Berlin verbietet Weihnachten 2013

Der einflussreiche islamische Gelehrte Yussuf al-Qaradawi hetzt gegen die Christen. Man müsse allen Christen die Feier des Weihnachtsfestes verbieten, forderte der 83 Jährige.
Das war 2009.

Titelseite der Berliner Zeitung

Heute schreiben wir das Jahr 2013 und da die westlichen Politiker etwas langsam sind, aber dennoch gerne auf Forderungen aus dem Orient eingehen und diese unterwürfigst erfüllen, haben nun die berliner Politiker Weihnachten einfach verboten. Und damit sich die Moslems nicht diskriminiert fühlen, darf auch keine Dekoration aufgehängt werden und andere christliche Feste werden auch gestrichen.
Bislang zwar nur aus dem öffentlichen Raum, denn in diesem hat die christliche Kultur nichts zu suchen, so die Politiker.

Kein verspäteter Aprilscherz: Das Bezirksamt Berlin Friedrichshain-Kreuzberg schafft Weihnachten ab. Die Behörden erlauben keine Weihnachtsfeiern mehr auf öffentlichen Plätzen oder Straßen. Ein Tannenbaum darf nur noch an einem zentralen, vorher von den Behörden zugewiesenen Platz aufgestellt werden – das berichtet die “Berliner Zeitung”. Das Festverbot wurde von Grünen, Linken und Piraten beschlossen.

 

Der zuständige Stadtrat Peter Beckers (SPD) beantwortet den Protest gegen das öffentliche Weihnachtsverbot gegenüber der BZ so: “Warum müssen religiöse Feste in der Öffentlichkeit gefeiert werden?“

Jetzt wird es nicht mehr lange dauern und Weihnachten verschwindet auch aus dem Kalender.
Egal wie man zu Weihnachten steht oder es als Fest des Kommerzes ansieht, es hat aber eine Tradition in der christlichen Welt, und wenn Politiker Traditionen und Kultur verbieten, nur um einer anderen Religion zu gefallen, dann ist dies Hochverrat am Volk.

Und da nun ein freier Raum entsteht, kann man darauf warten, dass muslimische Feste in aller Öffentlichkeit gefeiert werden und das alles Christliche in naher Zukunft verboten und dessen Ausführung unter Strafe gestellt wird.

Deutschland schafft sich ab und das mit Freudentänzen über die eigene Dummheit.

Quelle

636 Comments

  1. Florian Paulus

    7. November 2013 at 16:01

    Man denkt es kann nicht schlimmer werden. Wenn die nicht deutsch-stämmigen Berliner kein Weihnachten feiern wollen, bzw. ihren Glauben darin angegriffen sehen, dann sollen sie in ihr Heimatland zurückkehren!
    DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB!!

    • Stefan Ellert

      9. November 2013 at 08:24

      Alle die, die meinen nach Deutschland zu kommen und sich hier nicht an bestehende Regeln zu halten und gegen Deutsche Traditionen zu wettern ,sollte man unbedingt ein ticket in ihre Heimat spendieren . Es ist ein Witz was man mittlerweile aus diesem Land gemacht hat !

      • Michael Schäfer

        9. November 2013 at 12:15

        Ich weiss gar nicht,wieso immer irgendeiner meint er müsse die Muslime verantwortlich machen,wenn das alles doch eigentlich von unsren eigenen Politikern kommt ? Wie bescheuert muss der Deutsche sein,wenn Muslime oder Islamisten verantworten sollen was der Deutsche Politiker verzapft!Ich glaub beinahe das sich manch einer mal lieber eiiner Gehirnwäsche unterziehen sollte,statt Leute verantwortlich zu machen, die gar nix dazu können,weil unsere eigenen Staatsmänner und Frauen solchen Scheiss verzapfen!

        • Otfried

          9. November 2013 at 12:48

          Ich denke mal du brauchst eine Gehirnwäsche,wobei das echt mit Problemen verbunden währe,,wasch mal etwas was nicht vorhanden ist !!
          Der Muslime will Weihnachten abschaffen und die Politiker sind schuld das der das will. Die sollen einfach dahin gehen wo sie herkommen und mit Ihrem Reichtum spielen,,mit dem Sand !!!!

          • Robert

            9. November 2013 at 16:00

            Tut mir leid aber der Her Schäfer hat leider Recht!
            Denn:

            1. Jeder (hier Muslime) kann dem anderen irgend etwas vorschreiben,
            2. jedoch kann diese nicht in das Geschehen eines anderen Staates eingreifen,
            3. ergo sind es die Staatsmänner und die Politer
            4. denn diese könnte die Aussagen einfach ignoroern!!!!

            Jetzt hätte ich gerne konstruktive Gegenargumente und nicht irgend ein Gefasel bitte!!!!

          • T.M.

            11. November 2013 at 09:20

            seh ich auch so. mach das mal in der Türkei z.B die hängen dich auf. Bald gibt es wie der Vatikan Staat in Deutschland noch ” Klein Istanbul” man man man. wo sind wir..

          • Ali

            12. November 2013 at 11:58

            Ottfried, bist du eigentlich der dümmste Mensch der ganzen Welt oder ist das noch zu toppen? da hab ich mir ja shcon intelligenteres Leben unter den Fingernägeln rausgekratzt. Google doch einfach mal was tatsächlich passiert ist und glaub nciht das, was auf einer offensichtlich rechtspopulistischen Seite daraus gemacht wird. Tatsächlich sind die Moslems die leidtragenden und der Yussuf hat nciht das geringste damit zu tun. DIe alte Geschichte wird nur hier wieder aufgebaushct damit es so ausschaut als hätten die Moslems was damit zu tun. Tatsächlich hat es nie eigrndeinen Antrag von Muslimischer Seite gegeben, der die Abschaffung des Weihnachtsfestes in Berlin forderte, sondern lediglich das Opferfest wurde verboten. danach mussten die Politiker natürlich so tun als würden sie auch über eine Abschaffung des Weihnachtsfestes nachdenken auch wen jedem einzelnen von denen klar war, dass das nie passieren würde. Aber hauptsache die Moslems dürfen ihr Fest nciht feiern und sind zusätzlich noch die Sündenböcke für die Rückratlosigeit der Politiker in der Öffentlichkeit.

          • Jenn Sch

            12. November 2013 at 23:59

            Bevor du beleidigst denk doch erst mal nach. Nein, der Politiker ist schuld wenn er es zulässt ..

          • nürni

            13. November 2013 at 01:47

            wenn es so weiter geht in deutschland wird eines tages frau merkel von einem dieser anpassungsunfähigen ausländer abgelöst und die wenigen deutschen die dann noch im eigenen land leben können einpacken bei den nachkommen die hier in deutschland gezeugt werden kann nichts gutes mehr bei raus kommen da deren eltern ihre traditionen und weltanschauungen mit aller gewalt und um jeden preis durch ihre kinder ausleben man kann es keinem deutschen bürger mehr verdenken das er keine kinder in diese welt und diesem staat setzen will die politiker sollten endlich mal aufwachen und die einreise ins paradies deutschland stoppen

          • ercan

            13. November 2013 at 21:27

            ich glaube das du nicht richtig ticks!wen ich dir sage ich will das du von der brücke runter srinkst würdes du das machen man das tut echt weh tut mir leid!!!!!michael schäfer hat schon recht die mongos politiker sollen hallt nicht zu lassen !! man kann alles verlangen !!aber die frage ist ob ich dass erreichen !!!

          • Tolerant

            14. November 2013 at 10:11

            Kannst wohl nicht damit umgehen, etwas lesen zu müssen, wo sich mal jemand Gedanken gemacht hat. Armer Fascho.
            @ “Otfried zu” faul um kein Nazi zu sein.

          • SpieltKeine Rolle

            16. November 2013 at 17:53

            Genau so ist es auf dem Kosovo passiert. Erst waren es wenige Moslems die gefordert haben! Die Politik kam ihnen auch entgegen. Aber die wollten immer mehr und mehr! Was ist letztendlich passiert? Es waren auf einmal so viele, das sie selber beschlossen haben ein eigenständiges Land auszurufen. Das ist hier nicht möglich??? Und ob es das ist. Natürlich sind die Politiker daran schuld. Aber ich denke das wir alle, auch die Politiker vom Islam getäuscht werden. Ich lebe hier und liebe das Land das mich und meine Kinder ernährt. Wir, das Volk, sollten da raus gehen und was dagegen machen. Das Problem an Deutschland ist, das genau zwei Tage über Thema gemeckert wird und dann ist auch alles wieder gut! Der Islam ist keine Friedliche Religion. Lest den Kuran und da werdet ihr es selber sehen. Der Hass kommt aus dem Kuran!

          • Marina

            9. April 2014 at 06:09

            Er wollte konstruktive Gegenargumente, keinen Fremden feindlichen Hirndurchfall.

        • Sabine Gerdes

          9. November 2013 at 15:09

          Kannst Du lesen Michael Schäfer…?? Der einflussreiche islamische Gelehrte Yussuf al-Qaradawi hetzt gegen die Christen. Man müsse allen Christen die Feier des Weihnachtsfestes verbieten, forderte der 83 Jährige.

          • Stoffl

            9. November 2013 at 18:52

            Just FYI zitiere ich:
            “Das Festverbot wurde von Grünen, Linken und Piraten beschlossen.”

          • Sebastian

            9. November 2013 at 20:39

            Omg!!! Ich frag mich langsam aber sicher, warum die Menschen in unserem Land so verblöden.

            1. Mal in ruhe den Artikel lesen.
            2. Drüber nach denken.
            3. Nochmal drüber nach denken.
            4. Dann einen sinnvoll Kommentar verfassen.

            Zum Thema:

            Jeder hat das Recht von der Bundes Republik Deutschland was zu fordern.
            Es ist aber eine ganz andere Schublade, wenn Politiker, die eigentlich ihr Volk (alle mit einen Deutschen Staatsbürger Pass) vertreten sollten, auf solche Forderungen eingehen.Wie in diesem Fall, sind es nicht die “bösen” Muslime, die es verbieten, sondern, die bösen Politiker, die den Hintern mit unserem Geld, voll gestopft bekommen.Man hätte es auch einfach mit einem schmunzeln ablehnen können.

            Wenn es so weiter geht mit der Politik wie im Moment, muss man sich nicht wundern wenn die DEUTSCHE Jugend (die nicht wirklich gut auf geklärt ist, in diesen Fällen) bald nur noch, die Chaoten aus dem Rechten Lager wählen.

          • T.Runge

            10. November 2013 at 11:28

            Wenn es ein einflussreicher islamischer Gelehrter ist, auf wen oder was hat er dann Einfluss??Einfluss auf unsere Politiker? Warum hat er Einfluss??Woher kommt dieser ? Ich sehe hier schon die Schuld unserer Politiker. Grund : 1.) Wenn dieser “einflussreiche Gelehrte” Einfluss hat, warum gerade auf unsere Politiker?
            2.) Wenn es Loyale Politiker wäre, dann würden sie nicht unsere Kultur dermaßen mit Füßen Treten. Schließlich sind sie unsere gewählten Volksvertreter.

          • ursula peters

            11. November 2013 at 21:27

            dann müsstet ihr den muslimen auch das zuckerfest verbieten und wenn ihr das verbietet werdet ihr gelyncht von denen ….man man man wo leben wir eigentlich ….das man die traditionen noch nicht mals mehr respektiert

          • Ulli Schulz

            12. November 2013 at 14:25

            Diesen senilen alten Dummschwätzer nimmt doch niemand für voll. Also was soll die ganze Diskutiererei.

          • Chris

            14. November 2013 at 13:47

            auch ich bin der Meinung, daß unsere Deutschen immer mehr verblöden. Je3der kommt zu uns und will uns was vorschreiben. Schickt alle Ausländer wieder zurück in ihre Heimat, da können sie demonstrieren und so weiter. Hier sind wir in Deutschland und da hat sich jeder, aber auch jeder, an das zu halten und das zu respektieren, was unsere Traditionen sind. Wenn es euch nicht gefällt, fahrt endlich wieder nach hause. Ich als Deutscher fühle mich diskriminiert und untergebuttert. Wo sind wir hier, daß wir uns von Ausländern bestimmen und alles verbieten lassen. Wacht doch endlich auf ihr deutschen und geht auf die Straße.

        • Renate Fuchs

          9. November 2013 at 19:56

          Dieser Meinung bin ich auch…ich verfüge über keinen Gedanken…den Muslime oder Islamisten die Schuld dafür zu geben…was unsere Wahnsinnigen Staatsmänner mal wieder anrichten.

          • Manfred

            12. November 2013 at 22:24

            “La mama degli imbecili e siempre incinta” – “Die Mutter der Idioten ist dauernd schwanger”.

        • chris

          10. November 2013 at 05:07

          Herr Schäfer, Ihre Antwort finde ich echt gut! Immerhin entscheiden wirklich die Politiker und es scheinen mir sehr seltsame zu sein, denn normalerweise legt man sich doch nicht so mit dem eigenen Volk an…oder? Verrückt ist diese Zeit, verlogen noch dazu, somit total erbärmlich.

          • diggi

            14. November 2013 at 17:09

            Politiker beseitigen keine Probleme, sie sind das Problem !!!!!!!!..Wir haben halt zuviele ” Maden ” in Germania ….

        • Gülsün

          10. November 2013 at 05:34

          Danke
          Schön das es doch noch Menschen gibt die noch selbst denken können.
          Ich bin Kurdin und muslimin und ich habe nix gegen Weihnachten. Ich gehe sogar auf Weihnachtsmärkte. Leute öffnet eure Augen das sind eure Politiker die ihr selbst gewählt habt. Euren Hass solltet ihr an euren selbst gewählten Politiker richten und nicht an unschuldige.

          • Mina

            10. November 2013 at 11:33

            Ich bin deutsche Muslima und ich liebe den weihnachtlichen Lichterglanz. Meine grosse Tochter aus erster Ehe feiert mit uns gemeinsam Weihnachten und mein Mann hat mir bei unseren ersten gemeinsamen Weihnnachten sogar einen Weihnachtsbaum besorgt in Tunesien. Wir sind praktizierende Muslims und das christentum wird von uns respektiert mit der einzigen Ausnahme, dass wir nicht sagen ,JESUS ist Gottes Sohn.

          • Lars H.

            10. November 2013 at 16:03

            na nicht nur an die gewählten Politiker,sondern auch an diesen 83jährigen Muslim,der meint,allen,inklusive toleranten,respektierenden,akzeptierenden Muslimen ebenso mit so einem Verbot das Fest zu vermiesen. zumal weihnachten,als solches wie ostern nur vom christentum übernommen wurde und somit uraltes wintersonnenwendfest ist,(quasi kulturelles erbe der ganzen menschheit ist,weder christen noch juden noch muslime) mit christlichen und kommerziellen traditionen aufgepeppt wurde,um gläubige anzuziehn. aber selbst ich als atheist/agnostiker,mag weihnachten,das fest der liebe,und des gebens,nicht des kommerzes wegen,nicht das fest der miesepetrigkeit eines einzelnen,der willige politiker und regenbogenpresse um sich schart.traurig, dass es immer wieder jemand gibt,der meint anderen etwas kaputt zu machen. achso noch eins,wenn ich als deutscher in saudi-arabien oder so da auch bestehende dortige regeln,werte,normen und gesetze kritisieren würde oder ändern lassen wolle,würde ich allein schon für den versuch,in so einem land zu kasse gebeten oder hätte mit schlimmeren zu rechnen,warum nutzen solche personen wie dieser sog.gelehrte die art in unserem land so aus,um ihren willen auch hierzulande durchzudrücken? wenn der mann so GELEHRT ist,sollte er sich auch in toleranz und akzeptanz üben,wenn und seinesgleichen es in deren herkunftsland auch von uns verlangen.

          • nichtmitmir

            10. November 2013 at 21:35

            Mal an alle weiteren Freidenker hier, natürlich sind es die Politiker die Forderungen umsetzen, welcher Lobby jedoch sie angehören, sieht man am Ergebnis. Liebe Muslime, gern höhre ich das Sie das nicht wollen, bitte wenden sie sich an ihre Verbände und dessen Vorsitzenden, denn diese sind es die den Einfluss nutzen um solche frechen Forderungen an die Politiker zu stellen. Bei der SPD und den Grünen haben wir gerade in Berlin viele Muslime die in dieser Partei selbst Mitglied sind, so wird aus der Forderung letztendlich auch ein Gesetz das auf Muslime zurück zu führen ist! Es wäre auch sehr klug und sehr Menschlich wenn sie das nächste mal wenn es wieder einen Terroranschlag durch Muslime gab, mal auf die Straße gehen und deutlich zeigen das Sie nicht mit soetwas in Verbindung gebracht werden möchten. Weiter wäre auch etwas Anteilnahme gut und würde die Gemeinschaft stärken. Es kann nicht sein, das alles mit ansehen, wie wir langsam aber sicher in den Rechtsradikalen politischen Sektor abdriften, weil ein paar Dumme einer Religionsgemeinschaft solch freche und undankbare Forderungen stellen, die dann Gutmütige Deppen der Regierung umsetzen.

          • Carola

            11. November 2013 at 20:16

            Also ich muss sagen das unsere Politiker das veranlasst haben das es Weihnachten in berlin nicht mehr gibt aber man darf doch nicht vergessen wer den Anstoß dazu gegeben hat und da wir dummen Deutschen uns alles gefallen lassen und immer klein begeben darum gibt es das Weihnachtsfest in Berlin nicht mehr!!! Denken wir nur daran das alle Kreuze aus den klassenzimmern entfernt werden sollten!! Haben das auch die Politiker veranlasst?!?! Also wie gesagt erst denken dann reden!

          • lulu

            12. November 2013 at 07:58

            Das sind nicht unsere SELBST GEWÄHLTEN POLITIKER. Wie schon erwähnt, LINKS, GRÜNE und PIRATEN! Genau diese und keine andern! Ich finde es auch unfassbar. Ich leben in München, wo wöchentlich ein türkischer Basar eröffnet ist (auf den ich auch gehe…) Tolerieren anderer Kulturen in unserem Land ist an und für sich eine gute Sache, die eigene dabei jedoch abzuschaffen… mann oh mann, wo sind wir, oder besser gesagt Berlin, gelandet

          • becki

            12. November 2013 at 08:20

            Dem Stimme ich voll zu, ich selbst bin Christ, finde es aber eine Unverschämtheit das die Schuld bei den Muslimen gesucht wird, denn letzt endlich hat die Politik entschieden….

            Dazu mal ab ist weihnachten kein christliches! sondern ursprünglich ein HEIDEN-Fest…..

            dann kommt noch hinzu, das die Stadt doch eigentlich kein Geld hat – also wovon bezahlen!? wollt ihr mehr schulden aufnehmen lassen nur für ein bisschen Deko?

          • Manuela Heinz

            12. November 2013 at 18:09

            Richtig… Die Politik ist schuld…nicht das Volk..egal wer welche Religion hat…man sollte mal hingehn in deren Haus an Weihnachten und alle Bäume und Geschenke beschlagnahmen wegen. Irreführender Dummheit… Wo soll das alles noch hinführen???Wie verblödet soll unsere Gesellschaft noch werden.. Wenn die Politiker kein Weihnachten wolln sollen sies lassen… Wir lassen es uns nicht wegrationalisieren Basta!!!!

        • Darius

          10. November 2013 at 10:17

          Die Politiker haben es beschlossen, JA. Aber der Druck kam von den Muslimen (Der einflussreiche islamische Gelehrte Yussuf al-Qaradawi hetzt gegen die Christen. Man müsse allen Christen die Feier des Weihnachtsfestes verbieten, forderte der 83 Jährige.)
          Es werden dann die Lücken in unserm Gesetz bis auf das kleinste ausgenutzt und da muss dann die Politik nachgeben.
          Was aber absolut nicht richtig ist, es müsste dann einfach das Gesetzesloch gestopft werden!
          Versuch mal einen Christlichen Glauben in einem Muslimen Land zu feiern!!
          Das wirst du gehängt!

          • Margriet Degwitzde

            11. November 2013 at 10:59

            Was regt ihr alle euch darüber auf,wenn die Deutsche sich das Weihnachtsfest,Ostern von anderen Gläubigern verbieten lassen.Selber Schuld.Unsere Politiker gehören mittlerweile zu den Arschkriechern der Nation.

          • T.E.

            11. November 2013 at 13:05

            Ganz schön dreist deine Aussage..
            Ich bin selbst Türke und habe gar nix gg das Christentum und das ganze Drumherum.
            Aber du solltest die Unterschiede zwischen Plural und Singular wissen, ehe du so einen MIST äusserst..

          • richie

            14. November 2013 at 10:37

            Sorry, aber das ist Unsinn, denn mit demselben Verbot wurden auch andere religiöse Feste wie das Zuckerfest nach dem Ramadan “verboten” bzw. auf einen zentralen Ort beschränkt. Das kann ja wohl kaum als die Umsetzung der Forderungen dieses Islamisten interpretiert werden. Ausserdem ist Deutschland eben KEIN christlicher, sondern ein säkularer Staat. Das ist ein Unterschied. Und in der Türkei, ein Land mit muslimischer Tradition, gab es auch ein Kopftuchverbot in staatlichen Behörden. Nicht gewusst?

          • Anton

            15. November 2013 at 15:11

            Ihr regt euch über alles auf , aber ihr seid es doch , die die falschen Politiker gewählt haben , also , ergo , : hättet ihr die NPD gewählt , würde der Spiess ansdersrum drehen . Dumm gelaufen .

        • Mario

          10. November 2013 at 10:31

          Und wer brachte den Stein ins Dollen. Denk mal nach bevor dein Dunst hier preis gibst.

        • k.dieter

          10. November 2013 at 11:03

          Oben den Text wohl nicht gelesen? Wer hat das indirekt gefordert die Politiker oder der gele(e)hrte Islamist ? Ich sag nur traurig für beide Seiten und trotzdem jedem Mensche auf Erden der es will eo Frohes WEIHNACHTS-Fest.

        • Gast

          11. November 2013 at 07:07

          mit den Politiken hast du schön recht, dennoch ist es von den Muslime eine Frechheit so eine Forderung zu äussern oder zu stellen! sie sind in diesem Land herzlich aufgenommen worden, also haben sie sich an die Regeln zu halten und an deren Bräuche! wir lassen sie ja auch ihre Feste in unserem Land feiern….Fazit; wenn es denen nicht passt, so sollen sie doch bitte unsere Heimat den Rücken kehren!!!!

