaten vornehmlich jüdische Künstler auftraten und die Band die komischerweise das Attentat unbeschadet überlebt hat ist in ihrer Ausrichtung Pro-Israelisch.

    Auch wenn der TAZ-Schreiber hier wohl wie gewohnt die falschen Schlüsse zieht und die Verantwortung natürlich Anti-Israelischen Gruppierungen zuordnet. Auf den Gedanken zu kommen daß es die Israelis selbst sind die diesen Anti-Jüdischen und Anti-Französischen Terror organisieren, kommt man auch nicht ohne die nötigen Zusatzinformationen.

    Da haben wir sie also wieder – die Israel – Connection. Schon mit dem ersten Anschlag in Paris der vermutlich ebenfalls die Handschrift des israelischen Geheimdienstes trägt, wollten die Israelis französische Juden zum Auswandern bewegen. Dieser Anschlag scheint in eine sehr ähnliche Richtung zu zeigen. Man möchte so dem demographischen Druck der umgebenden Araber entgegen treten und dazu scheint jedes Mittel recht.

    Ich halte es bei diesem organisierten und gut ausgerüsteten Vorgehen für sehr unwahrscheinlich daß andere Strukturen als Geheimdienste oder westliches Militär involvier wären.

    Vielleicht ist dies auch ein Gruß von Gladio – den Innereuropäischen Nato-Terror-Experten um den islamischen Krampf in den Köpfen der Europäer zu verstärken.

    Nein – schauen wir lieber in Richtung Israel und Nato und nicht auf die Islamisten. Es wird Zeit sich von diesen grauenhaften Unmenschen zu befreien !

    • Marwin

      16. November 2015 at 00:46

      Wer so einen scheiß schreibt oder wirklich glaubt sollte sich selber einweisen lassen oder seinen Schädel gegen die Wand schlagen

    • Gunilla

      16. November 2015 at 14:52

      Peter, hast du ein Wahlrecht? Hast du gestern zuviel Alkohol getrunken? Sind deine Eltern Geschwister? Rauchst du was Leckeres in der Früh? Oder bist du einfach nur die Stiegen hinunter gefallen? Wie lange dauert es dein Gehirn auf Erbsengröße aufzublasen?

    • Peter

      16. November 2015 at 19:27

      Soso – Marvin und Gunilla –

      Hallo ihr beiden herzerfischenden Leuchten aus dem ‚Subkulturellen‘ Dunstkreis.
      (Schreibstil deutet übrigens auf ein und die selbe hasserfüllte Person… das nur nebenbei)

      Schaut euch mal die folgenden beiden Vorträge an:

      Dr. Daniele Ganser zu ‚Medial vermittelte Feindbiler‘
      https://www.youtube.com/watch?v=cgkQXJ3mugY

      Dr. Daniele Ganser zu ‚Die NATO und ihre Geheimarmeen ‚
      https://www.youtube.com/watch?v=2Cyu6rRweEk

      Und hier noch einen interessanten Artikel aus der Kommentar-Spalte bei Compact.
      http://www.politaia.org/terror/wieder-eine-false-flag-in-paris/

      Ihr glaubt wahrscheinlich auch noch an die offizielle Version von 9.11. – es wird für euch ein sehr harter Weg bis zum Erwachen.

      Also bis dahin – Hals und Beinbruch – !

      Peter

      • Egal

        17. November 2015 at 06:58

        Peter…. du bist einfach nur ein linksversiffter Hohlschädel.

    • Peter

      17. November 2015 at 20:48

      Hallo Egal,

      das offensichtliche ist eben nicht immer das was wirklich passiert. Es ist vielmehr das was jeder glauben soll, damit die kommenden Schritte, bei denen auch deine Freiheitsrechte weiter eingeschränkt werden, schonmal im vorraus legitimiert werden sollen. Und da ist von Ausgangssperre, Überwachungsmaßnahmen, Datenspeicherung ect. noch ziemlich vieles möglich was auch dir bald übel aufstoßen wird.

      Wie kommst du bzw. ihr darauf daß ich links sein sollte ? Die Kritik an Israel und seinem Geheimdienst bzw. der Nato ist doch kein linkes Monopol – oder doch ?

      Die Nato-Geheimarmeen haben übrigens Anschläge gegen links ebenso wie gegen rechts (bzw. gegen die Allgemeinbevölkerung unter falscher Flagge) verübt – da geht es nicht um die Sandkastenkrabbelgruppe um links und rechts – da geht es um Machterhalt. Die Rolle bei dem Oktoberfest ist noch ungeklärt – bis jetzt aber schiebt man das rechten Gruppierungen zu (das war in einer Zeit, bei der die NPD bei weit über 12%? bundesweit lag – korrigiert mich wenn ich hier falsch liege)

      Ich habe fast den Eindruck daß du dich schwer getroffen fühlst und so bleibt dir eben nur noch das Keifen und Geifern bzw. der Versuch zu beleidigen. (wie war das: Getroffene Hunde bellen…)

      Aber ich frage mich warum – ein Rechter würde doch wohl kaum ‚autsch‘ schreien, wenn jemand Israel oder das jüdische Geldsystem kritisiert. Habe fast den eindruck du musst ein Jude sein – so liebreizend wie du dich auf deren Seite stellst.

      Eines vielleicht noch dazu – mit keiner Silbe habe ich die islamische Invasion in unsere Heimat gebilligt, aber wenn nicht Islam drin ist, dann kann und sollte man auch nicht Islam drauf schreiben – so einfach ist das.

      Und wenn man in dem kommenden Chaos und Zeter und Mordio überleben möchte, dann muss man seine wirklichen Feinde kennen – und das war seit 1945 noch nie der Islam – er war auch nicht der Auslöser der letzten Kriege und der aktuellen Kriege die um Öl ect. geführt werden. Der Islam ist wenn überhaupt, dann ein blinder Gehilfe der Machteliten oder ein egoistischer Nutznießer der seine Zeit gekommen glaubt ohne zu sehen daß er den kommenden Kampf so nicht wird gewinnen können.

      Die Rechten wissen übrigens vieler Orts bescheid über Freimaurerei, Zionisten, Jüdische Geldherrschaft, NWO ect. – da sind eher die Linken um einiges hinterher und möchten in der wohlbehüteten Krabbelgruppe unter ihres Gleichen bleiben.

      Ich plädiere für einen gemeinsamen Kampf aller, den Frieden liebenden Kräfte, in Europa gegen die Kriegstreibenden Geldeliten – einen anderen Weg gibt es nicht, egal ob links oder rechts und – wenn das noch möglich sein sollte – friedlich.

      @tobi: besten Dank für die Unterstützung !

  2. Pingback: #Dämonologie von #Bataclan und #Eagles­Of­Death­Metal | filmdenken.de

  3. tobi

    16. November 2015 at 22:06

    nun ja , in der verwirrten Welt wäre gut möglich die Theorie von Peter, man schaffe ein Feindbild und der krieg ist genehmigt, ist schon in jüngster zeit oft vorgekommen

  4. Matze

    23. März 2016 at 22:24

    Was sagst Peter zu dem link? Deine Meinung interessiert mich.

Kommentar verfassen