Einzelfall in Karlsruhe: Mit vier Haftbefehlen gesuchter Algerier festgenommen

Einzelfall in Karlsruhe: Gestern Morgen gegen 08:00 Uhr wurde ein 23-Jähriger Algerier im Hauptbahnhof Karlsruhe von Beamten der Bundespolizei festgenommen.

Einzelfall in Karlsruhe: Mit vier Haftbefehlen gesuchter Algerier festgenommen

Einzelfall in Karlsruhe: Mit vier Haftbefehlen gesuchter Algerier festgenommen

Er war zuvor ohne Fahrschein mit einem ICE von Mannheim nach Karlsruhe gefahren. Bei einer Überprüfung des aus Algerien stammenden Mannes wurde festgestellt, dass gegen ihn vier Haftbefehle vorlagen. Er war vom Amtsgericht Siegen nach zweifachem Diebstahl zu einer Geldstrafe von 210.-EUR verurteilt worden, zudem war er vom Amtsgericht Iserlohn aufgrund eines Diebstahls und Erschleichens von Leistungen zu einer Geldstrafe von 600.-EUR und vom Amtsgericht Lennestedt aufgrund des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln zu einer Geldstrafe von 300.-EUR verurteilt worden. Da der Algerier die Geldstrafen nicht bezahlen konnte, muss er insgesamt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 110 Tagen absitzen. Darüber hinaus war von der Staatsanwaltschaft Bonn ein Haftbefehl zur Sicherung der Hauptverhandlung erlassen worden. Der Festgenommene wurde zunächst einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt Stammheim eingeliefert.

Quelle: mrn-news

Kommentar verfassen