        • Bibi

          11. November 2013 at 16:59

          Aber das unsere Politiker auf die Forderungen der muslime eingehen interessiert dich dabei nicht. Jeder muslime könnte ja auch das Maul aufmachen und sagen NEIN das will ich nicht. Ich bin hier her gekommen also muss ich MICH integrieren. Aber nein, fein Klatscht der muslime Beifall und freut sich ein Stück Heimat mehr in Deutschland zu erfahren. Tut der Deutsche das nicht wird er gleich als Nazi bezeichnet SO SIEHT ES AUS. Ich stelle mir gerade vor wie der Spanier reagieren würde wenn wir ihm seine Siesta verbieten würde weil der Deutsche ja Pünklichkeit liebt und Pflicht Bewusst ist und es in seinem Land Öffnungszeiten gibt Von Bis und das durchgängig. Oder gar das wir in der Türkei oder sonst einem islamischen Land solche Kirchen bauen dürfen wie diese gewaltige Mosche in Köln. Es gibt mittlerweile so viele Moschen in Deutschland die suchst du andersherum in den islamischen Ländern an Kirchen aber vergebens.WARUM????

          • SpieltKeine Rolle

            16. November 2013 at 18:38

            Weil der Islam eine bösartige Religion ist. Lasst euch nicht tauschen. Lest selber den Kuran, da steht alles drin! Oder “Das ISLAM Prinzip” geschrieben von einem Moslem. Ihr werdet sehen, dass es eine brutale, Menschen verachtende, totalitäre Religion ist. Eine Religion des Friedens führt Kriege gegen Christen, Hindus, Buddhisten…einfach gegen alle die NICHT Moslem sind. Schaut euch die Welt an. Das reicht ihnen aber auch nicht, sie bekämpfen sich ja unter sich! In der Türkei darf man keine Bibeln verschenken. Es ist seit 35 Jahren verboten Priester auszubilden. Man darf keine Kirchen sanieren und und und! Von anderen Islamischen Ländern brauchen wir ja nicht reden. Also Deutsche…Patriotismus hat nichts mit Nationalsozialismus zu tun! Seit stolz auf euer Land und eure Kultur. Lasst sie nicht in fremde Hände fallen.

        • Rene

          11. November 2013 at 18:40

          wie Wahr wie Wahr, unsere Führung is schon ein merkwürdiger Haufen von betriebsblinden Pedanten die so Fett gefressen sind das sie ihre eigenen Schuhe nicht mehr sehen, aber auf die kaputten Socken des Volkes neidisch sind.

        • Diana Panitz

          11. November 2013 at 19:50

          Ich sehe es auch so, das unsere Politiker es entschieden haben und es die ausländischen Mitbürger ausbaden müssen. Ich verstehe ganz klar den Hass in diesem Moment.
          Es ensteht ein Hass zwischen Menschen, der nicht sein müsste.
          Jeder soll seine Feste feiern und sich gegenseitig respektieren!!!

        • Klaus Zeitler

          12. November 2013 at 07:42

          Sehr geehrter Herr Schäfer,
          wenn ein einflussreicher, islamistischer Gelehrter solche Forderungen stellt, so ist dies eine Frechheit. Leider werden aber mit solchen unverschämten Forderungen die Mehrheiten, die islamischen Glaubens sind, beeinflusst und dies erachte ich als gefährlich. Noch gefährlicher und noch unverschämter empfinde ich, dass diese Forderungen von unseren hirnrissigen Politikern aufgenommen und umgesetzt werden. Meine Damen und Herren Politiker nur zur Info: Wir (Deutsche) sind das Volk. Um Irrtümern vor zu beugen: ich wohne in Bayern und nicht in den Neuen Bundesländern.

        • ma-ma

          12. November 2013 at 12:41

          Ganz einfach die mußlieme beschwören sich das es sie stört das in Deutschland weinachten gefeiert würd .. Mich haben sie geschlagen und angeschpuckt miesshandelt und vertrieben aus meine heimat.. Köpfe haben sie dere chriesten die in ihre lännder gelebt haben abgehackt..Und das passt eure polietiker weil sie meinnen das sie zusammen mit sollche leute die Chriesten in Europaaussrotten .. Wir sind doch der dorn in manche augen der polietikker..

        • Piero

          12. November 2013 at 13:48

          Ich finde schade, dass in Deutschland langsam vergessen wird, das was Martin Luther geschafft hat.
          Die Freiheit von der gezwungene Religion

        • ein Christ der Weihnachten mag

          12. November 2013 at 18:51

          Wenn du den Artikel von Anfang an gelesen hättest, würdest du verstehen warum hier auf Muslime gewettert wird. Der muslimische Gelehrte (ein Widerspruch in sich ;-) )… Das war 2009.
          Alles lesen bitte.

        • d.lutschin@yahoo.de

          13. November 2013 at 10:54

          Wenigstens einer mit Hirn! Und bei den anderen würde mich interessieren, wie oft sie in den letzten Jahren in der Kirche waren und ob sie überhaupt wissen woher diese Feste kommen. ?!

        • Joscha Kaiser

          13. November 2013 at 18:03

          Wer hat das denn beschlossen?? Die Komunalpolitiker!! Und wer sind das?? RICHTIG: türken oder ähnliches.
          Wasch du dir bzw. lass du dir lieber mal das Gehirn waschen.

        • Dennis Niedersetz

          14. November 2013 at 00:52

          Lieber Michael Schäfer
          Wenn es keine Kultur und Bildungs Vereine anderer Völker hier geben würde die auf kommunaler, Landes und Bundesebene solche Forderungen stellen würden solche Diskussionen nicht entstehen. Geh mal in ein islamistischen Staat und versuche
          Ramadan als religiöses Fest zu unterbinden.
          Wir müssen Glaubensfreiheit bieten und garantieren. Warum wird das andersrum nicht praktiziert?
          Weil wir die bösen Holocaust Verursacher sind
          Bin 1979 geboren
          Wofür bin ich also verantwortlich und warum sollte ich mich im leben anpassen? Ich bin nicht ausgewandert in eine andere Kultur. Ich bekomme sie Zuhause aufgezwungen

        • Angelika

          14. November 2013 at 08:46

          Der einflussreiche islamische Gelehrte Yussuf al-Qaradawi hetzt gegen die Christen. Man müsse allen Christen die Feier des Weihnachtsfestes verbieten, forderte der 83 Jährige.
          Das war 2009.
          Denke das ist es was uns mehr oder weniger auf die Palme bringt…es gibt die die mit ihm gehen, aber auch die die sagen : es ist eure Tradition .

        • Alex Senn

          14. November 2013 at 20:55

          Danke, endlich mal jemand der sein Gehirn benutzt, und mal was vernünftiges kommentiert und nicht nur dumm rumhetzt…

        • der Chris

          14. November 2013 at 21:34

          “Der einflussreiche islamische Gelehrte Yussuf al-Qaradawi ” aha ein deutscher politiker

      • Ursula Stoltz

        9. November 2013 at 23:02

        was geht hier nur vor in unserem Land..???? Warum wehren wir uns nicht??? In allen Ländern gehen sie auf die Straße …wir stupiden Einfaltspinsel halten stille und halten auch noch die andere Wange hin… was soll das?

        • ichbinsleid

          11. November 2013 at 18:34

          das wir nicht auf die Straße gehen liegt daran ach ja das Wetter ist schlecht zu warm zu kalt ich muss noch essen kochen meine Schicht beginnt gleich und so weiter wir deutschen sind zu bequem. unsere Politiker von uns gewählt könnten keine Gesetze machen wenn Deutschland nur einmal sich zusammen hinstellt müssten wir unser Politiker bei den Nachbar Staatschef aus den hintern ziehen oder Kniepolster kaufen für das kratzfüßen Es sind die Ausländer die meinen uns alles zuverbieten. Bitte Kein Ramadan mehr das ist auch nicht für alle gesund

      • Ursula Stoltz

        9. November 2013 at 23:05

        So wird Ausländerhass geschürt, wissen die das eigentlich???

        • Hamid

          10. November 2013 at 13:22

          Sie haben ja so recht, ich mache mir auch etwas sorgen (bin “Ausländer”) und frage mich warum zum Teufel eine derartige Entscheidung getroffen wurde.

          Und nochwas: Viele Muslime in Deutschland genießen sogar die weihnachtliche Stimmung. Nur dann kommen vielleicht 2,3 Hardcoremuslime, die obendrauf größere Gemeinden leiten, und stellen solche Forderungen. Dann geht der Staat wohl davon aus, dass die Mehrheit von uns so etwas möchte und genehmigt.

          Sehr vereinfacht dargestellt, ich weiß. Aber bitte, wir sind hier geboren und aufgewachsen, lieben Deutschland und zahlen Steuern. Hasst uns nicht ;)

        • Arnold Thiel

          10. November 2013 at 19:05

          der ist schon geschürt als deutscher bekommst du vom staat nichts als ausländer alles habs selbst erlebt und jetzt wollen so
          uns langsam aber sicher alles nehmen . wann müssen wir raus aus deutschland?

          • Loki

            11. November 2013 at 18:59

            Ich habe Deutschland zu glück verlassen weil ich mich nicht mehr verarschen lassen wollte und jetzt gehts mir besser. Ich habe mich an die bräuche meiner neuen Heimat angepasst (naja war ja nicht schwer ist ja zum glück noch ein westlich eingestelltes land und bekommst schnell eins aufs maul wenn du hier aufmuckst) Aber den deutschen die sich weiterhin in allen angelegenheiten verarschen lassen wollen, viel spass in “nicht das Deutschland wie ich es kannte”

        • SpieltKeine Rolle

          16. November 2013 at 19:07

          Hallo Ursula,

          ich bin auch Ausländer. Ein Christlicher. Es sind Moslems die Probleme machen. Die Überall wo sie sind Probleme machen. Also bitte schäre uns nicht alle über einen Kamm. In meinem Freundeskreis sind es die Christlichen Ausländer die damit nicht klar kommen was hier in Deutschland passiert.

      • j.k

        9. November 2013 at 23:39

        mensch sei ruhig,wir müssen uns das doch gefallen lassen, wir deutschen müssen dankbar sein,das wir hier leben dürfen^^

        • Selina Heuer

          10. November 2013 at 00:02

          Ach des machen die doch mit absicht
          Einfach alle nur lächerlich

      • Knittel Johnny

        10. November 2013 at 13:47

        das gleiche wie in der Schweiz

      • Markus Köster

        11. November 2013 at 00:13

        Vielleicht liebes Volk, wird es an der Zeit selbst zu handeln. Sollen sich die Deutschen und alle die diese Nation gewählt und sich integriert haben wehren! Es ist Zeit der Politik die Stirn zu bieten! Es ist Zeit das man die Demokratie, als solche auch behandelt. Wir haben Mitspracherecht! Was ist los in Deutschland? Sollen wir uns alles wegnehmen lassen? Wem es nicht passt, wie man in Deutschland lebt, der hat hier nichts verloren. Also liebe Bürger wie lange warten wir noch? Solange bis wir uns zum Islam bekehren lassen! Ja sagt mal, gehts noch?

        • Diana Panitz

          11. November 2013 at 19:52

          Es muss gehandelt werden, ABER nicht in Richtung unserer Mitbürger, sondern es muss gehandelt werden in Richtung Politiker!

      • Enrico Malsch

        12. November 2013 at 10:16

        Im Gegenzug könnten wir ja verlangen, das die Verhüllten Gestalten auf unseren Straßen verschwinden und die deutsche Dradition Ausländischen Imegranden Asyl zu gewähren und sie mit unseren Steuergeldern zu überschütten abgeschaft wird. Sollen doch dahin verschwinden wo sie herkommen wenn ihnen unser Land nicht zusagt !

      • Bernd

        12. November 2013 at 19:38

        Ganz ehrlich, wir als normale staatsbürger haben garnichts zu entscheiden ,was ich eigentlich shcon ganz schön arm finde , wir dürfen nur diese verräterschweine von Politiker wählen, Diese dreckigen wichser sitzen schön zuhause rum und mit ihren x konten mit geld bis zum anschlag drauf und wir als bürger dürfen nmicht mal mehr weinachten, in der öffentlichkeit feiern ?! ganz ehrlich nur weil so ein bip bip bip muslime seine fresse aufreisst das man nicht weinachten öffentlcih feiern sollte ? in DEUTSCHLAND!?!?! verarschen ? >< denn verpiss soll er sich doch verpissen wenn ihm das nciht passt , ganz ehrlich nix gegen ausländer aber was wir in unsere religion machen ,kann den doch egal sein , wir kotzen adoch auch nicht rum wenn die Täglcih in ihre Moschee gehen ? Ja dann will cih als Deutscher Staatsbürger das die Moschee kirchen abgeschafft werden ich finde das hat ncihts in unseren Deutschland zu suchen !!! ganz ehrlich aber keiner macht da ewas gegen! alle Hater können mir gerne schreiben ;) Bernd-95@gmx.de :*

      • Maria L.

        13. November 2013 at 12:30

        In islamischen Ländern werden wir Christen verfolgt, ermordet und die wenigen Christen, die in solchen Ländern überleben möchten, müssen sich verstecken,
        Gottesdienste zu Hause feiern. Kirchen werden niedergebrannt,u.s.w.,aber in Deutschland wird der Einfluß des Islam immer stärker. kein Wunder, wenn so Hass
        entsteht. Wenn die muslimischen Frauen so doof sind und sich von den Männern unterdrücken lassen, ist das ihre Sache. Aber uns Christen Weihnachten
        verbieten zu wollen, ist mehr als unverschämt. Ich möchte nicht erleben, wenn Deutschland ein islamischer Staat wird. Und diejenigen, die unsere christlichen
        Feste verbieten wollen, möchte ich zurufen: Fahrt zur Hölle, wo ihr hingehört.

        • SpieltKeine Rolle

          16. November 2013 at 19:16

          @MAria L: ich kenne dich nicht, aber ich liebe dich :-)

      • Maik Ruge

        13. November 2013 at 17:41

        Gibt deine Staatsbürgerschaft ab und wandere in den Orient ,auf solche wie dich kann unsere Bürger verzichten

      • SpieltKeine Rolle

        16. November 2013 at 20:00

      • Sven

        17. November 2013 at 21:50

        Jetzt muß ma Schluss sein mit diesem ewigen Kuschen und Wir Deutschen schulden den armen Menschen der Welt immer noch was, weil vor 80 Jahren ein Vollpfosten Mist gebaut hat. Ich schulde niemenden was, ich war nicht dabei, habe also keine Schuld auf mich geladen. Es reicht, Wir zahlen für alles und jeden der nach DE kommt, alle wollen unser Geld alle wollen es sich auf dem Rücken der deutschen gemütlich machen, was schon eine Frechheit ist, das dass alles so geht, denn Wir werden ja nicht gefragt. Jetzt will man hier, nur weil ein dahergekommener, islamischer Gelehrter und will uns unserer Tradition beraugen?!!! Dann sollten die ersteinmal, anfangen und den islam überdenken. Die sind hier in Deutschland, einem Christlichen Land, wenn denen das nicht passt, sollen Sie verschwinden und sehen wo der Pfeffer wächst. Was bilden die sich eigentlich ein, nach DE zu kommen und zu fordern, die sind ier nur geduldet nichts weiter. Sie sind Gäste in unserem ( meinem) Land und nichts weiter!!! Das sich unsere politiker auf sowas einlassen ist eine riesen Sauererei und ich als Berliner würde darauf Schißen was die sagen. Jetzt würde ich erst recht Weihnachtsdeko anbringen und zwar soviel wie es nur geht. wenn den Ausländischen Gästen unsere feiertage nicht gefallen, können Sie ja zu den zeiten nach hause fahren und da Ihren Kram feiern!!! Unsere Politiker sind alle wie Sie da sind komplett unfähig und absolut fehl am Platz. wer sowas durchsetzt gehört seines Amtes enthoben aber das wird in dem immer Diktatorisch werdenen DE nicht passieren, denn Wir werden als Bürger zu gar nichts mehr gefragt und wenn, dann wird das übergangen und so gemacht wie die da oben das wollen. Siehe mit Steuergelder, bei normaler Anwendung der steuerlichen Ausgaben wäre DE immer noch Blühend. Da die Politiker aber der Meinung sind unser Geld muß verjubelt werden, ins Ausland um Staaten mit Milliarden zu retten, wo Wir eh nichts von wieder sehen, weil es dann nach ein paar Jahren als Schenkung abgedankt wird, kannDE nie wieder aus den Schulden rauskommen. Wenn DE Pleite ist, was sicherlich mit dieser Politik nicht mehr allzu lange dauern wird, werden sich alle anderen Länder von uns abwenden und auslachen, wir werden nicht einen Cent von den anderen sehen, das ist sicher, Und dann sollen Wir auf weihnachten, Ostern, Pfingsten etc, verzichten oder es umbenennen? Diese Politiker hier in DE sollten sich was schämen, in Grund und Boden, das ist das Allerletzte, das ist Volkverrat auf höchter Ebene!!!!! Schweinerei und diesen tollen 83jährigen Gelehrten Islamisten sollte man geleich aus DE rausschmeißem so einen Spinner!!!!

      • O

        11. Dezember 2013 at 09:05

        Dem kann ich nur zustimmen,Wir müssen uns in anderen Länder auch an Regeln halten.Ich finde es,wie wir unterbuttern lassen.Armes Deutschland.Ich glaub ich wander aus….

    • Ingrid Laubisch

      9. November 2013 at 11:57

      Das ist ja das Letzte. Ich stehe immer zu unseren ausländischen Mitbürgern. Aber was da gefordert wird, übertrifft alles. Sie bekommen ihre Moschee gebaut, feiern Ramadam, wir sollen Weihnachten abschaffen !! Das glaub ich wohl nicht. Dann sollen sie die Zeit, wo wir Christen unser Fest feiern in ihr Land zurückkehren und dableiben. Ich glaub, ich steh im Wald. Wessen Land ist das denn ????

      • conny walther

        9. November 2013 at 16:35

        ich find’s auch scheiße…aber die dürfen den ramadan ja nicht öffentlich feiern oder?

        • Peterrgb1

          9. November 2013 at 18:23

          Ramadan und Zuckerfest
          Sind öffentlich.

          • Elli

            9. November 2013 at 20:05

            Die bekommen sogar frei dafür.

          • Eva-Maria Schuhknecht

            11. November 2013 at 19:22

            Nicht nur frei, während des Ramadans durften meine Kollegen nur nachtschicht fahren, weil sie ja während der Zeit essen durften:)
            Meine Kinder und Enkel sollen dafür kein Weihnachtsfest mehr feiern? Wann haben wir sonst mal Zeit als Großfamilie alle beisammen zu sein (Urgroßeltern wohnen 900km weit weg).

    • Manfred Chytil

      9. November 2013 at 13:06

      Das kann doch nicht deren ihr ernst sein solangsam glaube ich das wir Deutschen in unseren Land keine rechte mehr haben und die Menschen die in unser Land Kommen mehr rechte haben als wir wer in unser Landkommt soll sich Anpassen oder gehen ich finde das eine Frechheit was die da vorhaben wenn es ihnen nicht gefällt sollen sie doch wieder in ihr eigenes Land zurück ich bezahle auch ein Flugticket Absolute Frechheit ganz Ehrlich sollen sie in ihr Land zurück ich habe nichts gegen Ausländer aber wenn ich so was höre könnte ich kotzen sollen sie sich anpassen sie sind ja schließlich in unserem

    • Otfried

      9. November 2013 at 13:18

      Es müsste mal wieder einer kommen der klar und deutschlich,,ist absichtlich so geschrieben ,,sagt, DEUTSCHLAND BLEIBT DEUTSCH !!!!!!!

      • morena müller

        9. November 2013 at 20:30

        Da gebe ich dir recht!!!ist nicht mehr normal was alles passiert!!!sanktmartin soll wegen denen abgeschafft werden weil sie sich deskreminirt fühlen,und nu Weihnachten!!fängt doch auch schon in den Schulen an,70%an schüler sind ausländische,warum!?weil deutsche keinen Nachwuchs mehr bekommen!!warum!?weil die deutschen mittlerweile angst haben kinder zu bekommen!!warum!?weil man um die Zukunft der kinder angst haben muss,weil keine Ausbildungsplätze mehr da sein werden,die werden meist vorgezogen ,weil der dumme deutsche ja sooo viel gut zu machen hat….ich sag nur eins,wenn das so weiter geht sterben die deutschen aus!!!und das alles unterschützen die ach so tollen Politiker,echt traurig :-(

        • Nina Alena

          10. November 2013 at 18:15

          Wie recht ich dir gebe. Unsere Schule besteht wirlich aus 60-70% Ausländer, mag ja keinen stören, aber normal ist es nicht. Zudem ist das eine Frechheit, so etwas zu fordern (Weihnachten abschaffen). Das ist eine Tradition.. Zum Glück hab ich weder die Piraten, noch die Linken oder die Grünen gewählt.

        • Markus Corsten

          11. November 2013 at 11:33

          St. Martin wird nicht abgeschafft! Weihnachten wird nicht abgeschafft! Einfach mal genau erkundigen!
          Habe das Kommentar bewusst knapp gehalten, damit sich die “nur” Überschriftenleser nicht überfordert fühlen!

        • gudrun g

          11. November 2013 at 19:57

          lass doch die deutschen aussterben, ist kein wirklich grosser verlust mehr mittlerweile… :-/
          im übrigen würde ich sagen, dass sich die leute insgesamt von ihren gewählten zertreten verarschen lassen, egal, ob muslim oder christ, türke oder deutscher.
          bei den deutschen kann man das besonders gut an den wahlergebnissen festmachen…..

      • anonym-knödel

        11. November 2013 at 12:46

        Dummes rechtes Pack.

    • Julian

      9. November 2013 at 17:28

      Sie sagen zu uns wir sollen Ausländer in unserem Land tolerieren…

      Ich will erst Respekt gegenüber unserer Freiheit, unseres Glaubens, unserer Kultur und Brauchtümen, unserer Sprache und unseren Familien.

      und dann können wir über Toleranz sprechen…

      • Paulina

        9. November 2013 at 18:24

        Ich bin selbst eine Ausländerin und mir tut es nur leid, was Deutschland mit sich machen lässt. Ich komme aus Polen, und dort wäre so eine Unterwerfung einfach unmöglich. Deutschland soll –deutsch- bleiben und zu eigener Kultur stehen. Solche Politiker sollten abgeschafft werden. Die Linken wollen auch Sankt-Martin in Sonnen-Mund-und-Sterne-Fest umbenennen…. Unfassbar das Ganze.

        • Frauke

          10. November 2013 at 00:44

          Danke, du sprichst mir aus der Seele, Paulina. Es wird immer unglaublicher. Was ist noch Deutsch an Deutschland??? Bald nichts mehr, wenn das so weitergeht. Ich bin stinksauer, sie nehmen mir MEINE Kultur und somit meinen Rückhalt. Wem es in diesem Land mit all seiner Kultur und seiner Tradition nicht gefällt, kann gehen…..die Grenzen sind offen !!!!

          • Hans

            12. November 2013 at 08:50

            dann geh ?

        • Brigitte

          10. November 2013 at 10:17

          Paulina, Du bist spitze. Warum sollen wir uns alles gefallen lassen. Die Muslime haben kein Recht uns Deutschen was vorzuschreiben. Wenn Ihnen das nicht gefällt, sollen Sie in das Land zurück gehen, wo sie Herkommen.Ich habe nichts gegen Ausländer, aber wenn sie hier leben wollen, müssen sie sich auch an die Regel halten. Jeder Deutsche wird nach einen Regelverstoß hart bestraft und die….?

      • Rüdiger Hermsen

        12. November 2013 at 08:36

        ein echt durchdachter Satz, ich stimme zu, das ist noch Deutsches Denken Prima

    • Samuel Reuber

      9. November 2013 at 19:14

      Ich werde echt zum rassisten!!!! Das ist verdammt noch mal unser Land!!! Wir feiern halt Weihnachten etc etc etc. Wenn das wem nicht passt soll er sich dahin zurück machen wo er hergekommen ist.

      Liebe Politiker!

      Ihr habt gaanz gewaltig den Arsch auf!!!
      Wir müssen jedem in den Arsch kriechen weil wir Hitler hatten ???

      Zigeunerschnitzel (Diskreminierung)

      Auszug:

      Der Sinti-und-Roma-Verein hatte im August via Anwalt mehrere deutsche Lebensmittelhersteller aufgefordert, auf die Begrifflichkeiten bei ihren Produkten zu verzichten.

      Sankt Martin (Aufzwingen christlicher Traditionen)

      Auszug:

      Die Forderung des NRW-Linken-Vorsitzenden Rüdiger Sagel, Sankt Martin abzuschaffen, weil muslimischen Kindern in den Kitas des Landes nicht die christlichen Traditionen aufgezwängt werden sollen, hat für reichlich Diskussionen gesorgt.

      Liebe Bürger Deutschlands:

      Zigeunerschnitzel haben wir schon so alt wie ich bin. Also wenigstens 35 Jahre. Niemals ging es darum wen zu diskrminieren.

      Sank Martin wird schon mindestens 100 Jahre gefeiert und jetzt fühlt sich wer gestört?

    • anett

      9. November 2013 at 19:37

      Fahrt doch mal zu den Muslimen und wollt ne Kirche
      bauen, die erschießen Dich und hier dürfen sie alles und das ist der dank.

      • Mina

        10. November 2013 at 11:41

        Fahr du zu den Muslems, dort findest du die Kirchen.

        • SpieltKeine Rolle

          16. November 2013 at 19:46

          Ja Mina, da findet man welche. Da gebe ich dir Recht. Aber die Gläubiger werden verfolgt, diskriminiert, benachteiligt oder ermordet. Alles im Namen Allah´s! Im Namen Allah´s wurde im Kosovo Kirchen die 1800 Jahre alt waren aus Hass an Christen und im Namen eures Gottes Zerstört. Hunderte Kirchen wurden den Erdboden platt gemacht! Alles was Christlich war, wurde zerstört. Also warum sollen wir tolerant sein? Ihr seit der Grund warum der Hass auf euch wächst. Mit Recht!!! Und wenn Gott so will, wächst er weiter. Warum? Weil wir versuchen Verständnis für euch und euren Mittelalter glauben zu zeigen. Was macht ihr? Tretet alles mit Füßen was nicht euer ist! In Österreich passiert das gleich. Mal schauen, vielleicht scheitert ihr ja wieder an Wien! ansonsten haben wir das Problem.

      • Manni

        10. November 2013 at 19:58

        Alle Muslime in Deutschland sollten so behandelt werden wie Christen die in Muslimischen Ländern etwas fordern !

        • Jesus

          11. November 2013 at 16:30

          Dann wollen die garnicht hier leben. Bin selbst aus der Region ich weiß wie uns Christen dort ging und jetzt werden alle das erleben was wir dort erlebt haben. Ps: ihr solltet aber nicht alle auslander damit unter eine Decke stecken

    • Sigrid Kieczewsky

      9. November 2013 at 21:28

      frag mich wirklich in welchem Land wir leben….das wir uns nach den Gebräuchen anderer Länder richten,aber unseren Brauch verlieren…Deutschland kannst mal wieder stolz sein…diese Selbstzerstörung alter Traditionen u Werte schafft kein anderes Land !!

    • verena

      9. November 2013 at 22:16

      Das wars mit Deutschland. Von wegen moslimische Feiertage! Die deutschen fliegen auch nicht in die Türkei und verbieten deren kultur! Der rassenhass wird immer größer und da wundern die sich auch noch drüber? Bald ist es soweit und die deutschen packen ihre Sachen und verschwinden! Alle 3 Parteien die dafür gestimmt haben sollten verboten werden! !!!!!!! Das Volk muss wach werden denn ohne Anhänger bringt es keine Partei mehr zu etwas! Das ist deutschland wenn die ein Problem mit unseren Kulturen in unserem Land haben sollen die zurück in ihr Land oder wenn wir schon mal dabei sind wie wäre es mit unseren Kulturen in derem Land wenn wir das hier können dann auch dort!!!!!!!!

    • MagicGuitar

      10. November 2013 at 00:11

      So, mir geht es aber auch auf den Keks. Wohin soll ich denn jetzt bitte auswandern?
      Genauso gehen mir weitere Feste, wie Ostern oder Karneval insbesondere gehörig auf den Wecker.

      Das hat im öffentlichen Raum einfach nichts zu suchen. Da braucht mir auch niemand mit “christlicher” Tradition oder sonstwas kommen. Außer an Weihnachten geht doch hier eh niemand in die Kirche.

      • ein Christ der Weihnachten mag

        12. November 2013 at 21:05

        Lieber Verfasser, es ist traurig zu lesen was du hier schriftlich hinterlegt hast. WARST DU JEMALS IN EINER KIRCHE?????

    • Benny

      10. November 2013 at 00:18

      Ich glaube die Moslimen spinnen. Hier in Deutschland wird gefeiert was immer gefeiert wird. Wenn die was da gegen haben, sollen sie in ihr Land zurück gehen. Das ist und sollte so bleiben!!!!!!!!
      Wie tief soll Deutschland noch sinken??????
      Die Moslimen sollten froh sein, dass sie ihre Feiertage hier haben und ihre Mosche oder was das ist hier haben dürfen. Ich glaube es hackt!!!!

      P.s: Deutschland muss und sollte Deutschland bleiben, außer den kleinen Fehlern die es noch gibt!!!

    • Roadtrain

      10. November 2013 at 00:33

      In Kreuzberg wird Weihnachten in der Öffentlichkeit verboten. In diversen Städten darf die Kirche die Glocken nicht läuten! Aber mitten in Deutschland ist es zu Hunderten Gebäuden namens Mosche erlaubt, drei mal am Tag ihr Gejodel durch die Stadt zu schreien. Das müssen wir uns in Deutschland rein ziehen, aber unser Fest darf nicht öffentlich gezeigt werden. Kopftücher sind in der Öffentlichkeit erlaubt. Doch fragt mich dort auch keiner ob ich dies sehen will!

      Ab 2015 werden wir als deutsche dazu gezwungen, Tage lang nicht zu fressen und zu trinken, weil wir dann alle Ramadan zu feiern haben, weil deutsche Politiker sich haben einlullen lassen und dies dann auch bald Gesetz für uns wird!

      Die Politiker welche solche Entscheidungen treffen, sollten aus Deutschland verwiesen werden, da diese keine Politik für Deutschland machen, sondern für andere Länder!

      ES REICHT LIEBES DEUTSCHLAND!!!!

    • Tina

      10. November 2013 at 12:08

      Ich glaube es ist nur eine Frage der Zeit bis auch hier der Ausnahemzustand herscht; das Deutsche Volk sich entlich wehrt. Aber bitte lasst euch nicht manipulieren, nur weil eine Handvoll Muslimen druck macht auf unsere Politiker. Ich verstehe sowieso nicht warum ich als Deutscher Politiker mich fremdbestimmen lasse. Gesetze kann man ändern. Deutsche Gesetze sollen für Deutsche gelten und als “Ausländer” muss ich diese Gesetze annehmen. Warum werden kriminelle “Ausländer” mit Samthandschuhe angefasst? Liebe Politiker in jedem Land gab es ein “Hitler” warum lasst ihr euch durch Parolen wie “Ihr Nazischweine” unter Druck setzen. Denn seien wir doch mal ehrlich das braucht doch nur einer Nazi zu schreien und schon kommt dieser aus dem Gefängnis frei. Warum müssen unsere Kinder und Kindeskinder darunter leiden? Was haben wir mit dem 2 Weltkrieg zu tun? Übringens ich bin Italienerin und Deutschland ist meine Heimat.

    • michael stender

      10. November 2013 at 16:05

      ich möchte darauf hinweisen, das vor kurzem die Möglichkeit hatten mit unserer stimme etwas zu verändern!!!

      • schlimm

        11. November 2013 at 00:40

        Haha das ist Blödsinn du kannst mit deiner stimmte nichts verändern, du wählst einfach nur den nächsten geldgeier der sich für das volk einen furz interessiert und das ist in jeder partei so. Gab ja auch eine Diskussion darüber und in dieser sagte ein Herr genau das was ich nun hier schrieb und dieser man war kein unwissender und noch was das alles hat nix mit moslems zu tun da war nun ein volltrotteliger fanatiker Moslem der sich beschwert hat das wirkliche problem sind die Politiker beste beispiel ist doch auch der abhörskandal von der merkel ja was macht die nur doof lachen mehr kann die alte auch nicht aber wehe du hörst mal den obama ab dann gibt es richtig stress das problem ist einfach deutschland kriecht jedem in den arsch und vernachlässigt damit sich selbst bis es zu einem aufstand der kommt.

    • Galaxy

      10. November 2013 at 22:21

      Wir feiern in Deutschland unsere christlichen Feiern bis die Welt untergeht.

      PASST EUCH AN!!!

    • doris

      11. November 2013 at 10:15

      ich finde es traurig das unserer politiker auf solche forderungen eingehehen
      weihnachten ist religiöses fest es geht nicht nur um kommerz
      aber vielleicht sollten wir christen mal ne forderung stellen wenn schon weihnachten abgeschafft wird das alle muslime während des Rammadan tagsüber zwangsernährt werden??

    • Flo Rence

      11. November 2013 at 11:10

      Deshalb: hier unterschreiben und an alle Freunde und Bekannte schicken !!!

      http://chn.ge/HHDDdD

      Petition an unsere Regierung, unsre Kultur zu erhalten!

    • zwe

      11. November 2013 at 13:26

      Sollen die sich doch in Ihr Land Verpissen wo se her kommen das Gesindel kann dort gerne umkommen

      • Ufuk

        11. November 2013 at 18:32

        So Leute wie du verdienen es nicht in Deutschland zu leben sondern in einem kaff wie in thailand im Dorf

    • Biggi

      11. November 2013 at 15:02

      Na , dann werden sich aber alle freuen ,wenn sie statt frei zu haben arbeiten gehen müssen . Keine Feiertage , kein frei. So einfach ist das .

    • Christian DO

      11. November 2013 at 16:25

      Die Politiker entscheiden es, aber nur weil doch eine Forderung geäußert wurde!!! Das wäre so als ob ich in arabische und/ oder muslimische Länder fahren würde, mich als Christ an Kopftücher und Gebetstempel gestört fühle und fordere diese abzuschaffen! Was glaubt ihr würden die wohl machen??? One Way-Ticket: und tschüß!

      • SpieltKeine Rolle

        16. November 2013 at 20:15

        Wenn ich in meinem Garten einen Apfelbaum pflanze, muss ich meinem Nachbarn noch lange nicht gestatten, auch einen Apfelbaum in meinem Garten zu pflanzen.
        .. und schon garnicht, wenn in seiner Züchtung der Wurm ist.

    • Hans Peter

      11. November 2013 at 16:52

      die sollen sich doch einfach alle ficken die sind doch behindert geworden

    • Philipp Thaler

      11. November 2013 at 18:01

      na endlich! das wurde doch mal zeit. diese bescheuerten christlichen gepflogenheiten die uns atheisten und anders gläubigen aufgezwungen werden. ich hab nichts dagegen, dass ihr euren bullshit alleine feiert. aber geht uns doch damit nicht MONATELANG (!ihr fang ja im september schon an und hört im januar erst auf!). ein erster wichtiger schritt zum ziel. ein religionsfreier staat für alle. der nächste ist es das bescheuerte fach “religion” (in ev und kath und ethik gesplittet) aus dem lehrplan zu streichen und es konfessionslos “Weltreligionen” oder “Dumme Menschen brauchen eben etwas an das sie glauben können” kurz “DMBEEADSGK” einzuführen

      • Sandro

        13. November 2013 at 09:27

        Dich kriegen sie auch :-)

      • CK

        16. November 2013 at 18:28

        sage mal wie verblödet bist du den nur weil du arteist – (ich bin es auch aber ich liebe weihnachten ostern u.s.w.) – bist und die religiösen feste nicht ab kannst soll man sich dir anpassen????
        hier geht es doch um etwas ganz anderes es geht darum was ausländer dürfen und bekommen während DEUTSCHLAND langsam aber sicher verarmt und die lachplatte der welt wird
        ich bin deutsche aber nicht stolz darauf alle deutschen schimpfen und beschwern sich und keiner geht auf die strasse
        denk mal darüber nach

      • SpieltKeine Rolle

        16. November 2013 at 20:17

        Hahah….Religionsunterricht streichen! Die wollen den Islam Unterricht noch mit einführen:-D Du wirst dich noch umschauen!

    • S.G

      11. November 2013 at 21:54

      das witzige ist, in der Türkei in den Touristengebieten, feiern sie vielleicht kein Weihnachten, dekorieren aber alles weihnachtlich in den Kaufhäusern in den Hotels überall. Klar, es ist auf Touristen ausgerichtet, aber sie müssten es nicht tun, es würden trotzdem genug Touris dort aufkreuzen da bin ich mir sicher, denn ich finde es nicht selbstverständlich das in anderen Ländern mit anderer Kultur und Religion, auf sowas eingegangen wird.

      Außerdem glaube ich, das die Mehrzahl der in Deutschland lebenden Muslime gar nicht will, das hier irgendwelche Feiertage abgeschafft werden. Das sind Einzelpersonen und auf diese vereinzelten Personen wird leider, leider irgendwie eingegangen, warum auch immer, aber das ist tatsächlich, meiner Meinung nach, Doofheit der Politiker.

    • Joachim Kuehn

      12. November 2013 at 00:51

      wir werden uns alle noch wundern..
      wenn diese deutsche vergangenheitsphobie nicht bald aufhört werden wir einfach überrollt und merken es nicht einmal..;-)

    • deutsch

      12. November 2013 at 05:35

      Das wird ja immer schlimmer wenn es dem Islam nicht passt dann sollen die dort hin gehen von woher die kommen in ihr Land hier ist Deutschland und wir feiern Weihnachten die sollen sich integrieren nicht wir uns in unserem eigenen Land die haben doch einen an der Waffel

    • Karlheinz Lehr

      12. November 2013 at 11:21

      Aber das Weihnachtsgeld wird von den Moslems angenommen.Bald müssen wir unsere Kirchen dicht machen und müssen in Moscheen zu Alaah Beten gehen.Wenn unsere Politiker so weiter machen dann wird es irgendwann der Große Knall geben und wir bald einen Moslemischen Bundeskanzler und Bundespräsidenten.Denkt ihr überhaupt an unsere Kinder die darunter Leiden müssen.
      Hallo Ihr Politiker wacht aus Euren Tiefschlaf auf sonnst kann ich nur noch Sagen armes Deutschland.Und Liebe Frau Merkel Sie sollten sich was Schemen das alles zuzulassen.Das ist Verrat an Ihrem Deutschen Volke.

      Gruß aus Wiesbaden
      Karlheinz Lehr

      PS ich Lasse mir nicht Weihnachten Verbieten und
      Schmücke und Beleuchte all meine Fenster..

      • Katrin B.

        12. November 2013 at 20:47

        Genau so muss es sein
        Jetzt erst recht.
        Dekorieren was das Zeug hält- wäre ja wohl noch schöner wenn sie uns auch noch unsere Tradition verbieten.
        Aber bei Merkel Unterstützung verlangen?
        Schon vergessen wo die herkommt?
        Die Kirche war nicht erwünscht neben der Staatsmacht .
        Der ist das sicher piepegal ob es Weihnachten gibt oder nicht und mit Religion und Kirche hat die ganz sicher nichts am Hut.
        Da müssen wir schon aufwachen und selber endlich aufmucken.
        Also Kugeln und Kerzen auspacken und Deko Marsch.

    • renate reetz

      12. November 2013 at 14:15

      Deutschland hat sich schon abgeschafft und zwar genau am 08.12.2012 wir sind ALLE Staatenlos……..informiert Euch. Wir haben keine Parteien siehe §41 PartG keine Legitimation nie in Kraft getreten .BVG oldenburg 2012 Alle Wahlen seit 1956 UNGÜLTIG. ALLE GESETZTE seit diesem ZEITPUNKT ungültig siehe 2BMJBBG so viel zu DE und unserer *REGIERUNG* in der eingetragenen Firma BRDvD GmbH

    • Elke Sigrid Fischer

      12. November 2013 at 18:40

      Ob diese Moslems dann auch aus Rücksicht auf Ihre religiösen Gefühle das Weihnachtsgeld zurückzahlen?

    • mirjana prce

      12. November 2013 at 22:36

      Das das in einem christlichen Land überhaupt diskutiert wird,geschweige denn durchgesetzt wird ist mehr als nur lächerlich. Armes Deutschland!

    • jupp ditzer

      13. November 2013 at 08:56

      Den Kerl muß man sofort in sein islamisches …..land ausweisen !!!

    • Jens W.

      13. November 2013 at 09:17

      Selbst meine muslimischen Freunde schütteln den Kopf über die Dummheit der Deutschen :-(

      • CK

        16. November 2013 at 18:34

        und der ami grinst sich eins
        willst du was zu lachen haben schalte deutsche politik im TV ein

    • Tamara Toska

      13. November 2013 at 14:45

      eben, dass sehe ich auch so! müssen wir deutschen es den jetzt jedem recht machen?? wir verbieten ihnen doch auch nicht in unserem land moscheen zu bauen oder ramadan zu feiern! also was soll dass??? Armseeliges Deutschland, ehrlich! wenn die dass unseren Kindern zumuten! Genau so schafft die regierung die nächste generation der nationalisten! die kinder werden wütend auf ausländische mitbürger, werden grösser, und der ganze scheiss geht von vorne los! ich hab nichts gegen ausländer, meine kinder sind selbst zur hälfte albaner, meine tante teihländerin, meine neffen mulaten, viele meiner freunde sind türkischer abstammung,… aber so n typ wie dieser yussuf, lässt mich auch zweifeln!

    • sarah

      13. November 2013 at 17:57

      Das ist ja wohl die Höhe! Wir sind hier in unserem Land und dürfen nicht unsere Feste feiern, weil es die’ Gäste ‘ beleidigt! ?
      Dann wundert sich die Regierung, dass die Deutschen hier weg gehen und oder keine Kinder mehr bekommen, wer will schon dass seine Kinder hier aufwachsen!
      Trauriges Deutschland! Man sollte sich erst einmal um die eigenen Leute Kümmern! Ich habr eigentlich echt nichts gegen Ausländer, im Gegenteil aber wenn es schon so weit kommt sollte dagegen was unternommen werden!

    • Christian

      13. November 2013 at 19:49

      Die Politiker sind es schuld das Sankt Martin verboten wird nun Weihnachten und im Kindergarten die Schweinefleisch Wurst. Den Türken ist es vollkommen egal allerdings sollten wir es dann machen wie die Franzosen und auf die Strasse gehen und nicht nur in Foren Facebook oder sonstwo uns beschweren. In Deutschland darf man zumindest bis jetzt noch Demonstrieren und seine Meinung sagen.

    • jemandanderes

      14. November 2013 at 18:02

      Auch wenn ich selbst nicht viel von diesen Feiertagen halte, weil Sie einfach den eigentlichen Sinn verloren haben.
      Es geht doch nur noch um Geschenke und die am besten so groß und so teuer wie möglich.
      Bin ich doch der Ansicht das WIR hier in DEUTSCHLAND leben und die Imigranten sich UNSEREN Bräuchen und Sitten anzupassen haben.
      Wenn Ihnen unser Glaube nicht passt, sollen sie verdammt nochmal RAUS HIER !!!
      Kein Deutscher würde sich erlauben können in Isamistischen Reagionen Kirchen zu bauen, aber der Deutsche muss es hinnehmen das man Ihm seinen Glauben, seine Traditionen und seine Bräuche nimmt ?
      INTEGRATION sollte nicht darin bestehen das wir dummen deutschen den Imigranten alles Recht machen sondern in erster Linie sollten wir Deutschen uns SELBST treu bleiben.
      Niemand hat das Recht uns Sankt Martin, die ZIGEUNERSOSSE, Die Negerküsse und nun auch noch unseren heiliegen Feiertag zu nehmen !
      Irgendwo hört das jetzt aber langsam alles auf !
      Ihr salafisten, moslems und wie ihr alle heißt – wir sollen euch respektieren und akzeptieren und das mit all euren Sitten und UNsitten!
      IHR habt EUCH entschieden hier in DEUTSCHLAND zu wohnen also AKTzEPTIERT und RESPEKTIERT in erster Linie doch erstmal UNS !

      Da wir ein land der freien Meinungsäußerung sind, habe ich keine Scheu dies hier öffentlich zu machen. Weil es mich wirklich wütend macht als Deutscher in DEUTSCHLAND so klein gehalten zu werden!!!!!
      Alles hat seine Grenzen !

    • budenzauber

      14. November 2013 at 23:38

      Ich stimme Michael Schaefer zu. Ein alter Spruch “teile und herrsche”; es hat also Methode die Menschen aufzuhetzen, um die Ziele einer neuen Weltordnung durchzusetzen, die Politiker als Marionetten der internationalen Großfinanz vollbringen ihr schmutziges Handwerk. Dazu gehört auch die Aufgabe unserer eigenen Identität.

    • Michael Græbner

      15. November 2013 at 19:48

      Ehm is euch eigentlich aufgefallen dass beides verboten werden soll, Weihnachten und Ramadanfeste? Und dies nur an bestimmten öffentlichen Plätzen?
      Also bitte wo bitteschön liegt das Problem? Dass wir weniger Möglichkeiten bekommen unseren Kindern eine Jungfrauengeburt zu erklären?

    • Erik Hartje

      16. November 2013 at 15:38

      Hallo die Ausländischen Mitbürger sollten mal mehr Toleranz unser Kultur zeigen denn das tun wir doch auch ihren gegenüber.

    • Irmen

      22. November 2013 at 20:45

      Wer sowas beschließt gehört zeitlebens weggespert. Da Weihnachten ein christliches Fest und eine Angelegenheit der Christen ist. haben andere Narren da ihre Pfoten vonzulassen. Insbesondere Politiker die sowieso nur Blech verkünden und diesen Blödsinn auch noch brschließen wollen. Pfui!!!

    • Ánnett H.

      8. Dezember 2013 at 18:51

      So viel zum Thema “Integration”…

    • Ánnett H.

      8. Dezember 2013 at 18:54

      So viel zum Thema “Integration”…

  2. Sandra

    7. November 2013 at 18:12

    Ach du scheisse!!!! Wem das nicht passt das in Deutschland Weihnachten gefeiert wird, soll doch bitte dorthin gehen, wo es generell nicht gefeiert wird oder wurde!

    • angelika

      9. November 2013 at 12:56

      Genau, demjenigen dem Weihnachten nicht passt soll doch dahin gehen wo er hergekommen ist oder wo der Pfeffer wächst. Wir sind in Deutschland da wird nach unseren Regeln gelebt !!!!!

      • Galaxy

        10. November 2013 at 22:25

        jap

  3. Lars

    7. November 2013 at 23:51

    Das soll wohl ein Witz sein sie kommen in unser Land also sollen sie sich auch anpassen! ! Wenn es ihnen nicht passt sollen sie dahin wo sie her kommen, ganz einfach! ! Oder denkt ihr in der Türkei z.B würden sie für uns ramadan abschaffen? ?!!

    • Lisette boussena

      8. November 2013 at 21:09

      Bravo gut gesagt

      • Sandra

        9. November 2013 at 00:51

        ALSOOO… ich bin gewiss KEIN Rassist, aber bei allem Respekt, DAS geht zuweit!! Da MUSS ich Lars volkommen RECHT geben.
        Ich bin echt SPRACHLOß :(

        • Ilona Bilinski

          9. November 2013 at 06:53

          JA ALLERDINGS SPRACHLOS BIN ICH AUCH : WIRD IMMER SCHLIMMER : SIND WIR DENN IN DEUTSCHLAND ODER IM TÜRKLAND.

          • Jasmin

            9. November 2013 at 09:47

            Also ja ihr habt recht das man Weihnachten nicht verbieten darf…aber Vorsicht jetzt wird wieder alles durcheinander geworfen…kein Muslimischer Gläubiger hat dies wirklich verlangt!!! Das sind wieder paar Politiker und paar extreme und schon sind sie alle sauer auf die Türken

    • Döhrmann

      9. November 2013 at 01:54

      wenn wir in Deutschland kein Weihnachten mehr feiern dürfen,dann fahren wir eben in die Türkei oder in andere Muslimische Länder und feiern dort unser Weihnachten,so wie wir es gewohnt sind.

      • Otfried

        9. November 2013 at 09:27

        Dann bist du TOT,, In 10 Jahren,wenns so lange dauert sind wir alle die Arschkriecher dieser Muslime !!!!

    • yvonne

      9. November 2013 at 07:27

      ne im gegenteil in deutschland bekommen die Ja noch ihre Moschee gebaut

  4. elmar

    8. November 2013 at 05:52

    na dann sollen aber die muslime auch keinen ramadan mehr feiern dürfen bzw. soll jeder der es tut seine arbeit auf anhieb verlieren….

  5. steve korsi

    8. November 2013 at 12:08

    OMG !!! Ich bin auch nicht derjenige der jeden sonntag in die kirche geht , aber weihnachten ist ein absouluter MUSS!!! Ich das einfach nicht verstehen , einfach nur traurig :-(

  6. Daniela

    8. November 2013 at 13:03

    Das ist eine absolute Bodenlosigkeit. Wie kann eine Regierung so etwas zulassen? Aber mit uns kann man es ja machen. So nach und nach wird Deutschland übernommen und fremdgesteuert. Am besten wir suchen uns schon mal ein neues Zuhause in einem Land, wo die eigenen Leute noch was zählen. Wir sind das Volk und lassen uns aber auch alles gefallen. Jeder ist zu bequem aufzustehen :-(

    • Britta

      8. November 2013 at 15:08

      vielleicht sollten wir zwei anfangen?! zu zweit ist man doch schon mal nicht mehr alleine…..?!

      • su

        8. November 2013 at 16:08

        Bin auch dabei und somit sind wir schon zu dritt

        • Karl Frosch

          8. November 2013 at 20:32

          Will auch was ändern also Vier

        • Ella

          8. November 2013 at 20:36

          Bin auch dabei. Also bereits 4

        • leila

          8. November 2013 at 20:58

          Ich mach auch mit, so sind wir schon zu dritt. Bin Muslima und akzeptiere andere Religionen. Die Abschaffung christlicher Feiertage wird doch nur gefordert ,um Zwietracht zu säen . Meine Meinung ist meine Religion muss sich dem Land anpassen in dem ich lebe. Ich liebe Weihnachten, Ostern und all die andere Feiertage ,das gibt mir die Möglichkeit über andere Religionen etwas zu lernen. Wir glauben doch alle an einen Gott.

          • Marita

            9. November 2013 at 09:08

            Deine Gedanken gehen meines Erachtens in die richtige Richtung ich weiß das auch viele in meinem Umfeld so denken.

          • Brigitte

            10. November 2013 at 10:23

            Leila, der Meinung bin ich auch. Wenn ich in einen Land der Muslime Urlaub mach, passe ich mich auch dieser Religion an, trinke in der Öffentlichkeit kein Alkohol und ziehe mich auch ordentlich an.

          • Peter Roiger

            11. November 2013 at 22:49

            Peter
            Ich mache auch mit.Und Leila Respeckt von Deiner Einstellung und Meinung. Tut mir Gut solles zu erfahren.

        • Stefan Wahl

          8. November 2013 at 21:08

          ich auch,mache mit,aber bedenkt,wenn ihr was sagt seit ihr nazis ;)))

        • Ronacher Christiane

          8. November 2013 at 21:16

          In meiner Familie sind es nochmals 8 Personen dann sinds schon 11

      • wittig

        9. November 2013 at 10:07

        Ich bin auch dabei und bringe noch Leute mit. Dann sind wir eine Gruppe ;-)

    • Krämer

      9. November 2013 at 10:03

      es wird zeit das wir uns eheben und unsere rechte zurückfordern!!!!!!!!!!!! aber friedlich!!!!!!

  7. Eric Uhlig

    8. November 2013 at 13:20

    Das ist doch nicht mehr normal. Alles nehmen sie ein, in jeder Stadt gibt es ein Asylantenheim. Sie sollen einfach dort hingehen wo sie herkommen, und die Leute die dafür sind dass das Weihnachten weg kommt sollen gleich mitabhaun…

    • Claudia

      9. November 2013 at 14:09

      So ist es pravo

    • Peter Hilgers

      9. November 2013 at 23:04

      stimme voll zu und ein Teil unserer Politiker sollten gleich mitgehen.
      Was ist nur aus Deutschland geworden?

      • Mrs. Smith

        10. November 2013 at 08:53

        Wer nach Deutschland kommt, hat sich zu integrieren! Ist er dazu nicht bereit, hat er wieder zu gehen. In keinem anderen Land der Welt, sind die Politiker solche Arschkriecher wie hier. Unfassbar!!!

  8. Britta

    8. November 2013 at 15:02

    Das ist doch Satire oder so?! Das kann nicht wirklich ernst gemeint sein?!

    • Andrea

      8. November 2013 at 17:00

      Ich denke auch, dass das ein Hoax ist!

  9. dennis

    8. November 2013 at 15:02

    Unfassbar!! Die können sich hier alles erlauben. Bei uns in der firma gehen die moslems am ramadan mehrmals am tag während der arbeit hoch beten und wir dürfen nicht mal hoch in die umkleide im sommer was trinken gehen. Der eine spukte während der arbeit auf den boden und als wir uns beschwerten, meinte unser chef auch moslem nur, das ist am ramadan so, so reinigen die moslems ihren körper. Unglaublich was wir uns mittlerweile im eigenen land alles gefallen lassen müssen. Und unsere politiker lassen das alles zu kacken sich vor denen in die hose.

    • Britta

      8. November 2013 at 15:06

      Und unglaublich, dass WIR, das Volk, immer noch nichts dagegen unternehmen!!!! das kann doch alles nicht wahr sein

  10. Annette

    8. November 2013 at 15:55

    Ja toll und bald hießt Deutschland auch nicht mehr Deutschland sondern klein Türkei. Schlimm soetwas.

  11. christa müller

    8. November 2013 at 16:10

    ich frage mich wo sind den unsere kiechen das ist doch schliesslich ein christliches fest die stören sich doch sonst an allem jetzt braucht das deutsche volk die kirche also wo seid ihr?

  12. didi

    8. November 2013 at 16:52

    Das kann nicht sein wir gehen auch nicht ins ausland b.s italien und sagen es gibt nie wieder nudeln zu essen wo sind wir den hier wenn ich im berlin wohn wurde würde ich trotzdem feiern und schmücken und das das ganze haus

  13. Uli

    8. November 2013 at 16:53

    Bald wird es so heißen.
    Deutschland den Andern, Deutsche raus.

    • Andreas Müller

      13. November 2013 at 09:22

      Wir sind doch schon eine Minderheit im eigenen Land! Frueher war ich noch Stolz, deutsch zu sein. Heut muss man sich schaemen. Und warum? Nur, weil man jahrhunderte alte Traditionen pflegen moechte, was anderen bitter aufstoest.Weil man mit ansehen muss, wie sich die gewaehlten Volksvertreter gegen die eigenen Traditionen stellen und aufmuckenden Einwanderern gehoerig nach dem Mund reden. Is ja klar, denn diese bilden demnaechst die Mehrheit der Waehler, weil die noch verbliebenen deutschen in deren Wahl garkeinen Sinn mehr sehen. Ich persoenlich gehe waehlen, mach aber meinen Wahlzettel sehr deutlich ungueltig. Auch wenn ich keiner Religion angehoere, so hab ich von klein auf alle christlichen Feste mitgefeiert. Und daran wird sich nichts aendern. Auch, wenns unter Strafe stuende…

  14. Will

    8. November 2013 at 18:14

    Alle auf die Straße und dagegen protestieren!! Facebook flashmob drauss machen!

  15. Stefano Naval

    8. November 2013 at 18:37

    Im Streit um die Genehmigung von religiösen Festen hat sich der Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit jetzt eingeschaltet. Religiöse Gründe dürften bei der Ablehnung einer Veranstaltung keine Gründe spielen, so Wowereit im Abgeordnetenhaus.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/kein-verbot-religioeser-feste-klaus-wowereit-rettetweihnachten/8782264.html

  16. Long

    8. November 2013 at 18:53

    Wer aus seinem Land nach Deutschland kommt um sich zu verbessern und mit dem deutschen Volk in Frieden Leben und sich auch ein Stück weit anpassen will, bitte! Kommt ran, Ihr seit gerne gesehen! Aber hier rotzfreche Forderungen stellen, sich nicht integrieren wollen, auf das Volk schimpfen das ihn mit offenen Armen empfängt! Das kotzt mich an!!!!!!!! Wem es hier nicht so passt wie es ist, DER SOLL SICH VERPISSEN!!!!!

  17. Richard

    8. November 2013 at 19:45

    Da weis man doch welche Parteien wir in Zukunft nicht mehr wählen sollten, bevor die alles Deutsche abgeschafft.

  18. Jörg

    8. November 2013 at 19:57

    Hm, und wann benennt sich Kreuzberg in Holzbalkenerhebung um? Nicht, dass noch jemand meint, der Name bezöge sich aufs Christentum… Statt Holzbalken könnte man natürlich auch die Bretter vor den Köpfen der Entscheidungsträger verwenden.

  19. paetzold

    8. November 2013 at 20:23

    Unverschämt so etwas!!! Und keiner Protestiert ….??? :/

  20. ullaam

    8. November 2013 at 21:09

    Leute das gibt es doch gar nicht, so lassen sich unsere Politiker nicht unterkriegen, zumal Angela aus einer pfarrersfamilie stammt, das ist bestimmt ein fake!

  21. Jörg

    8. November 2013 at 21:31

    Am besten schickt ihr die, die sich diskriminiert fühlen in ihre Länder zurück, dann haben wir solche Probleme nicht, ach ja die Politiker die der gleichen Meinung sind gleich mit abschieben.

  22. Denis Meissner

    8. November 2013 at 21:33

    Ey was bilden die sich eigentlich ein??
    Die können sich alles erlauben hier!
    Ich bin kein Nazi und auch kein Rassist aber das hier is unter aller sau!!
    Deutsches Volk: Erhebt euch!!
    Den Christen Weihnachten zu verbieten ist wie den Moslems Ramadan zu verbieten!
    Armes Deutschland, gegen das eigene Volk aber alles für Ausländer!
    Zu einer anderen zeit hätte man nichtmal an eine solche Schandtat denken dürfen und wäre sofort vergast worden!!!

    Eine Schande was für ein haufen von Verrätern da unter dieser Glaskuppel sitzt!
    Man schämt sich bereits für seine Staatsangehörigkeit!

    • Mrs. Smith

      10. November 2013 at 10:24

      like… genau auf den Punkt gebracht.

  23. Stefan

    8. November 2013 at 22:38

    Toll
    wenn wir Weinachten abschaffen sollen dann sollen die Moslemen das Beten nach Ahla abschaffen!!!!! Es kann nicht sein das wir in userem eigenem Land uns den auswertigem Glauben anpassen müssen,aber uns woanders anpassen sollen.Wir sind hir in Deutschland und Ausländische Bürger haben sich an uns anzupassen und nicht wir an ihnen!!! Sonst kommen wir ja in einen intressen konflickt der eine kommt aus Italien der nächste kommmt aus China,also müssen wir demnechst dann an Budda glauben!!!! Ich bin Christ und glaube und Denke an das was ich will,wir sind in einem freien Land und ich binnder meinung wir solten uns nichts aufzwingen lassen. Wenn Ihnen unsere Religion nicht passt dann sollen Sie doch in Ihren Götter Hausn bleiben und Uns nicht Ihre Religion aufzwingen.

  24. tom

    8. November 2013 at 23:48

    Deutschland den deutschen…

    • der denkende

      9. November 2013 at 00:48

      mal ganz im ernst ich finde es ja toll das sich so viele aufregen ( mich eingeschlossen) aber glaubt ihr das was ihr da schreibt ?
      es liegt daran das WIR kein wort sagen DÜRFEN sonst sitzt jeder einzelne im knast ist ja paragraflich so festgelegt und auserdem sind die deutschen nur zu feige mal eine RICHTIGE demo zu machen oder gar die strassen zu sperren (wie in frankreich)

      wurde ja alles erst getestet bevor sie es angewendet haben

      und diese parasitären arschlöcher. in der politik gehören ALLE samt an die wand gestellt und erschossen mit ihre neigenen gesetzen könnte man alle absägen … falschaussage verleumdung betrug um nur mal ein paar zu nennen was tag täglich in den medien uns erzählt wird

      • Fabian Geiger

        9. November 2013 at 03:27

        Hey – An den – der denkende –
        Du magst mit deinem Kommentar recht haben –
        Doch leider sieht die Realität anders aus –
        Mit dem dummen Deutschen kann man es ja machen – Denn sobald der auch nur darüber nachdenkt es ändern zu wollen – Ist das Geschrei gross – Ihr seit Ausländerfeindlich – Ihr Rassisten –
        Und so weiter – Wir kennen es doch alle – Bestes Beispiel – Die Amerikaner mit ihrer Spionage – Und was macht unsere Politik ??? – Sie kriecht dem Amerikaner immer noch kräftig in den Arsxx – Also was sollen wir tun außer uns darüber Aufregen ???

  25. Meyer

    9. November 2013 at 00:24

    Wir sind nur noch Gäste im eigenen Land und andere bestimmen unser leben….. ich glaub die haben den knall noch nicht gehoert… wenn wir uns in deren Laendern so aufspielen wuerden, haetten wir mehr stress als uns lieb ist,,, man Politiker, es reicht.. ich sag immer noch Zigeunersosse, Mohrenkopf und feiere St Martin und Weihnachten wie frueher…und bei nix dacon fuehl,ich mich schlecht

  26. armes Deutschland

    9. November 2013 at 01:07

    Deutschland den deutschen!!

  27. Fabian Geiger

    9. November 2013 at 02:48

    Das ist doch wohl ein echt schlechter schätz- ODER – ??? Mal davon abgesehen das ICH mir weder vom STAAT noch von jemanden anderen verbieten lassen würde – Mir einen Weihnachts-Baum in den Garten zu stellen – Wenn das der Wahrheit entspricht und auch in dieser Form Umgesetzt werden soll – MÜSSEN auch ALLE anderen Religiöse Feste und die dazugehörige Kultur aus der Öffentlichkeit verschwinden …

    • Fabian Geiger

      9. November 2013 at 03:05

      So langsam aber sicher wird der Bogen überspannt !!! –
      Wir sind in Deutschland und müssen uns anderen anpassen ??? –
      Im eigenen Land ??? Ob es das in anderen Ländern auch gibt ??? –
      Ich denke nicht … !!! – Wir hier als deutsche akzeptieren doch auch
      andere Kulturen und Feierlichkeiten und sagen nicht –
      ” Hey, wir sind hier in Deutschland, hier wird jetzt aber kein Ramadan (oder Sonstiges) gefeiert !!!” – Da es für uns ganz normale Arbeits-Tage sind – Nicht mehr und nicht weniger – Aber als Einheimische müssen wir ständig alles ändern und Umbenennen ?!? – Ob das andere Länder für Ihre Ausländischen Bürger auch machen würden ??? Das bezweifle ich mal ganz stark – DAS kann ja wohl nicht sein !!! – Ich habe beim besten Willen nichts gegen Ausländer oder Andersgläubige, aber wie wir hier in Deutschland etwas feiern, nennen oder weis Gott was, ist immer noch eine Sache von uns Deutschen und nicht von Einwanderer !!! – Man muss sich in jedem Land anpassen, außer in Deutschland, da passt sich das Land an … Das ist ein Witz und ein Faustschlag ins Gesicht für uns !!!

  28. Der Nachdenkliche

    9. November 2013 at 03:49

    Weihnachten ist ein Fest des FRIEDENS

    • Otfried

      9. November 2013 at 13:02

      Ja,,und Die Muslime sind ein Volk der Liebe und des Friedens und binden ihren Babys Bombengürtel um damit die anders denkende töten !!! Islam ,,Religion der Liebe und des Frieden,,der Toleranz und des Mitgefühl !!!
      ISLAM,geh dahin wo du herkommst und macht eine gaaanz hohe Mauer um euch herum und tötet euch doch untereinander !!

      • Otfried

        9. November 2013 at 13:07

        Und die Bosse des Islam schicken immer nur die gutgläubigen in den Tot. Hab noch nie gesehen das sich einer ihrer Anführer einen Bombengürtel umbindet,,denkt mal darüber nach wenn ihr eure 72 Jungfrauen und Jungmänner im Himmel bekommt,,oder auch nicht bekommt !!!

  29. Der Nachdenkliche

    9. November 2013 at 03:53

    Als erstes müssen die Personen die sowas politisch vertreten,ihres Amtes endhoben werden,denn dafür bekommen sie auch noch Geld.

  30. Der Olli

    9. November 2013 at 07:26

    Wir sind immer noch in Deutschland und hier wird weihnachten gefeiert, wem es nicht passt soll verschwinden

  31. vivi

    9. November 2013 at 07:34

    Ich finde es ist eine bodenlose Frechheit. Soviel zum Thema Integration. Bla bla wir sind ja wohl gerade die sich integrieren müssen. Wem es hier nicht passt raus aus Deutschland schließlich sind es immer noch Gäste.

  32. vivi

    9. November 2013 at 07:36

    Wie schon sarazin sagte
    DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB

  33. Me

    9. November 2013 at 07:53

    Ein Armutszeugnis für Deutschland!
    Kein Rückrat und kein Selbstbewusstsein.
    Nach 5 Jahren USA hatte ich mich genau auf das gefreut…. Mein Land wird zum Spielball ! Das ist eine schlimme Wendung!

  34. christian frank

    9. November 2013 at 08:11

    Die sollen ihren scheiss ausländische misst wo anders feiern hier in deutschland bleibt es so wie es sich für die DEUTSCHEN gehört und nicht ich passe mich in meinem land an sonderen die,die hier hin kommen ,wenn se schon kommen !!!

    • Sandy Hofmann

      9. November 2013 at 11:24

      haha es ist einfach nur traurig der staat braucht sich doch garnicht wundern das immer mehr deutsche rassistisch werden ….. dieses land hat keinen stolz keine eier und auch keine eigene meinung mehr einfach nur traurig es ist nur noch eine frage der zeit bis deutschland ganz den bach runter geht und ehrlich gesagt tuts mir auch garnicht mehr leid der staat ist selber schuld dran und leistet genug dazu bei das es bergab geht !!!!

      • Andreas Müller

        13. November 2013 at 09:39

        Gestern standen wir vor einem Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter..,

  35. kovje danla

    9. November 2013 at 09:15

    Pfuiiiii, so Blööödddd, ist das Vorstuffe von Kirchenabbau ??? Bald werden Die Kirchen zerstört um Platz zu machen für Die Muscheen !!! Was ist Das für Demokrati wo Befölkerung kaum gefragt würd bei solch wichtige Fragen???GRAUSAM

  36. Oliver Schalke

    9. November 2013 at 09:27

    Worüber regt ihr euch alle auf? Die jetzige Situation ist deshalb so, weil ihr jahrzehntelang das gewählt habt, was für diese Zustände verantwortlich ist! Ich kann über eure Dummheit nur lachen. Ich habe, seit ich wählen kann , immer rechts gewählt. Ich bin frei von Schuld! Viel Spaß mit euerer Bunten Republik Deutschland!!!!!!!!!

  37. Rep Thill

    9. November 2013 at 09:50

    Leider steht im Artikel nur die Hälfte und ist dadurch irreführend. Auch muslimische Feste waren betroffen.
    An sich waren die öffentliche Feste nicht verboten, sondern mussten umbenannt werden.
    Siehe: http://www.bz-berlin.de/thema/schupelius/frau-herrmann-streitet-weihnachtsverbot-ab-article1731846.html

  38. wittig

    9. November 2013 at 10:00

    Unglaublich!! Eine bodenlose Unverschämtheit!!! Ich bin bestimmt nicht rassistisch aber ganz ohne Spaß, wenn ich als deutsche in DEUTSCHLAND diskriminiert werde und das von DEUTSCHEN Politikern, frage ich mich was ist hier schief gelaufen?? Wenn ich mich öffentlich über ramadan oder beschneidung aufrege, oder zwangs hochzeit wird die dann auch abgeschafft? Meiner Meinung nach sollten sich die Menschen im jeweiligen Land einfach etwas zurück halten. Denn jedem steht es frei das Land zu verlassen sollte es ihm dort aus welchen gründen auch immer nicht gefallen! Stankt martin= sonne mond und sterne fest, Weihnachten = ganz abgeschafft??? Was kommt als nächstes? Ostern gestrichen, Nikolaus tot und tag der deutschen Einheit= tag des segens für einwanderer? Da frag ich mich was für bunte smarties haben die geschluckt? Ich mach da nicht mit!!! Forderungen können gestellt werden, aber müssen sie auch erfüllt werden? Haben diese Politiker keine Familie? Wenn nicht die Bevölkerung zu wort kommen kann und fragen darf, bist du vielleicht die Treppen runter gefallen und hast mit deinem kopf gebremst, dann doch wenigstens die eigene Familie. Verrücktes Deutschland !!!

  39. Bikerlady84

    9. November 2013 at 10:05

    Mit uns können sie es ja machen. Deutschland, das Land der “ewigen Schuld”. Die Politiker blasen Ihnen vor lauter Angst Zucker in den Ar… und wir, die kleinen Bürger müssen es ausbaden. Erst werden uns die Taschen geleert und dann nehmen sie uns auch noch unseren Glauben. Wie bei den Indianern … Sie konnten die Einwanderung nicht aufhalten und später lebten sie in Reservaten. So wird es uns auch irgendwann ergehen. Wenn wir das in anderen Ländern machen würden, dann würde nicht lange diskutiert werden, sondern wir würden gleich am Strick hängen! Langsam zweifle ich an meinem Stolz Deutscher zu sein! Wobei das nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun hat, aber wundern brauchen sie sich auch nicht wenn der Hass immer größer wird!

  40. Max

    9. November 2013 at 10:20

    “Jetzt wird es nicht mehr lange dauern und Weihnachten verschwindet auch aus dem Kalender.”

    Das ist der sinnloseste Satz den ich je gehört habe. Außerdem ist es total unverständlich wie sich einige Leute darüber aufregen, nur weil das Feiern der Weihnachtstage im ÖFFENTLICHEN Raum verboten wird.

  41. nico braun

    9. November 2013 at 10:33

    Die Politiker sollten aufpassen was sie machen. Eines Tages wird ein kleiner Tropfen reichen um das Fass zum Überlaufen zu bringen. Dann wird der Mob losgehen, und normale Menschen werden mitziehen um die Deutsche Kultur und Freiheit wieder herzustellen. Das wollt ihr nicht erleben. Also ich bin weder rechts noch links aber langsam bekomme ich Hass gegenüber den Kulturbereicherern.

  42. martin

    9. November 2013 at 10:51

    ohne worte!!!! wo soll das denn alles noch hinführen?! das sollte man sich in der form mal bei denen erlauben,da hat man die längste zeit aufrecht gestanden. armes deutschland sag ich da nur! unsere regierung ist einfach nur das letzte! wird mal zeit das hier mal wieder jemand nen krieg anzettelt!
    und vorab dürfen alle ausländischen mitbürger denen hier irgendwas nicht passt gerne von ihrer reisefreiheit gebrauch machen und sich in ihr eigenes land verpissen anstatt sich hier in nen gemachtes nest zu setzen und dicke backen machen!

  43. Sascha Sz

    9. November 2013 at 10:53

    Armes Deutschland !! Wirklich traurig

  44. Natalija Schlager

    9. November 2013 at 11:33

    Dann dürfen die islamischen hir nicht leben es ist deutschland und nicht Türkei solche Gesetze können Sie bei sich auf stellen und nicht hier. Eine Frechheit ist das. Der soll die Koffer packen und nachhause Fahren.

  45. Tobi

    9. November 2013 at 11:54

    Ok dann müssen absofort muslimische Frauen ihre Kopftücher abnehmen… Ich mein wieso sollen wir auf unser Zeuch verzichten und Sie dürfen ihre Kultur weitehrin ausüben?

  46. Gundy Klocki

    9. November 2013 at 12:03

    wisst ihr nicht das die Ausländer hier Sonderrechten haben die bekommen alles in denn Arsch geschoben und wir müssen um alles kämpfen und jetzt noch diese Scheiße die wollen Stück für Stück aus Deutschland Islam machen erst kein grüß Gott mehr in Stuttgart in der Schule sagen dann St.Martin abschaffen und jetzt noch Weihnachten verbieten glaubt mir irgend wann müssen wir noch Kopftücher tragen und da müssen wir was machen und nicht alles gefallen lassen der Regierung klar machen das wir nicht einverstanden sind wenn alle zusammen halten

  47. Michael Schmitz

    9. November 2013 at 12:10

    Ich scheiß auf die Moslems. Ich feiere Weihnachten, ob es denen passt oder nicht -.-”
    Geht zurück in eure Heimat.

  48. BettyWahnsinn

    9. November 2013 at 12:15

    Mensch Leute, wir sind hier in Deutschland und nicht in einem fernöstlichen Land. Würden wir Deutschen z.B. in die Türkei auswandern, ihr glaubt doch nicht im Ernst das da dann eine einzige Kirche unseres Glaubens errichtet würde. Ich habe bestimmt nichts gegen Ausländer, aber die haben sich gefälligst an unsere Traditionen und Kultur an zu passen und wir in unserem eigenen Land nicht an deren. Ich finde es schon sehr entgegenkommend das die überhaupt ihre Kirchen, Moscheen und was weiß ich noch hier bauen ausleben dürfen. Wenn man mich gefragt hätte (leider werden wir ja nie gefragt), ich hätte mit Sicherheit keine Erlaubnis gegeben. Fragt die doch mal ob wir unsere Kultur auch in ihrem Land ausleben dürfen. Ich denke mal die wären entsetzt und würden uns sofort des Landes verweisen. Leider meinen wir Deutschen aber immer noch in irgendeiner Form Abbitte leisten zu müssen und allen fremden Ländern entgegen kommen zu müssen. Oder ist es nur so das wir Deutschen immer und überall zustimmen müssen um ja nicht grob aufzufallen oder bei anderen in Ungnade zu fallen? Deutschland wach endlich auf und rette deine Kultur!!!!

    • Daniel

      15. November 2013 at 08:40

      Hast du überhaupt irgendeine Ahnung von der Türkei? Ich glaube mit 321 Kirchen dort, kann man wahrlich nicht von keiner sprechen. Kopftücher sind dort an öffentlichen Plätzen untersagt, genauso wie andere religiöse Symbole. Ich glaube gerade die Türkei als Beispiel zu nehmen war ziemlich schlecht. Hier gibt es z.B. Informationen zur katholischen Gemeinde in Istanbul: http://stpaul.de/

  49. nicole

    9. November 2013 at 12:29

    Armes Deutschland..merken die Politiker eigentlich nicht das sie uns deutschen mit solchen Entscheidungen auf die Ausländer aufhetzen. Ich habe nix gegen Ausländer bin sogar mit vielen befreundet da es sehr viele nette Leute gibt…genau so gibt es aber auch bei den Ausländern und bei den deutschen schwarze Schafe aber es ist schade das wir als Volk alle Mut offenen armen empfangen und im nach hinein bekommen wir alles verboten….die Pkw maut. Soll eingeführt werden wegen den Ausländern bevor die sich diskriminiert fühlen…na und in Österreich ist die maut auch nur für Ausländer…wir bekommen alle christlichen Feiertage abgeschafft wegen den Ausländern….macht das auch ein anderes land nein macht es nicht aber wir machen es und verfremden uns immer mehr im eigenen land…wie ein berühmter rapper schon sagte wir sind fremd im eigenen land….

    • Ekrem Bayik

      9. November 2013 at 16:52

      sowas ist beschämend bin ein moslem
      aber das manche einwanderer in einem land sind und sich diskriminiert fühlen warum gehen die nicht dorthin wo sie herkömmlich herkommen !?
      deutsches volk ich bin voll und ganz eurer meinung

  50. Lisa

    9. November 2013 at 12:35

    Ich kotze! Was ist das hier denn für ein Stammtischgelabere? Die bösen Ausländer wollen den lieben Christen Weihnachten verbieten? Abgesehen davon, dass die Meldung nicht wahr ist, ist es traurig wie uninformiert und leicht beeinflussbar die Menschen geworden sind. Wacht mal auf, wir leben im 21.jh und dazu gehören auch Juden und Muslime und das ist auch gut so!

  51. Rudolf Bitz

    9. November 2013 at 12:59

    WAS BESCHWERT IHR EUCH ihr habt die trottel doch gewählt!!!!!

  52. Laitock

    9. November 2013 at 13:12

    Verkackten muslims sollen dahin gehn wo weihnachten nich gefeiert wird aber ihren scheiß nich hier in Deutschland verbreiten. Baut mal ne kirche in den ihren Ländern die hält keine 2 Tage. Da wird der hass immer größer

  53. Selbst schuld ! Hättet ihr den 2. Weltkrieg gewonnen würden jetzt in der Türkei weihnachtsbäume stehen ^^

  54. marion nuessel

    9. November 2013 at 13:36

    Warum dürfen Deutsche noch n Deutschland leben ? Wird doch bestimmt auch bald verboten !!!!! Bleibt doch in eurem Land,wenn es euch hier nicht gefällt !!!!!!!!!!

  55. Bernd Grau

    9. November 2013 at 13:44

    Das Schächten von Tieren, das Beschneiden von Minderjährigen wird aus religiösen Gründen toleriert.
    Weihnachten wird verboten.
    Wer soll das verstehen?

  56. EF

    9. November 2013 at 13:47

    ich finde es wirklich nicht mehr gerecht .
    wir sind hier in Deutschland – Wir haben eine Kultur und JEDER -der hier leben möchte – weiss auch welche FESTE gefeirt werden .en
    Kein Mensch – geht in andere Kulturen -und verbietet religiöse Festrituale—-da könnte man was erleben !!!
    Diese würden auf die Barikaden gehen …..
    ich habe kein Problem mit anderen Kulturen!!!!!
    WER in dieses Land kommt – hier lebt – und sich hier durch eine lange Kulturelle Vergangenheit und gefeierte Feste – diskriminiert fühlt… muss ja nicht hierbleiben ….
    mehr als andere Kirchen für “anders gläubige” -können wir nicht machen –
    lasst den ANDEREN Ihren
    Glauben – aber lasst UNS unseren…..

  57. Peter S.

    9. November 2013 at 14:00

    Soll doch erst einmal RAMADAN abgeschafft werden. DANN ERST sehen wir weiter!

    • Avernus

      9. November 2013 at 15:30

      wurde dort bereits gemacht

  58. Ein Christ

    9. November 2013 at 14:06

    Wenn Deutsche Christen, nicht auf ihre Kultur achten und respektieren. Werden sie in den nächsten 10 Jahren sich selber abschaffen. Wenn ich als Christ in einen moslemischen, jüdischen, buddhistischen, usw. Land komme muss ich mich an dieser Kultur anpassen. Ich denke nicht das in ein anders Land sich seine Kultur und Glauben nehmen,oder verbieten lässt. Wie es in Bayern durchgesetzt wurden ist,das in Schulen die Kreuze abgehangen werden mussten und den Gruß ” grüß Gott” nicht mehr erlaubt ist. arme Christen kann ich da nur sagen

  59. Freidenker

    9. November 2013 at 14:14

    Das ist der dümmste Artikel den ich seit langem gelesen habe. Leute, bedient euch eures eigenen Verstandes und lasst euch nicht von so einem Hetzartikel beeinflussen! Weihnachten wird sicherlich nicht verboten!

  60. Malte

    9. November 2013 at 14:33

    Das lächerlichste was ich seit langem gehört habe, wo sind wir denn hier ?!

    Weihnachten abschaffen, St. Martin wird in “Lichterfest” umgetauft, was soll sowas bitte und was kommst als nächstes?

    Ich dachte immer jeder hat das Recht seinen eigenen Glauben frei auszuleben, aber anscheinend soll uns in allzu naher Zukunft vorgeschrieben werden was wir glauben dürfen, oder was?

    Immer wenn man denkt noch schlimmer kann es nicht kommen kommen die geschätzten “Politiker” mit dem nächsten Knaller um die Ecke…

    Wurde oben schon mal gesagt aber ganz ehrlich, würden wir z.B. in die Türkei auswandern würden die auch nicht aus Respekt vor unserer Religion auf ihre religiösen Feste verzichten, im Gegenteil!

    Niemand hat etwas dagegen wenn die ihren Glauben praktizieren, in ihren Moscheen die WIR FÜR SIE bauen! Wir lassen sie ja schon in Ruhe mit ihrem Glauben, dann sollen sie uns in unserem eigenen Land gefälligst mit dem unseren zufrieden lassen!

    Unverständlich!

  61. Dieter

    9. November 2013 at 14:42

    Schmeißt die Politiker die so was entscheiden aus unser Land den wir sind das Volk

  62. Egon

    9. November 2013 at 14:53

    Ich komme nicht aus Deutschland aber müssen wir uns jetzt schon von den Moslems sagen lassen, was wir zu tun haben??? Ich denke eher, dass hier Geld geflossen ist um so etwas zu machen.

  63. Avernus

    9. November 2013 at 15:28

    Es kann garnicht verboten werden, da in Deutschland das Recht der freien Religionsausübung im GG verankert ist.

    Art 4
    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen
    Bekenntnisses sind unverletzlich.
    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

    Jeder Versuch sowas konsequent durch zu ziehen endet unweigerlich damit, dass Berlin ein riesiges Problem und etliche Strafverfahren an den Hals bekommt.

    Jeder Einwohner der betroffenen Gegenden sollte wirklich darüber nachdenken die Stadt zu verklagen.

    Wobei Kreuzberg ja so weit geht sämtliche religiösen Feste im öffentlichen Raum verbieten zu wollen:

    “Um es noch einmal ganz deutlich zu sagen: Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg untersagt Veranstaltungen aller Religionsgemeinschaften auf öffentlichen Straßen und Plätzen.”
    (Quelle: BZ 06.09.2013)

    Die Politiker dort sollten vielleicht wirklich mal ne Unterrichtseinheit in Staatsbürgerkunde bekommen, damit sie das GG auch mal lesen.

  64. CA

    9. November 2013 at 15:34

    Irgendwas muss man doch gegen diese “Gesetze” machen können! Das kann es doch echt nicht sein!! :(

  65. Stefan

    9. November 2013 at 15:42

    Ich Glaube der ATe Knacker sollte mal nicht so hoch Pokern und uns Christen das Weihnachtsdest lassen schliesslich ist das Weihnachtsfest den Gebursttag Jesu unser erlöser und Herr und daaran sollte man nicht rütteln viele Nervt es wenn es weihnachtslieder im Kaufhaus gespielt werden oder wenn es schon im November Lebkuchen gibt oder wenn es in der Ruhigen Innebstadt auf ein mal Buden usw aufgebaut werden oder das Kreuzverbot in Bayrischen Schulen ich glaube das es System ist das die Islamis und auf diktieren tuhen

  66. tine

    9. November 2013 at 16:07

    Bald werden die deutschen von den ausländern raus geeckelt… wo sind wir in deutschland oder in der türkei,?????

  67. Ufuk

    9. November 2013 at 16:13

    Oh Gott leute heult halt rum aber macht die Augen dabei auf! Ich bin selber muslim und in unserem kuran steht nichts von ” verbietet den Christen ausserhalb oder innerhalb eures Landes weihnachten”. Es sind einzig und allein die politiket die auf das ganze eingehen. Wenn ich Deutscher wäre bzw Politiker würde ich mir das nicht gefallen lassen. Ihr etwa? Gut dann flennt weiter rum und hofft dass wir in unsere Länder zurückkehren.

  68. Mona

    9. November 2013 at 16:16

    Wem es in Deutschland nicht gefällt, der kann doch gerne in ein anderes Land gehen. Unser Geld, unsere Unterstützung wollen sie. Wir sollen tolerant sein aber dann unsere Traditionen brechen wollen? Sorry für die Wortwahl, aber wer so bescheuert ist und sich das gefallen lässt dem ist nicht zu helfen. Dann wird im Vorgarten gerade noch ne extra Runde dekoriert. Soweit kommt es noch, das wir uns daa auch noch nehmen lassen. Wir sind doch mittlerweile die letzten Deppen in unserem eigenen Land :-(

  69. Ueck Mathias

    9. November 2013 at 16:16

    Super…die Politker küssen immer weiter die Füße der ausländer,während wir zugrunde gehen….man kann schon fast sagen sind alles vorbereitungen dafür,dass wir in ein paar Jahrzehnten ein Muslimisches Land werden..

  70. Alexandra Merkens

    9. November 2013 at 16:30

    Das ist doch total verrückt!! Warum kann man sich nicht gegenseitig so akzeptieren, wie man ist? Jeder soll doch seinen Glauben und seine Überzeugung leben dürfen, das ist Freiheit!! Im Endeffekt sind wir doch alle Menschen, egal welche Nationalität!!

  71. Sonja Patzelt

    9. November 2013 at 16:31

    früher hies es… andere länder andere sitten… wenn wir gegen den ramadan hetzen würde wäre wir ausländerfeundlich. weihnachten ist ein fest der christen…. aber denen in berlin kann man eh nimmer helfen ….dafür habe ich kein verständnis….

  72. Mirko F.

    9. November 2013 at 16:48

    Ich freue mich schon, wenn ich durch Kreuzberg mit einer Roten Weihnachtsmütze laufe und Weihnachtslieder singe. Werde ich dann verhaftet? Gibt es dazu bereits einen Bußgeldkatalog? Existiert überhaupt eine Statistik über die Anzahl der muslimischen Bevölkerung, die sich durch Weihnachten diskriminiert werden? Diese Dummschwätzer der Kreuzberger Politiker sollten doch wenigstens Unterscheiden können zwischen einem rein christlichen Feiertag und einem Feiertag der zum Kulturgut aller Einwohner Deutschlands zählt. In Zukunft möchte ich dann in Kreuzberg bitte nie wieder mit Symbolen, Festakten und anderen Auftritten sämtlicher Religionen in der Öffentlichkeit belästigt werden. Des Weiteren plädiere ich für ein konsequentes Zutrittsverbot von muslimischen Einwohnern auf allen Berliner Weihnachtsmärkten. Wir wollen doch nicht, dass diese durch die Genusssucht der schändlichen westlichen Religion in Versuchung geführt werden. Mit dieser Schuld können wir doch nicht leben. Für die Einlasskontrolle empfehle ich die Kreuzberger Politiker persönlich aufzustellen. Anscheinend haben die besagten Parteien, Ihre Wahlschlappe vom September noch nicht verkraftet. Verstößt das nicht gegen das Grundgesetz ? Wie war das noch mit Meinungs- und Glaubensfreiheit? Ermächtigt sich Kreuzberg nun, dies auf den eigenen Wohnraum zu beschränken? Kopfschüttel.

  73. christian

    9. November 2013 at 16:51

    @ Robert

    Schade ich hätte deinen Post gerne kommentiert aber leider geht das nicht

    willst du haben ? bekommst du !!!!
    wie bitte kommst du darauf das die deutschen Politiker daran Schuld tragen ?

    Wer hat den das Maul aufgerissen wegen Weihnachten ???

    nur weil es eine andere Kultur ist sollen sie bitte den christlichen Glauben NICHT diffamieren !!!!!

    Es gibt sicherlich Ausnahmen aber wer sich in Deutschland nicht anpassen will der soll bitte dahingehen wo es kein Weihnachten gibt und nicht versuchen, etwas zu unterbinden was in Deutschland Tradition hat…..

    das einzige was ICH traurig finde ist das unsere Politiker nicht den Mut (Arsch in der Hose haben) um solchen Leuten genau das zu sagen wie ich Dir eben

    Auf gut deutsch *Du kannst mich mal*

  74. Mike

    9. November 2013 at 17:24

    das Problem unserer Politiker , ist das sie ihre eigenen Bürger vernachlässigen und die , die hir her kommen und sich über alles was ihr Glaube verbietet oder nicht ihrem Glaube entspricht abgeschafft oder verbotn wird, und das kann ja irgendwie nicht sein . Dann sollen doch diese Menschen dort hin gehen wo es dieselbe Religion gibt , oder sie passen sich dem anderen Land an und respektieren ihre Religiösen Festeund ihren Glauben. p.s Dann bin ich auch dafür das diese Moscheen wieder abgeschafft werden …

  75. steten

    9. November 2013 at 17:36

    Sind die noch ganz dicht wir leben in Deutschlan und wenn jemand damit nicht klar komm. Soll er wieder dahin gehen wo er her kommt!!!

  76. Daniel

    9. November 2013 at 17:41

    Also ich bin deutsche und deshalb ist meine Meinung auch dazu bestimmt verboten oder zensiert, dennoch äußere ich mich dazu in vollem Umfang. Erst darf man nicht mehr “negerkuss” sagen weil wir damit schwarze diskriminieren, dann ist es das zigeunerschnitzel und nun noch weihnachtliche Fest? Ganz ehrlich ? Sollen die, die sich daran stören doch das Land verlassen. Niemand zwingt sie, das sie hier leben müssen. Weihnachten gehört zu Deutschland also wenn man hier sich nieder lässt sollte man das akzeptieren. Warum müssen wir uns für unsere Einwanderer ändern? Leckt mich ich bin Deutschland so wie es war und jeder dem das nicht passt kann gehen . Die Polier sind der Abschaum des 21 jahundert. Zensiert meine Meinung oder verbietet aber so geht es nicht weiter und jeder deutsche der das tolleriert kann direkt mit auswandern. Also liebe einwanderergemeinde …… Gute Heimreise

  77. Uta Richter

    9. November 2013 at 17:49

    Das sollten sich christe in der Türkei wagen…..kirchen bauen und dort weihnachtsbäume aufstellen und muslimische gebräuche verbieten…..wir würden die türkei nicht lebend verlassen …..wir dürfen uns das nich gefallen lassen !!!

    • pfarrer braun

      10. November 2013 at 16:11

      Ich möchte mal wissen wie viele von den Rassisten hier überhaupt wissen was christlich bedeutet!!

  78. N.Decker

    9. November 2013 at 17:51

    Ich sag nur eins dazu. Das Deutsche Volk wählt die Politiker. Also schiebt den Scheiß jetzt nicht anderen in die Schuhe. Wenn das deutsche Volk will das Weihnachten bleibt, muß das deutsche Volk mal Arsch zeigen und auf die Straße gehen. Das machen andere Länder auch. Aber so sind die meisten, rum nörgeln und nichts tun damit sich was ändert. Und ja…ich bin Deutsche und nein, ich habe nichts gegen Ausländer. Egal wer wodran glaubt. Wir sind alles Menschen und wir sind alle gleich. Und wenn es den Deutschen in irgendeinem Land besser gehen würde, würden auch einige versuchen dort hin zukommen. Jeder sucht sich das beste Stück Kuchen aus.Aber Tatsache ist, das unsere unfähigen Politiker die Gesetze machen und sonst keiner.

  79. Mirko k.

    9. November 2013 at 17:59

    An Michael Schäfer….es beschämt mich und unsere Vorfahren das sowas wie du hier geboren wurdest….am besten du bekommst ein Ticket in die Wüste!!!denk mal drüber nach vieleicht gefällt es dir da ja und gehst deinen Landsleuten nicht weiter auf den Sack!!!!tschüss!

  80. Hermann

    9. November 2013 at 18:03

    Ich denke die haben einen an der Waffel. Jeder Ausländer der unsere Bräuche und Feste nicht mag der soll wieder dahin zurück wo er her gekommen ist.Es kann doch nicht sein das wir deutschen Bürger uns von diesen Ausländern unser Leben vorschreiben lassen.

  81. Thiem Michael

    9. November 2013 at 18:04

    So langsam hört es auf. Sich in Deutschland nur wegen denen weihnachten verbieten zu lassen. Die sollen dort hin wo sie her gekommen sind. Da soll amn nicht ausländerfeindlich werden. So ein witz. Ich würde mir das nicht gefallen lassen. Bin gerade auf hundertachzig. Jetzt würde ich erst recht an meinem haus an jeder einzelnen ecke so viel weihnachtsschmuck aufhängen das es nicht mehr besser geht. Das ist echt eine Frechheit.

  82. Sharee

    9. November 2013 at 18:04

    Also mal ehrlich, ich bin Atheist, heist soviel, das mein leben auch ohne jegliche Götter ganz gut funktioniert. Ich werde mich nie an andere Kulturen anpassen, sondern sie so aktzptieren wie sie sind. Das gleiche erwarte ich auch von allen anderen, also bitte… was will EIN!!!, alter Mann von meiner!!! Kultur??? Ich kenne viele Muslime, von denen würde keiner sich anmasen, uns Weinachten ‘verbieten’ zu lassen. Danke und allen ein schönes Weinachtsfest

  83. Markus

    9. November 2013 at 18:08

    Trotzdem sind unsere Politiker dran Schuld das sie sowas überhaupt zulassen!!!
    Warum fordern unsere Ausländischen Mitbürger denn das wir unseren Glauben unsere Kultur verraten? Weil unsere Politiker sich immer bücken. So zu sagen als Esel ersatz!!!

  84. TomRhythm

    9. November 2013 at 18:10

    langsam haben sie euch ins Gehirn geschissen,oder nehmt ihr alle Drogen,jede Nation hat seine relegion ganz ehrlich ich habe nix gegen andere Nationen und glauben und ich würde auch nix verbieten jedes land feiert seinen Feste.
    Eskapaden in der Politik,Süssigkeitensteuer, Maut,usw oder andere Diskussionen mit dem Deutschen kann man es ja machen!!!
    mein Motto leckt mich fett am Arsch

  85. Jaz

    9. November 2013 at 18:47

    Echt traurig was unsere Politiker hier veranstalten. Denkt mal daran was das im einzelnen heißt. Keine Weihnachtsmärkte, keine großartig geschmückten Einkaufszentren, keine Weihnachtsmänner mehr die die Schokoweihnachtsmänner an die Kinder verteilen dürfen!! ich finde es reicht!! Wer nicht Weihnachten feiern will, soll doch in sein Heimatland zurück gehen. Wir feiern zu Weihnachten die Geburt Jesu Christi, warum sollten wir darauf verzichten???

  86. Billboh

    9. November 2013 at 18:54

    Gar nichts gegen Muslime… Alle Menschen sind in Deutschland herzlichst willkommen und frei jeder Form von Religion zu folgen solange sie niemanden verletzen. Es steht auch jedem zu Ramadan zu feiern, seine eigenen Kirchen zu bauen und Kleidung zu tragen die der eigenen Kultur entspricht. Aber dieses Recht gilt doch wohl für Zuwanderer genauso wie für einheimische?! Wir erlauben jedem zu tun was er möchte und das ist auch richtig so, aber gerade deswegen sollten wir uns niemals verbieten lassen was wir tun wollen!!!! Insbesondere da Weihnachten ein fest der Nächstenliebe ist und ganz weit davon entfernt ist irgendwem zu schaden!

  87. der der ich bin

    9. November 2013 at 19:15

    Am Ende sollen wir noch die Kirchen Glocken abbauen . Der Teufel hat auf erden den grössten Einfluss , und sitzen tut er hier .

  88. Christian

    9. November 2013 at 19:21

    In welchem Land leben wir eigentlich entweder er Sie integrieren sich oder Sie sollen zurück in ihre Heimat das ist unser Land und wir müssen uns von solchen was vorschreiben lassen
    Armes Deutschland !

  89. Sergej

    9. November 2013 at 19:28

    seit wann müssen wir uns nach irgendwelchen Muslimen richten als Deutsche ? Im Gegenteil diese Sorte von Menschen hat sich hier nach deutsche Gesetze und Regeln zu richten, ebenso müßte ich das doch auch wenn ich in deren Land reisen würde. Wenn es denen nicht passt sollen sich sich wieder da hin machen wo ihr Ursprung ist. Ebenso wünsche ich das ab sofort der Ramadan verboten werden sollte, schließlich haben wir Deutschen auch kein “Fastentag” wobei Fastentag übertrieben ist…am Tage hungern und Abends sich die Bäuche vollhauen schon klar….

  90. tom

    9. November 2013 at 19:40

    Achso, die fühlen sich da durch angegriffen. .wollen aber ihre feste durch kriegen!
    Das hier ist Deutschland, das hier ist ein westliches land, das hier ist ein christliches land!
    Wenn ihr euch angegriffen fühlt, dan geht in euer land zurück! Feiern wir euer zucker fest oder andere feste? Nein! Weil wir sie nicht brauchen und sie nicht zu unserer Kultur gehören! Und die Politiker sind alle feige..haben angst vor leuten austen dem Orient. .da wünsche ich mir echt das wir Deutsche! Ma was dagegen tuhn und wenn es so weiter läuft die Muslime aus unseren land vertreiben!
    Es geht langsam echt zu weit..das nenne ich moderne Christen Verfolgung!!

  91. Samuel Reuber

    9. November 2013 at 19:51

    .

  92. Arnold Meyer

    9. November 2013 at 20:02

    Was der alte kleine Ausländer (Wort geändert) Idiot fordert interessiert doch keinen, mehr als 2 weihnachten erlebt der eh nicht mehr…

    Wenn es so weiter geht wiederholt sich die Geschichte und die Luft brennt Freunde. Wie lange lassen wir uns sowas noch bieten…

  93. Ina Graupner

    9. November 2013 at 20:06

    diese jallahs echt unglaublich die deutschen Kinder müssen zum Opferfest zur Schule gehen und die Ausländer (Wort geändert) bekommen frei, was ist aus Deutschland geworden warum müssen wir für die Fehler des Führers gerade stehen, echt unglaublich

  94. Steve

    9. November 2013 at 20:12

    genau. demnächst wird dann schweinefleisch im geschäft und in restaurants verboten weil muslime es nicht essen. religiöse feste gehören nich in die öffentlichkeit trotzdem hört man die türkischen gebete laut von der moschee aus. und in 2jahren bist du als deutscher gesetzesbrecher wenn du zur wm/em dein heimatland anfeuerst. Dummes Deutschland.

  95. Timo

    9. November 2013 at 20:28

    Und da wundern sich so viele Leute, wieso es so viele rassistische Deutsche gibt!
    Kein Wunder dass die NPD immer mehr Anhänger bekommt, bei solchen Leuten!

  96. Carmen

    9. November 2013 at 20:41

    Und in Istanbul schmücken sie wie die blöden an Weihnachten. Das is die Ironie an dem Ganzen.
    Seit wann passt sich der Lebensraum an seine Bewohner an, ich dachte immer das wäre umgekehrt.
    Wir sollen tolerant dem Glauben anderer Kulturen sein, wie wäre es dann mal mit Toleranz für den Glauben der Menschen in deren Land ihr aus freien Stücken lebt.

  97. Jessica

    9. November 2013 at 20:49

    Was soll denn das?
    Glaube, die haben nicht mehr alle Tassen im Schrank!
    Worauf müssen wir denn noch verzichten?
    Was ist mit Deutschland los? Deutschland = Arschkrriecher Land!

    Wir sollen die akzeptieren so wie die sind aber die akzeptieren unsere Kultur nicht?
    Da kann man ja nur zum Nazi werden!

    • Mareile

      9. November 2013 at 21:26

      “Da kann man ja nur zum Nazi werden!”

      Huch! Bitte nicht auf die sogen. “Nazikeule” oder “braune Ecke” reinfallen! Die wurde auch nur geschaffen, um “teile und herrsche” durchzusetzen.

      Im übrigen – genausowenig, wie es “den Moslem” oder “den Juden” usw. gibt, gibt es “den Nazi”! Denn es gibt auch da … Nazi und Nazi…

      Der eine (gute) ist der NationalSOZIAList und er andere (böse) ist der NationalZIONist…

      Nun rate mal, welche von denen in unserer “ReGIERung sitzen…

    • siegfried

      9. November 2013 at 22:46

      Armes Deutschland was ist aus dir geworden du beugst dich gegenüber einer Kultur die es nicht wert ist hier zu leben da sie unsere Kultur nicht so nehmen wie es immer war. Weihnachten ist ein Familien fest seit Jahren und die Leute die hier rein kommen müssen sich anpassen sonst gute Heim Reise. Die Parteien die da zugestimmt haben sollen sich was schämen sowas zu machen. Man hat uns schon unsere Meinungsäußerung verboten und jetzt auch noch sowas. Und jetzt an alle moslime entweder nimmt ihr unsere Kultur so wie sie ist auch weihnachten oder verpisst euch wo ihr her gekommen seit. Deutsches Volk lasst euch das nicht gefallen steht auf zur REVOLUTION gehen die die unser Land so machen wollen wie sie es wollen scheiß auf moslime

  98. Mareile

    9. November 2013 at 21:07

    Was Seehofer über die Schauspieltruppe bei Pelzig sagte, wissen wir ja. Deshalb dieses hier:

    PETITION ZUR AUFLÖSUNG DER EU

    http://terraherz.at/2013/11/09/petition-zur-aufloesung-der-eu/

  99. Steve Hoffmann

    9. November 2013 at 22:04

    ich bin kein razist oder so. aber cb kann es nicht leiden das personen die jn diesem land nicht geboren wurden mehr zu sagen haben als wie wir. viel ralldem ist es eine Frechheit den ki dern jn diesem land das Weihnachten zu klauen. ich muss erlicb gestehen das ich nicht mehr gern in diesem land lebe. ich überlege mir schon eine ganze weile ob ich hier raus gehe und einen land suche wo man seine Kultur erlaubt

  100. Hate

    9. November 2013 at 22:59

    Raus mit den ganze Schmarotzerpack!!!
    Und das linke Dreckspack gleich mit

    • Selina Heuer

      9. November 2013 at 23:56

      Endlich mal jemand der die Meinung sagt
      Gut so
      100 % korrekt

  101. Sarah Carr

    9. November 2013 at 23:36

    So, wie ich das mitgekriegt habe, steht die Lage etwas anders. Im Grundprinzip sehen wir alle nur: Wihnachten wird verboten, weil sich’n paar Ausländer muckiert haben.
    ABER, der tatsächliche Fall ist, dass die Muslime anfragten, ob sie Rammadan öffentlich in Kreuzberg feiern dürften. Der Bürgermeister sagte Nein, da es eine Lärmbelästigung der Anwohner wäre. Soweit so gut. Das wollten diese entsprechenden Muslime nicht einsehen und haben dann angetragen, dass dann aber auch jegliche Wihnachtsfeste von der Öffentlichkeit entfern werden sollen, da sie sich in ihrer Religion beleidigt fühlten. Den Kompromiss sind die Politiker eingegangen. Also heißt es, wir Deutschen bzw. die Berliner dürfen keine Weihnachtsmärkte stattfinden lassen und die muslimischen Berliner dürfen keinen Rammadan in der Öffentlichkeit feiern. Ich persönlich sehe das so, dass sich hier 2 Extreme gegenseitig ans Bein pissen. Es hätte auch einen anderen Ausweg gegeben. Und zwar, dass man beide Sieten ihre Feste feiern lässt und dann kann sich keiner beschweren, da man ja im typischen Sinne “quitt” ist. Wäre viel einfacher und friedlicher gewesen. Tut mir Leid das sagen zu müssen, aber viele Ausländer hindern Deutschland daran friedlich zu bleiben, wenn weiterhin solch verdrehte Geschichten zu hören bekommt kriegt man ja nur hass auf den jeweils Anderen. Die Deutschen den Ausländern, die Ausländer den Deutschen gegenüber. Hört sich jetzt vielleicht seehr Hippie mäßig an, aber ich finde man sollte den jeweils anderen einfach leben lassen. Wir wären doch viel glücklicher, oder? Wir sollten nicht immer versuchen unsere Ideen durchzukämpfen, das ist viel zu fundamentalistisch. Viele Moslems sind aber Fundamentalisten und das von Natur aus, sie beharren auf ihre Meinung, wenn man nicht drauf hört gib’s stress.
    Liebe Deutsche, seid doch nicht auch so blöd, versucht demokratisch zu bleiben. Wir stehen nicht dafür, dass es nur uns gutgeht, es soll Jedem gut gehen, also helft den Moslems von ihrem Fundamentalismus abzukommen und demokratisch zu werden. Ich denke, so könnte man vielen Probleme aus den Weg gehen, darüber reden und eine gemeinsame Meinung finden, damit beide Sieten zufrieden sind.
    Sarah over and out!

  102. hmm

    9. November 2013 at 23:36

    Wo sind eigentlich die ganzen Glatzen wenn man sie braucht…

  103. Selina Heuer

    9. November 2013 at 23:51

    Hey gehts noch
    Wenn jemand ein problem mit einer anderer religion oder mit den Regelungen in Deutschland hat dann soll er sich verpissen !!!
    Wie kommt man da darauf über so etwas nachzudenken ???
    Menschen die so etwas unterstützen gehören einfach in die Hölle

    Dann kann man ja ramadan und bayram auch abschaffen wenn es schom so ist

  104. Mike

    10. November 2013 at 00:24

    Das beste währe wenn wir unsere Politiker die so etwas festlegen sollte man gleich aus unser Land jagen , ich verstehe sowieso nicht warum die Politiker den ganzen Ausländern den Arsch küssen und wir müssen zusehen wo wir bleiben .Dasist ganz klar eine langsame Islamisierung von Deutschlandund das muss man verhindern .

  105. Shauny Holms

    10. November 2013 at 00:25

    Ich lach mich weg !!! Das kann ich nicht Glauben !!! Armes Deutschland!!!

  106. Christian Rumpf

    10. November 2013 at 00:32

    Warum veröffentlicht man nur die halbe Geschichte, bzw. schreibt solche Halbwahrheiten?

    Es ist zwar richtig, das in Kreuzberg keine Weihnachtsbäume mehr an öffentlichen Plätzen aufgestellt dürfen, doch das sind die Kreuzberger auch selber in Schuld.

    Hätten Sie nicht dafür gesorgt, das die Muslime in Kreuzberg Ihr Religiöses Fest nicht Öffentlich feiern dürfen, dann dürfte man auch in Kreuzberg weiterhin Weihnachtsbäume aufstellen.

    So wurde hier vom Kreuzberger Stadtrat nichts anderes gemacht als hier Gleiches Recht für alle. Wenn die einen nicht feiern dürfen, dürfen die anderen das auch nicht.

    • Peter Endruhn-Kehr

      10. November 2013 at 02:54

      Absoluter Schwachsinn, wenn jewmand mit unserem Weihnachtsbräuchen Probleme hat, bitte verschwinden, aber schnell. Niemand wird daran gehindert in Deutschland zu gehen, wenn er es nicht für erträglich hält, unsere Kultur zu akzeptieren.

      • Peter Endruhn-Kehr

        10. November 2013 at 02:56

        Es sollte heißen, in Deutschland zu bleiben,

    • Flo

      10. November 2013 at 10:00

      Danke für die info. Dachte mir schon das das nicht einfach so aus dem ärmel geschüttelt wurde

  107. Gus Braun

    10. November 2013 at 01:10

    Mich wundert es schon das Reklame fuer Schweinefleisch noch nicht verboten ist macht ruhig weiter so iht lieben Politiker und bald wird die NP d nummer eins sein

  108. Ozan

    10. November 2013 at 01:20

    Sooo Leute ich bin selber muslim und falls ihr es gemerkt habt war es nur eine forderung und wenn die Politiker zu dumm sind und sich auf sowas.einlassen dann habt ihr kein Recht uns zu beschuldigen im endeffekt haben eure Politiker zugestimmt denen Wurde ja Keine waffe an den kopf gehalten und gesagt ihr musst zustimmen lg Ozan S

  109. reed

    10. November 2013 at 03:17

    Ich könnte nur noch Kotzen wenn ich so was Lese wo sind wir denn überhaupt ?????? Immer Noch in Deutschland oder im Islam , die immer noch im Mittel alter Leben so wie vor 2000 Jahren oder Bestimmen jetzt hier in Deutschland diese Ganzen Islamisten und Schamulis wie wir hier Deutschen jetzt in Deutschland zu Leben haben PS So Ganz Langsam werde ich hier mittlerweile in Deutschland ein Rechts Radikaler Werden was ich niemals sein wollte Aber ganz Langsam werden wir hier dazu Gezwungen so zu werden das wir nur noch Hass Empfinden

  110. Erkan

    10. November 2013 at 06:37

    Ich als türkischer moslem bin empört über diese Angelegenheit . In mehreren viertel von istanbul sind kirchen und senagogen und wenn irgendwann der tag kommen sollte dass die moslems bei ramadan nicht fasten dürfen weil die christen und juden dadurch verletzt werden würden , mein gott was dann dort passieren würde will ich mir garnicht vorstellen :(

  111. bianca schwan

    10. November 2013 at 07:50

    Das ist ja echt das allerletzte. Wo leben wir hier eigentlich? Das kann doch nicht sein, das wir Deutschen uns in unserem Land weihnachten verbieten lassen müssen

  112. stark sein

    10. November 2013 at 08:56

    Ich bin der meinung wer hier in deutschland leben will. Egal welcher Ausländer egal welcher Glaubensrichtung der hat sich anzupassen und die Geflogenheiten des Gastlandes zu beachten. Und wenn ihm das aus welchem Grund auch immer nicht passt dann soll er verschwinden. ich lass mir doch von irgendwelchen dahergelaufenen Einwanderern nicht meine Traditionen verunglimpfen und verbieten. Wo leben wir denn?!

    Versucht ihr mal in Indien ne Kuh zu schlachten nur weil ihr nen Staek essen wollt………

  113. Hans

    10. November 2013 at 09:03

    “Deutschland schafft sich ab”! Da gab es doch mal ein Buch von Thilo Sarrazin, was ja so kritisiert wurde! Haha, Grüne, Linke und Piraten, meine Helden, ist das geil! ;PPP

  114. Peg

    10. November 2013 at 09:21

    Ich denke in Deutschland herscht Religionsfreiheit, welche im Grundgesetz verankert ist, ist es da nicht irgendwie gesetzes wiedrig ein solches Verbot auszusprechen, genauso wie eine weihnachtliche Fensterdeko, es gibt genügend Menschen die Sich drüber aufregen das in öffentlichen Einrichtungen die muslimischen Frauen Kopftuch tragen, dies wurde jedoch nicht verboten, also warum dann Weihnachten?
    Bitte bedenkt wir sind in Deutschland und hier gibt es die Religionsfreiheit und es ist n gesetzlicher Feiertag, hey idee verbietet Auch ostern und hanuka und am Besten alle religiöse feste von allen Religionen das wäre gerecht

    Mit freundlichen gruß n weltenbürger

  115. Flo

    10. November 2013 at 09:46

    Mal ganz ehrlich… welcher schwachkopf hat den artikel bitte verfasst? Habt ihr mal drauf geachtet ob muslime ramadan öffentlich feiern? Lebt euren glauben daheim aus! Das sagt ihr den muslimen, warum können sie nicht das gleiche sagen? Klingt für mich nach dämlicher rechter hetze. Schafft euch selbst ab… meine fresse… und ich bin deutscher ohne migrationshintergrund. – Einfach ma hirn einschalten bevor man so ne scheisse hier verbreitet… unfassbar…

    • Flo

      10. November 2013 at 09:57

      Ausserdem: was regt ihr euch denn alle so auf? Feiert halt nicht in kreuzberg :D
      Zum oben genanntwn verbot aller feste: ja wäre gerecht, aber dann tatsächlich ein einschnitt ins grundgesetz.
      – feiert ihr euer weihnachten daheim, muslime machen ihre gebete zuhause und fasten für sich, hanuka wird auch nicht mit großem hanuka markt gefestelt.
      Ich find das verbot überhaut nicht schlimm.

      -zubein paar artikeln oben… warum höre ich irgendwie immer dieses “versteckte” “ausländer raus”? Seid froh das die leute da sind, 80% der “ausländer” (die übrigens deutsche staatsbürher sind) sind effektive Arbeitskräfte und fügen sich ganz normal in den “deutschen” alltag ein.

      – zu der kopftuch geschichte: was die leute auf dem kopf tragen ist privatsache… klar tragen sie die kopftücher in der öffentlichkeit aber auch hierbei sprechen wir nicht von der bevölkerungsmehrheit. Und diskutiert wurde das thema ja schon keine ahnung wie oft und dass fanden die deutschen toll (ihr merkt vielleicht an dieser stelle das wir genau so in die religiösen ansichten anderer mit reinquatschen umd sie ändern wollen)

      • Bruno Klamandt

        10. November 2013 at 15:34

        Das Ramada Fest sollte in Deutschland ebenfalls verboten werden und unter Strafe gestellt werden, und zwar die TODESSTRAFE. Sollte ein Moslem dieses Verbot missachten ist die Todesstrafe sofort und ohne Umschweife zu vollziehen.
        Außerdem sind alle Moslems, welche die Christen als “Ungläubige” Bezeichnen, sofort des Landes zu verweisen.
        Alle Sozialleistungen müssen allen Moslems gestrichen werden, schließlich befinden wir uns im Krieg mit den Moslems, wir sollten diesen Krieg nicht noch Finanzieren.
        Jeder Moslem hat das Recht Selbstmord zu begehen, aber nur mit einem Messer.

  116. Lara L.

    10. November 2013 at 09:49

    Du armes Deutschland, dein geistiger Und kultureller Verfall, wird durch die Dummheit der Politiker die deine Bürger gewählt haben nur gefördert. Es gab eine Zeit in der Wir stolz auf unsere vielfalt an religionen waren, jetzt wurde wieder etwas gefunden zur Volksverhetzung dank unserer dummen von uns gewählten Politiker. Warum nicht jedem Seine Feste gern auch Ramadan öffentlich.

  117. Kathrinm.

    10. November 2013 at 09:56

    Jetzt wirds hinten höher als vorne…
    Die gnädigen politiker sollen sich mal um wichtigere dinger kümmern als um sowas…
    Wenn wir in ein anderes land kommen müssen wir ihre sprache können.. ihre tratodionen waren.. und da wird auch nicht einfach mal so was beschlossen… dann sollen sie halt bleiben wo sie sind ganz einfach wenn wir jetzt auch noch weihnachten abschaffen usw… echt armes deutschland!!!!!

  118. hans meiser

    10. November 2013 at 10:01

    armes deutschland!!! dann möchte ich bitte das die keine kopftücher mehr tragen dürfen,die können doch froh sein das sie hier leben dürfen und deshalb sollten die einfach ihre dumme fresse halten

  119. Claudia Kirschbaum

    10. November 2013 at 10:11

    Wie armselig sind doch diejenigen die vom deutschen Volk in ihr Amt gewählt wurden. Dauert nicht mehr lange, dann werden auch hier die Christen abgeschossen. Wir sollten unsere Koffer packen und Deutschland den rücken kehren. So haben wir dann mehr platz für die , die in ihrem Land nichts zu melden haben. Genauso wie wir.

  120. Maik K.

    10. November 2013 at 10:26

    hallo

    Ich habe gerade den Artikel gelesen, dass in Berlin- Kreuzberg seit dieses Jahr Weihnachten abgeschaft wird aus religösen Gründen.

    Ich finde es ne Frechheit, die gesetztlichen Feiertage im Dezember zuverbieten. vielleicht kommt es noch, dass Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten verboten werden, weil es einen bestimmtem Herrn nicht passt und gegen seine Religion ist.

    Der gute Herr sollte mal überlegen, woher das Fest kommt und was es für eine Geschichte hat. Es hat niemanden gestört die chritslichen Feiertage seit 2000 Jahren nicht und jetzt im 21.Jahrhundert soll es anders sein.

    Irgendwann wird es so kommen, dass Deutschland sein eigenes Volk an anderen verkauft, damit sie denn andere Relegionen akzeptieren. Die Religionsfreiheit, habe ich das Gefühl, ist nur auf Papier und nicht beim Volk. Und es heist ja Papier ist geduldig.

    Sollte es so kommen, dann soll sich mal die Regierung ein Kopf machen, ob sie dafür sprechen für den Verbot oder nicht. Wenn sie es machen, wie es der Stadtrat in Berlin gemacht hat, sind die als Vertreter der Bundesrepublik Deutschland nicht mehr erträglich bzw nicht regierungsfähig.

    Mit freundlichen Grüssen aus HH

  121. Annika Korn

    10. November 2013 at 10:44

    :oo
    Deutschland macht sich selber fertig!
    Ich meine ist es denn nicht denen ihre Aufgabe, die in unserem Land Asyl oder sonstiges suchen, sich anzupassen. Irgendwann ist in Deutschland der ganze Christentum verboten, oder was? Auch das mit ,, Grüß Gott” verstehe ich nicht! So begrüßen sich nun einmal einige Leute, also warum wird das verboten? Was passiert als nächstes? Kirchen müssen nieder gebrannt werden, weil es die Muslime beleidigt? Ich meine Hallooooo! Wir tun wirklich alles damit sich die Immigranten wohl fühlen und so danken sie es uns? Also wirklich, Nein danke!

  122. Damian

    10. November 2013 at 11:06

    Es wird wohl vergessen das wir hier in Deutschland sind und nicht in Türkei 2.0 .Wenn es hier nicht passt kann sehr gerne wider gehen . Es wird niemand gezwungen hier zu bleiben und unser Geld zu nehmen . Aber das schlimmste ist das sich Deutschland auf sk einen Schwachsinn einlässt. Wir gehen ja nicht in die Türkei und verbieten da einfach mal auf gratewohl ein paar Feiertage. Hatte eigentlich immer gedacht man muss sich anpassen in den Land wo man sich befindet . Wünsche wenn ich das also richtig verstehe muss sich das Land in den ich auswandere oder hinziehe gefälligst sich mir anpassen und ich nicht ihn ? Man das erleichtert das Auswandern sehr . Und den alterschwachen senilen Menschen aus der Türkei der das alles beantragt hat sollte man aus seiner ach so bloden Deutwchen Wohnung schmeißen und in ein Türkisches Altersheim einweisen.

  123. Nicole

    10. November 2013 at 11:10

    Weihnachten ist Tradition !
    Das kann niemand verbieten !

  124. Ferdinand Hahn

    10. November 2013 at 11:18

    geht doch nach Hause, geht doch nach Hause.(aber nicht auf `”UNSERE KOSTEN”

  125. Jasmin Weber

    10. November 2013 at 11:55

    Wenn wir alsdeutsche auf werte sitten und gebrauche verzichten in unserem eigenem land nur um anderen voelkern zu gefallen dann will ich hier aber keine mosche mehr sehen und kein kopftuch traeger. Wir sollen alles tollerieren und bekommen im eigenem land alles verboten sind wir witzfiguren oder was soll der scheis oder wollt ihr rasissmus und auslaenderfeintlichkeit die eh schon in unserem land als kleine flamme glimmt zum busch feuer entfachen und einen krieg ausloesen.
    Macht nur so weiter ihr kriegt noch alle und alles kaput

  126. Zockemon

    10. November 2013 at 12:18

    Gehts noch?! Warum müssen wir in Deutschland uns bücken und alle Traditonen aufgeben, wärend der Rest der Welt macht was er will. Hitler der Österreicher und seine Anhänger sind langst Tod und die jetzige genaration hat mit all dem nichts zu tun. Müssen aber immer noch den Kopf hinhalten, für Dinge die wer vor unserer Geburt passiert sind. Damit der Rest der Welt einen Buhmann hat

  127. Zwilling Stefan

    10. November 2013 at 12:18

    Das ist genau richtig Ryan Air fliegt Sie gerne zum Billigtarif nach Hause aber wahr scheinlich will Sie dort auch keiner haben,weil Sie dort auch gegen alles und jeden protestierten.

  128. Jörg bach

    10. November 2013 at 12:20

    Es wird zeit das wir uns die grauen Uniformen wieder anziehen und diesem spuk ein ende setzen! !! Das ist UNSER land!!!

  129. Detlef

    10. November 2013 at 12:22

    Wenn man so manche Kommentare liest, merkt man wie wenig sich einige der “guten Deutschen” mit dem Thema beschäftigt haben… Immer drauf ist deren Devise. Fast schon wie die Nazipropaganda…,
    In Deutschland wird immer noch demokratisch entschieden, das heißt, die Mehrheit der Wahlberechtigten deutschen Staatsbürger entscheidet.
    Vielen ist scheinbar nicht bewusst, dass es mittlerweile auch viele Deutsche mit moslemischen Glauben gibt.
    Dass dies so ist wurde auch durch die Mehrheit entschieden.
    Wer es anders möchte sollte sich politisch arrangieren und Mehrheiten finden. Nur dafür ist der “gute Deutschen” einfach nicht in der Lage…

    Denn Mehrheiten für Diskriminierung von Minderheiten sind in Deutschland politisch nicht zu erreichen.

    Deshalb wird mit typischer Propaganda versucht einige Leichtgläubige und Ungebildete für ihre Zwecke zu gewinnen.

    Deshalb sehr wichtig…. Mehr Bildung für ALLE Deutsche!!!

  130. Olaf

    10. November 2013 at 12:38

    also meine Herren Politiker. Wie war das mit dem Artikel 1 im Grundgesetz? Jeder hat das recht………… Vieleit solltet ihr mal wieder die Schulbank drücken. Ein solches verbot verstößt eindeutig dagegen und somit ist er für die Tonne.

  131. mell

    10. November 2013 at 12:53

    Jetzt gehts los hamma, soll die gleich deutschland ein anderen namen geben is ja dann auch beleidigent

  132. Ronald G

    10. November 2013 at 13:40

    Was ein rechtspopulistischer Scheißdreck. Was sie nämlich verschweigen ist, dass Ausgangspunkt des ganzen ein islamisches Fest war, welches auf einem öffentlichen Platz gefeiert werden sollte. Das wurde abgelehnt. Und wenn die einen nicht ihr Religiöses Fest auf öffetnl. Plätzen feiern dürfen, warum dann die anderen? In Deutschland ist noch jeder gleich vor dem Gesetz (zumind. sollte es so sein) und das gilt auch für Religionen. Also ist es doch nur konsequent zu sagen, es werden einfach keine religiösen Feste mehr auf öffentl. Plätzen gefeiert, ob das nun Ramadan, Weihnachten oder Zuckerfest ist. Was jeder Privat macht bleibt davon unangetastet.

    Aber was natürlich wieder rausgepickt wird aus dem ganzen ist, dass Weihnachten verboten wird, so ein Schwachsinn. Aber genau das will ja das Rechts-Konservative Stammtischvolk hören, damit die sich mal wieder so richtig aufregen können und ein Alibi für ihre festgefahrene Fremdenfeindlichkeit haben. Einfach nur traurig

    • Sven Wörns

      10. November 2013 at 22:33

      Dann sollen die einen doch akzeptieren und Respektieren das man kein öffentliches Moslemisches Fest in Deutschland möchte.
      Im Orient würde man sich doch auch nicht über ein Christliches Fest freuen.

  133. Henk

    10. November 2013 at 14:15

    In den Niederländen haben die Hass auf es kinderfest Nikolaus hier hass auf denn weihnachten…..
    Wo gehts hin?
    Und dan wird es noch hoch gepuscht durch media und die reaktionen von tausenden anderen.
    wenn die leute ihr eigenes leben leiden und kein andere mit belästigen seht es schon ganz anderes aus in de welt….
    lassen wir uns aus über es zuckerfest oder andere festlichkeiten anderes glauben?? Abschaffung unsw???

    Wahrscheinlich sind es die gleiche leute die es jetzt verbieten wollen die in deutschland geboren sind und früher in der schule mit freude an teil genommen haben.. Jetzt die älter geworden sind drehen die durch und meinen ihr ding ist es richtige und mussen es vor andere leute versauen…..

  134. blablub

    10. November 2013 at 14:31

    Das Problem sind wohl weniger die Menschen die nach Deutschland kommen…
    Sondern die die schon da sind und das Volk vertrete.. ist ja lächerlich…
    armes Land

  135. dominique winter

    10. November 2013 at 14:45

    lest euch mal den artikel durch ..

  136. d.s.

    10. November 2013 at 14:53

    Was haben die da nur an die Macht gesetzt? Pokitiker schreiben uns for wie wir unser Leben leben müssen , und wir sollen sowas akzeptieren. Last doch alles so wie es ist und fangt nicht an Volkerhaß zu provozieren. Ist Euch eigendlich langweilig auf Euerem Thron ? ???

  137. Markus

    10. November 2013 at 14:57

    Wenn ich wo lebe sollte ich mich , egal welcher Glaubensrichtung ich angehöre, den lokalen Gepflogenheiten anpassen. Möchte ich dies, aus welchem Grund auch immer, nicht tun sollte ich mir ernsthaft die Frage stellen ob dies für mich der richtige Lebensbereich ist und mich dann ggfs anderweiitig orientieren oder aber zumindest die Majorität nicht mit meinen Befindlichkeiten belästigen. Wenn ich z.B. in Saudi Abrabien lebe und arbeite verlange ich dort ja auch nicht die Abschaffung des Rammadan nur weil ich persönlich kein Muslim bin…..

  138. Thomas

    10. November 2013 at 14:58

    Ok , dann verbietet auch sämtliche Dönerbuden und das Beten auf nem Teppich !! Den jeder Teppich der ausgerollt wird wirbelt Feinstaub auf und schadet der Umwelt ….

  139. Glung

    10. November 2013 at 15:00

    Wowereit tanzt Syrtaki!
    2000 Jahre haben Muslime gegen die Christen gekämpft.
    Jetzt erobern sie uns auf legale Weise via Gesetz. Clever!

  140. Worf

    10. November 2013 at 15:18

    Das Ramada Fest sollte in Deutschland ebenfalls verboten werden und unter Strafe gestellt werden, und zwar die TODESSTRAFE. Sollte ein Moslem dieses Verbot missachten ist die Todesstrafe sofort und ohne Umschweife zu vollziehen.
    Außerdem sind alle Moslems, welche die Christen als “Ungläubige” Bezeichnen, sofort des Landes zu verweisen.
    Alle Sozialleistungen müssen allen Moslems gestrichen werden, schließlich befinden wir uns im Krieg mit den Moslems, wir sollten diesen Krieg nicht noch Finanzieren.
    Jeder Moslem hat das Recht Selbstmord zu begehen, aber nur mit einem Messer.

    • Tasha

      12. November 2013 at 13:35

      du hast voll ein an der klatsche.

  141. Louise

    10. November 2013 at 15:19

    Jetzt frage ich mich wieso alle ein Problem mit irgendwelchen Hass Triaden haben ,wir provozieren es doch bei unserem eigenen Volk ich frag mich welche Rechte hab ich als deutscher Staatsbürger bald noch ,wenn wir alles zu lassen sollen u unsere eigene Kultur- Religion oder was auch immer nicht mehr leben darf ..wundert euch nicht wenn es Menschen gibt die sich dagegen wehren.Wie sollen wir unsere Traditionen weiter führen wenn der Staat der für seine Bürger entscheiden soll u nicht gegen sie ..sich der maßen beeinflussen lässt.
    Was erzählen wir unseren Kindern ..Enkel das es andere Kulturen gibt die nicht von hier sind aber über unsere Traditionen entscheiden wollen- sollen.
    Aber ihre sollen wir respektieren !
    Wie geht das denn bitte?
    Ausserdem glaub ich nicht das die Mehrheit der ausländischen Mitbürger das so möchte.
    Ich geh auch nicht in ein muslimisches Land u sage ich möchte nicht das eure Traditionen gelebt werden oder.!.würde ich auch nicht wollen das ist ihr Land nicht meins..da hab ich gar kein Recht was zu fordern !
    Also über denkt genau was mit uns passiert …ich jedenfalls werde es mir niemals von Niemand verbieten lassen meinen Glauben zu leben geschweige ihn zu zelebrieren schon weil es viele Kindheitserinnerungen hat u die möchte ich meinen Kindern u Kindeskindern weiter geben.

  142. Kirsten

    10. November 2013 at 15:23

    Wir sind es doch selber schuld! Warum geht ihr nicht endlich auf die Strasse damit die Politiker merken oh wir können das nicht so einfach machen die fangen aan sich zu wehren! Haut auf den Tisch sonst haben wir in ein paar Jahren kein Weihnachten mehr! Das passt denen doch gut in den kram dann arbeiten wir dummen Deutschen noch drei Tage mehr damit noch mehr her kommen können fürt die wir dann auch noch bezahlen!

  143. rainer blaak

    10. November 2013 at 15:25

    Manchmal wünscht man sich doch den Mann mit der Bürste zurück.Einer der hier mit den Gesoggs aufräumt und Deutschland wieder voranbringt.

  144. Tobias Frank Seifert

    10. November 2013 at 15:32

    Weihnachtsbaum vor jeden ihrer Hütten Strick dran an jeden ast – ich denk mal die wissen was sie zu tun haben wenn sie am weihnachtsmorgen den Teppich vor der Türe weg schieben

  145. David Mäder

    10. November 2013 at 15:55

    Oh mein Gott, diese Menschen merken gar nicht das sie mit ihren Handlungen den Hass gegen Minderheiten erst schüren, es wird solange gemacht bis die Menschen sich wehren und dann heisst es wieder einmal wir deutschen wären antisemitisch…Warum denkt eigentlich jeder er müsse dem anderen Vorschreiben wie er zu leben, sich zu verhalten, sich zu ernähren hätte geschweige denn welcher Religion man angehören soll oder welche Feste man feiern sollte und welche nicht. Unser deutsche Gedanke der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit wird so immer mehr mit Füßen getreten. Die Politiker bemerken gar nicht was sie mit solch einem Verbot überhaupt anrichten. Und weshalb sollten sich andersgläubige in unserem christlich demokratischen Land angegriffen fühlen, gehe ich in ein muslimisch geprägtes Land so respektiere ich deren Bräuche und trete sie nicht mit Füßen. Im Gegenteil ich würde mich erkundigen weshalb ein bestimmter Brauch gefeiert wird und würde dies dann auch respektieren. An Weihnachten feiert man nun mal nicht nur die Geburt Christi. Nein es ist das Fest der Liebe und somit für alle Menschen bestimmt.

  146. ...

    10. November 2013 at 16:30

    Dann frag ich mich warum Muslime mit Kopftüchern und ähnlich vermummt in die Öffentlichkeit dürfen! Auch das ist ein Teil ihrer Religion und gehört somit nicht in die Öffentlichkeit! Was glauben die eigentlich wer die sind!

  147. C.G

    10. November 2013 at 16:30

    Religiöse Feste sind in Kreuzberg verboten und das war nicht die Idee von irgendeinem islamischen Gelehrten, sondern vom Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg.
    Kannst den zuständigen Stadtrat Peter Beckers fragen, der mir recht geben wird. Die Frage ist hier: Wohin werden uns solche Artikel noch hinführen?

  148. Landsberg

    10. November 2013 at 16:40

    Zu allen Beiträgen:
    Es ist eine absolute Frechheit der Muslime, dem kompletten Christentum das Weihnachtsfest verbieten zu wollen. Das die deutschen Politiker diesem Anliegen direkt zustimmen ist ein ganz anderes Problem.
    Das hat denk ich immer noch was mit einem Schuldgefühl unserer Vergangenheit zu tun.
    Was ich persönlich zu dieser Sache sage ist nur eins. Wenn die Muslime weite ihre Vorderungen dem Christentum aufzwingen wollen herrscht bald der nächate Krieg der Religionen und das wird übel enden.
    Dennoch denk ich, wer sich in einem fremden Land begindet, sollte sich auch mit deren Bräuchen und Regeln arangieren. Sowas sollte sich ein deutscher im Ausland erlauben, dann ist dieser direkt ein Neo-Nazi oder Rechtsradikal.

  149. koelschejung

    10. November 2013 at 17:13

    und da soll mann nicht ausländerfeidlich wwerden sollen dahin gehn wo sie hergekommen sind wenn denen es hier nicht gefällt

  150. david

    10. November 2013 at 17:45

    Macht ihr das mal in moslems laender…ihr werdet gekoepft las deutsche.

  151. Mexi

    10. November 2013 at 17:52

    Und NIEMANDEM fällt auf, dass ein solcher Artikel in der BZ gar nicht erschienen ist??????????????

  152. Eaglexx

    10. November 2013 at 17:54

    Gut, dass wir im schönen bairischen Oberland leben und ca. 700 km weg sind von Berlin!

    WAS GEHT EIGENTLICH AB??

    In Bayern wäre das absolut unmöglich! Ich sag nur CSU und die absolute Mehrheit. Seit 1946. Bayern ist ein Freistaat und autonom von Deutschland. und wenn ich sowas lese, dann bekräftigt und bestätigt mich das umso mehr!!

    In Bayern integrieren sich die Ausländer und leben nach unserer Art und Weise und nicht andersrum!!

    Hoch lebe der Freistaat Bayern!

    PS: lieber Bayern, Tirol, Südtirol und Österreich als das versch…. Deutschland!

  153. Einer von vielen

    10. November 2013 at 18:09

    Wenn’s die islamischen Personen stört dann sollen se doch dahin zurück gehen wo se herkommen. So langsam geht’s los. Geh doch doch mal in die Türkei und sag die dürfen kein zuckertest mehr feiern, dann wirste bestimmt ins nächste Eck gezerrt und verschossen. Warum schaffen wir denn nicht auch noch die deutsche Sprache ab und lernen arabisch türkisch oder sonst was anderes.

    • Ðennis Pieper

      10. November 2013 at 19:54

      sollangsamm werde ich Rassist von 10 mullas können sich eh schon grade mal 3 benemmen und dann sollche scherze ( dann halt dafür sorgen das sie das land von allein wieder verlassen )

  154. Gerd

    10. November 2013 at 19:08

    Da platzt einem doch der Kragen. Mir soll in meinem Land mein Glauben bzw. meine Christlichen Sitten verboten werden. Wundert es da noch wenn Hass auf diese Muslime entsteht. Aber die Feiertage und das Geld wird von denen ohne Protest genommen. Warum wohl sind die alle in Deutschland? Weil es denen so gut geht in ihrem Heimatland? Dieses Pack hat sich dem Gastgeber anzupassen und nicht umgekehrt. Ansonsten raus aus Deutschland, zurück ins gelobte Land. Und diese Politiker die dieses Gesindel unterstützen gleich mit.

  155. halbi

    10. November 2013 at 20:10

    Was wird das. Ihr s…. politiker . Wir sind ein christliches Abendland. Und ihr gebt den islam hier die macht. Was soll das ? Ich hoffe das die deutschewut wieder hoch kommt und ihr mit ihr fallt. Das kann doch nicht sein.

  156. Justina Roth

    10. November 2013 at 20:18

    Dass Deutschland sich abschafft, sollte wohl langsam jeder mitbekommen haben?! Vor 2 Jahren hätte man Sarazzin am liebsten fur diese Feststellung gesteinigt und wo sind wir jetzt? Wann wacht der “deutsche Michel” auf und wehrt sich? Und weil es so schön traurig ist, hier noch ein paar Zitate von unseren Politikern :
    “Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr , und das finde ich einfach großartig.” “Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne gesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.” Jürgen. Trittin , Bündnis 90/ die Grünen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005
    “Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen. in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”
    Claudia Roth’s Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit in der Welt am Sonntag vom 6. Februar 2005.”Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist fur mich eine, die ich an allerletzter. Stelle stelle, weil dieses ist mir, also wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.” Renate Schmidt, SPD und zu dieser Zeit Bundesfamilienministerin am 14.03.1987 im Bayrischen Rundfunk . “Ich wollte, dass Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.” Sieglinde Frieß, Bündnis 90 / Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle FAZ vom 06.09.1989

    …aber glaubt bitte nicht, dass nur dir Grünen so ticken. Diesen Mainstream haben sich fast alle Parteien vereinnahmt. Letztendlich kann nur der Bürger mit Protest dagegen erheben, doch wann?

  157. Hermann

    10. November 2013 at 20:24

    Das ist wieder eine neue Form der Regierung Ausländer Feindlichkeit
    zu schüren wenn man es noch nicht
    ist man es spähtestens jetzt weil
    Deutschland sich mit seinen Traditionen
    Ab Schaft und sich in der restlichen Welt
    Lächerlich macht! Weiter so Frau Merkel!

  158. hollander

    10. November 2013 at 20:33

    Als Gast in diesem Land sollte man sich anpassen. Innerhalb der eigenen 4 Wänden kann man sein eigene Ritualen und Glauben ausüben nur draussen sollte man sich an seinen Gastgeber ,Deutschland, anpassen.

  159. Mr.B

    10. November 2013 at 20:52

    Fakt ist ist ihr regt euch alle darueber auf und macht auf larry hier
    Aber mal Eier in der Hose zu haben und denen in Berlin mal in dem arsch zu treten mit einem aufstand oder so
    Das hat eh keiner von euch weil ihr angst habt
    Und mit euch einfach alles machen last

    • Hermann

      11. November 2013 at 13:22

      Haste denn als Ober mutiger schon den Aufstand gemacht und zum treten ausgeholt?! Schwadlapp!!!

  160. Jens

    10. November 2013 at 20:58

    Man kann nur hoffen das die Bevölkerung in dieser Region über den Dingen steht und einsieht, dass Politiker, welche so etwas beschließen schlicht nicht alle Latten am Zaun haben, und entsprechend ihr Weihnachten feiert, wie sie es möchten!!!
    Wenn ich in ein islamisches Land ziehe, muss ich es auch so akzeptieren, wie es ist. Ich kann mir auch garnicht vorstellen, dass es mir auch nur in den Sinn käme, einheimische Traditionen verbieten zu wollen.
    Vielleicht sollte man einige Politiker einmal daran erinnern, dass sie Erfüllungsgehilfen des Landes und Volkes sind.
    Man bekommt bei immer mehr Politikern den Eindruck, dass es ihnen ohne entsprechendes Verantwortungsbewustsein einfach viel zu gut geht, und dass man sich gern um Probleme kümmert, welche in Wirklichkeit keine sind, bzw. Probleme als Beschäftigungstherapie regelrecht kreiert werden.
    Und bei all dieser “Feigheit” hofft man, dass sich die wahren Probleme von alleine lösen und man sich so bis zur Pension durchschlängeln kann.

  161. Lulu

    10. November 2013 at 21:01

    Dieser Artikel betreibt Hetze durch gezieltes Weglassen von Informationen und Ziehen von falschen Schlüssen. Informiert man sich auf anderen Seiten darüber, erfährt man – Oh, Wunder! – dass nicht die pöhsen Moslems das Christentum abschaffen sollen, sondern ALLE religiösen Feste in der Öffentlichkeit nur noch an ausgewiesenen Plätzen und mit vorheriger Genehmigung stattfinden dürfen. Neben Weihnachten auch z.B. Ramadan. Von Abschaffen des Christentums ist hier keine Rede. Hier wird die Dummheit der Menschen gezielt für bestimmte Zwecke ausgenutzt und viel zu viele Menschen lassen sich – leider – viel zu einfach instrumentalisieren. Denken bereitet manchen offensichtlich große Schmerzen.

    http://www.bz-berlin.de/thema/schupelius/kreuzberg-weihnachts-und-ramadan-verbot-article1728757.html

  162. roffellol

    10. November 2013 at 21:03

    ich möchte mal gerne wissen warum solche affen überhaupt das recht haben über sowas zu entscheiden! Von mir nur ein kommentar fickt eucht selten dämliches pack!

  163. Lulu

    10. November 2013 at 21:07

    War ja klar, dass hier Kommentare moderiert werden. Angst vor frei geäußerter Meinung? Vor allem, wenn sie der euren widerspricht und genau aufzeigt, wo ihr falsch liegt?

  164. Raimund

    10. November 2013 at 21:11

    wir Deutsche sind doch auch selber schuld. was bedeuten uns noch die alten christlichen werte und traditionen. wir sind doch einfach nur lasch. wer weiss noch was von den ursprüngen unserer feste? die islamisten (nicht die Moslems allgemein !!!) haben doch leichtes spel. wir jammern immer nur herum, aber wer würde ähnlich wie sie mal aufstehen und klar machen, dass man uns nicht einfach unsere werte nehmen darf???
    Bewegt euch leute, ehe es zu spät ist!!!

  165. balic

    10. November 2013 at 21:15

    Solange ich denken kann war Weihnachten ein fest der Familie und besinnlichkeit.wir geben Ausländern die Möglichkeit bei uns in Deutschland ein neues zu Hause zu finden wobei sie von jeder Seite unterstützt werden.jetzt wäre ein bisschen Dankbarkeit angebracht unsere feste zu feiern wann und wo wir das wollen . Wir fahren ja auch nicht in andere Länder und schreiben vor was sie zu tun und zu lassen haben. Traurig ist nicht nur das andere kulturen über uns zu bestimmen auch das die politik sich nicht für ihr eigenes land einsetzt.ich betone hiermit deutlich das ich nicht Ausländer feindlich bin. Silvia Balic aus delitzsch

  166. Lani InkanArt

    10. November 2013 at 21:26

    Berlin kann froh sein, dass ich dort nicht wohne. Aus lauter Gehässigkeit würde ich losgehen und die Läden leerkaufen mit Weihnachtsdeko und alles draussen irgendwo aufhängen. Irgendwo hört`s echt auf. Wir sind nicht für die Fehler aus vergangenen Zeiten verantwortlich zu machen und ich wüsste auch nicht, wieso wir für diese büßen sollten. Ihr erwartet Toleranz und Respekt vom Deutschen Volk? VERDIENT IHN EUCH! Ganz sicher schürt ihr nur noch die Abneigung gegen muslimische Mitbürger indem ihr uns alles wegnehmt, was wir seit Kindesbeinen auf kennen!!! Wir sind tolerant genug, Moscheen in unseren Städten zu respektieren. Wir sind tolerant genug, Steuern für die Gefängnisse zu zahlen, wo einfach mal nicht nur Deutsche drin sitzen! Wir sind sogar tolerant genug, auch ausländische Kinder zu Schützen und Tiere aus anderen Ländern zu befreien. Wir sind tolerant genug, diesen Menschen einen Arbeitsplatz zu gewähren und auch tolerant genug und nicht weiter groß über den Türkisch Unterricht an Deutschen Schulen zu ärgern. Jetzt geht ihr daher, verbietet uns unsere eigene Sprache und schafft unseren Glauben und unsere Feierlichkeiten ab und denkt ernsthaft noch, wir merkens nicht irgendwann. Es wird der Tag kommen, an dem Deutschland gespalten wird und zwar durch unsere eigene Politik! Dieser Tag wird der Tag sein, an dem ich dort stehe, Deutschland untergehen sehe und sagen werde: *Ich hab`s euch doch gesagt!*

  167. Luedi

    10. November 2013 at 21:34

    Ein Staat kann falsch verstandene Toleranz bis zur “Unterwürfigkeit” betreiben. Das beste Beispiel ist England. Dort geschehen Dinge, die mit Toleranz nichts mehr zu tun haben. Die Folge davon sind: Hass und Aufstand in den verschiedensten Formen – von den Engländern – da sie die Hassprediger auf der einen und die eigenen Politiker auf der anderen Seite nicht verstehen

  168. ....

    10. November 2013 at 21:41

    Bitte was?
    Ich kann sowas leider überhaupt nicht verstehen. Einwanderer kommen zu uns nach Deutschland und müssen sich bewusst sein, dass wir deutschen eine andere Kultur und dementsprechend andere Feste haben als sie. Dafür sind verschiedene Kulturen da, deswegen reist man doch auch in andere Länder um so etwas mit zu bekommen, oder nicht? Wenn Ausländer zu uns nach Deutschland kommen muss ihnen bewusst sein das wir eben eine andere Kultur haben und auch eben Weihnachten feiern und andere Feste des Glaubens haben.
    Wir müssen tollerant gegenüber ihrem Glauben sein, warum sollten wir dann in unserem Land unsere Feste nicht feiern dürfen und uns sowas verbieten lassen?
    Gibt es denn sowas in einem anderen Land? Dürfen wir deutsche in einem anderen Land Feste verbieten? Meiner Meinung nach, würden wir so weit nie kommen, das geht glaube ich nur mit Deutschland….

  169. jaqueline

    10. November 2013 at 21:41

    Ganz ehrlich dann sollen die mosliemen in ihr land zurueck gehen …
    Wir dulden auch der ihre feste wie zuckerfest und die Kopfbedeckung. .. einfach nur lächerlich … bald haben die auslaender die macht ueber Deutschland wollen hier die feiertage abschaffen aber in der ihren land bleiben die wie unverschämt …

  170. geht keinenwasan

    10. November 2013 at 22:16

    Wie heist die hauptstadt von de na istanbul war mal ein witz scheinbar nicht mehr sollen die pinguine da hin gehen wo die her gekommen sind

  171. Abidin Sahin

    10. November 2013 at 22:28

    Liebe Leute ich habe eine Vorschlag an allen,schaft einfach Religionen ab auf der Welt macht alle Gotteshäuser Kulturhaus zwichen Gott und Mensch braucht man keine vermittler jede der beten will kann zu Hause machen,Religionen haben bis jetz nur kriege geführt gegen einander,ich glaube nicht dass das Gottes Interesse ist Menschen gegen einander zu hetzen

  172. Serena

    10. November 2013 at 22:28

    Es ist doch ganz interessant, zu beobachten, dass ´wir´ Deutsche uns immer mehr anpassen sollen. Wie groß sind die Christen in der Welt vertreten? Ich habe zwar grade keine konkreten Zahlen im Kopf, denke aber, dass sie sehr stark vertreten sind. Und Weihnachten ist ja nicht nur ein Fest der Christen, es ist ein schöner Feiertag am Ende des Jahres, dass die Familie gemeinsam feiert – Sei sie gläubig oder nicht.Außerdem braucht man ab und an seine Feiertage. Wo würden die Ferien der Schüler denn hinkommen :). Das Dekorieren gehört eben dazu – Das kann man überall auf der Welt sehen.Tannenbäume, hübsche, dicke, rote Weihnachtsmänner machen doch den Charme dieses Festes aus. Wenn sich denn nicht ´nur´ die deutschen Politiker, die nicht ganz unschuldig an diesem Desaster sind, an die Migranten anpassen würden, sondern dies auch in anderen Ländern/Staaten für uns Deutsche geschehen würde, wäre dies wohl gar keine so große Sinnlosigkeit an sich. Aber auch diejenigen,die protestieren, sollten mal darüber nachdenken, wie sehr wir ihre Kultur versuchen zu respektieren und in den deutsche Alltag einzubauen. Wir haben zwar keine offiziellen Feiertage dafür, jedenfalls nicht , dass ich wüsste, aber man sollte es einfach mal einsehen. Multikulturell, Facharbeiter-Mangel hin oder her, es ist keine Selbstverständlichkeit, dass man hier sogenannte Ausländer aufnimmt, ernährt und Arbeit, wie auch Bildung und Obdach, bietet. Ein bisschen mehr entgegenkommen ihrerseits, ein wenig mehr Nationalstolz unsererseits und man könnte sich auf einem Kompromiss einigen, der die Deutschen nicht sauer und die Ausländer nicht nieder macht. Dankbarkeit, Respekt gegenüber unserer Kultur und wir könnten dann auch fairerweise entgegenkommend sein. Aber das hier ist zu viel des Guten! So sehr wir auch Ausländer, als Facharbeiter oder ähnliches, Manchmal gebrauchen können, dass sollte man nicht hinnehmen

  173. JW

    10. November 2013 at 23:29

    Wenn die Moslems sich dadurch diskriminierend fühlen, dürfen sie auch kein Weihnachtsgeld bekommen und sie müssen an unseren Feiertagen arbeiten(ohne Zuschlag!)

  174. olav

    10. November 2013 at 23:38

    schaffen wir doch einfach auch den ramadan und andere muslimische feiertage ab, gleiches recht für alle

    • Andreas Oppermann

      11. November 2013 at 03:10

      Richtig, der gleichen Meinung bin ich auch…..

  175. Hagen Müller

    10. November 2013 at 23:42

    Das ist das allerletzte, die deutschen Politiker schaffen die deutsche Bevölkerung, die deutsche Kultur und natürlich auch gleichzeitig “das Stolz auf Deutschland” zu sein ab.
    Armutszeugnis für die deutsche Politik.
    Deutsche Bevölkerung Wacht endlich auf und lasst euch nicht von so einem Lügensystem unterkriegen!

  176. Sebastian

    10. November 2013 at 23:54

    Was hat den Weihnachten noch mit Christentum zu tun? In 80 % aller Haushalte geht es mehrheitlich um den Konsum der gefeiert wird. Die westliche Gesellschaft sorgt mit ihrem absurden Verhalten selbst für die überholung ihrer Bräuche. Unsere Religion ist der Konsum.

    • ronny

      11. November 2013 at 00:35

      es geht den nicht um den christen was zu nehmen sie wollen weihnachten verbieten mit allem was schön daran ist der geschmückte baum die weihnachtsmärkte einfach alles was uns europäern freude bringt soll verboten werden nicht nur christen es sind nicht alle christen kommt mal davon weg es geht gegen die europäischen sitten und bräuche nicht nur christliche

  177. ronny

    11. November 2013 at 00:31

    also ich würde mich freiwillig melden mit ner tanne und Akku unterm arm das die Beleuchtung funst auf nen öffentlichen platz stellen. verhaften können sie mich nicht der Baum ist nicht bestand des Platzes. mal schauen was passier ob ich verhaftet werde weil ich Öffenliches Interresse störe bzw ein gesetzt verstoße

  178. Thomas Schindler

    11. November 2013 at 01:26

    IHR SAUDUMMEN FASCHISTENSCHWEINE!!!

    Lest Ihr eigentlich die Kommentare, der Leute die – IM GEGENSATZ ZU EUCH IDIOTEN – sich ihres Verstandes bedienen und bereits MEHRFACH klargestellt haben, dass dieser Artikel nur aus Lügen, Halbwahrheiten und absichtliche Hetze gegen Andersgläubige besteht?

    Nochmal zum MITLESEN:

    1. Hat das Bezirksamt in Berlin KEINE religiösen Feste verboten, sondern angeordnet, dass sie UMBENANNT werden, weil

    2. ALLE religiösen Feste so in der Öffentlichkeit nicht mehr geduldet werden sollen und das BETRIFFT AUCH (!!!!!!!!) die Feste der Muslime (!!!)

    Also nix mit Forderungen von islamischen Gelehrten, sondern EINZIG UND ALLEIN (!!!) von den Politikern, die die Feste ALLER Religionen von öffentlichen Plätzen fernhalten wollen, eine rein ATHEISTISCHE Forderung also !!!!!!

    Ausserdem:

    Habt Ihr dummen, leicht zu beeinflussenden Schwachköpfe eigentlich gelesen, WANN der islamische Gelehrte gesagt haben soll, dass man Christen Weihnachten verbieten SOLLTE (!)…..das war IM JAHRE 2009 (!!!!!), aber dieser dumme hetzerische Propaganda-Artikel stellt einen Zusammenhang her, der GAR KEINER ist, weil es 4 Jahre (!!!!) zurückliegt.

    So wie ich Euch dumme Idioten kenne, ignoriert Ihr diesen aufklärerischen Kommentar und schreibt jetzt weiterhin Eure dummen Hassparolen darunter, so wie Ihr es auch bei den anderen Aufklärern gemacht habt.

    Euch ist es egal, ob der Artikel wahr oder gelogen ist – Hauptsache Ihr könnt Eure Wut über Euer missglücktes Leben an anderen auslassen, denken war noch nie Eure Stärke, Ihr seid genauso dumm wie die Bürger im 3. Reich, die sich von den Nazis aufhetzen haben lassen – daran sieht man, dass Ihr ABSOLUT NICHTS aus der Geschichte gelernt habt !!!

    Und die Verfasser dieses Lügen-Artikels aus den Lügen-Medien haben somit genau das erreicht, was sie wollten:

    1. Euch dumme, nicht selbst denkende Bürger gegen Muslime aufzuhetzen, damit die regierenden Politiker mithilfe der USA weiterhin Eure Rückendeckung haben, wenn sie erneut in den “bösen” islamischen Ländern im Nahen Osten einfallen, um dort die Bodenschätze zu rauben, unter dem Vorwand “ja nur für den Frieden” zu kämpfen und

    2. haben sie Euch dumme, nicht selber denkende Bürger auch noch dazu gebracht gegen die unliebsamen Parteien der Opposition zu hetzen (Linke, Grüne und Piraten), die die Kampfeinsätze von EU und USA im Nahen Osten generell schon immer kritisieren, sodass diese auch noch Eure Stimmen verlieren, falls Ihr sie gewählt habt….

    Somit haben die Lügen-Medien wieder mal 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen, dank Euch dummen und leicht zu beeinflussenden Mitbürger…..

    • Denise

      11. November 2013 at 12:02

      Vollkommen richtig! aber erstmal glauben ist einfacher als nachlesen… Warum auch, hat ja für den einzelnen keinen Nutzen. Wir selber machen alles kaputt durch unsere Naivität. Das einzige was Kreuzberg versucht hat ist eine neutrale lösung zu finden. Auch die Ausländer dürfen unter dem gläubischen Namen nicht mehr feiern. Aber das ist einfach typisch.. Man legt den Menschen einen Artikel vor und sofort geht es los. Bitte liebe Leute.. Glaubt den Medien nicht alles.. Die sehen nur das Geld und nicht die zwischenmenschlichen Dinge!

  179. max

    11. November 2013 at 01:29

    Ich denke nicht Das weihnachten verboten werden Sollte Den wen Der islamische Glaube Es nicht zulässt Das Die weihnachten feiern Dann sollen Sie Es Auch nicht keiner zwingt sie Dazu Und wen Dann weihnachten verboten Wird Nur Weil Einer meint Das Er Es nicht Will Bitte Aber trodzdem Sollte Das Fest Der Liebe Wie Es Auch genannt Wird nicht verboten werden die christen feiern schon ewig weihnachten da Ist Es Jetzt schwachsinn Es Zu verbieten!!! Jeder mensch jede Religion Hat ihren eigenen glauben Aber Dann Der Einen Religion (christentum) Vor Zu schreiben Was Sie tun Sollen Hat Meiner Meinung Nach Nichts Mehr Mit meinungsfreiheit Zu tun

  180. Ramsi Al Hashash

    11. November 2013 at 02:29

    Die Berliner haben diese Politiker gewaehlt selbst Schuld. Ich bin fuer Trennung von Staat und Religion aber Deutschland ist nun mal zu mindestens 80% Christlich und daher sind die Aussagen von Herrn Beckers laecherlich.

    Ein Moslem

  181. Andreas Oppermann

    11. November 2013 at 02:57

    Das kann es doch nicht sein…. Was für ein scheiß machen die Politiker noch? Sind wir hier in Deutschland oder was? Haben wir als Deutsche überhaupt nichts mehr zu melden? Kann echt nicht wahr sein, daß wir uns nach den Ausländern richten sollen. Die sind in unser Land gekommen und sollten sich eigentlich nach uns richten, wenn die hier leben wollen. Ich bin dann dafür, wenn Weihnachten schon abgeschafft wird, daß alle anderen Feste wie Ramadan, Chanuka, Zuckerfest usw. Auch abgeschafft wird. Warum nur alles von den Deutschen abschaffen? Entweder alles oder gar nichts….. Ich kann nur sagen: die, die auf so etwas kommen bzw. so etwas befürworten und beschließen, die haben doch den Knall nicht mehr gehört. Was seid Ihr nur für Menschen? Wahrscheinlich gar keine. Ihr seid nur Marionetten und die Fäden ziehen andere. Ihr solltet Euch was schämen, Eurem DEUTSCHEN Volk so etwas anzutun…….. Echt, Ihr seid das letzte……

  182. Sven

    11. November 2013 at 03:14

    Wie weit muss es noch kommen in UNSEREM Land ???? Deutschland den Deutschen!!!! Wem das nicht passt bitte ABFAHRT nachhause !!!!!!

    • roffellol

      11. November 2013 at 15:07

      was soll der dumme spruch denn du dämliches stück scheiße? So hitlersprüche kannste dir in den arsch stecken du wichser!

  183. Marvs

    11. November 2013 at 04:21

    Wir verbieten den Moslems auch nicht ihr Bayram oder andere Feste denn wenn wir das machen würden , würden sie vielleicht einen Bürgerkrieg anfangen weil sie sich angegriffen fühlen und wir müssen uns denen anpassen ?! Frechheit
    P.S. ich möchte damit keinem Moslem zunahe treten ich habe selber muslimische Freunde

  184. bifi

    11. November 2013 at 06:20

    Unmöglich sowas! Wenn wir in ein fremdes Land kommen MÜSSEN wir uns anpassen und ihr in DEUTSCHLAND wird nach den EINWANDERN gelebt?!? Wo kommen wir. Da nur noch Hin! ARMES DEUTSCHLAND

  185. Willi M.

    11. November 2013 at 06:40

    Tja das sind die folgen Jahrzentelanger Einwanderung in unsere schöne BRD.
    Doch ich vertseh die Aufregung der meisten Leute hier nicht, die Politiker sind da um das Volk zu vertreten.
    Und wer denkt ihr ist in Berlin Kreuzberg das Volk ??????
    Sicherlich nicht mehr mir Deutschen mit unseren Werten und Traditionen, es sind schon längst Migranten unterschiedlichster Herkunft mit anderen Traditionen und Werten die sie auch für sich beanspruchen.
    Die Einzigen denen man einen Vorwurf machen kann sind wir selbst, wir selber waren es die diese Leute zu uns geholt haben um unser Land und unsere Wirtschaft aufzubauen.

    Wer sind wir Deutschen denn noch, ein Volk aus Migranten, es gibt Städte in denen muss man sich Fürchten auf Grund der Tatsache das man Deutscher ist, ein Land mit Leuten Die durch unsere Medien total Verblödet sind, ohne Werte und ohne Religion !!!!!!
    Und ihr wundert euch warum Berlin Weihnachten verbietet ?!

  186. Deutschland

    11. November 2013 at 07:34

    Unglaublich was machen solche Menschen denn dann hier ?! Können Sie nicht aus unserem Land verschwinden und uns in ruhe lassen und ihren scheiss in ihrem scheiss Land machen ? Hat ja irgend einen Grund warum die alle hier sind ;) unglaublich manchmal denkt man es wäre vieleicht gut wieder einen Menschen an der Spitze von Deutschland zu haben ! Der das Pack verschwinden lässt !

  187. Möhring Christoph

    11. November 2013 at 07:40

    Die Deutschen Politiker haben echt ein großes Problem mit sich selbst.uns Deutschen wird im eigenen Land alles verboten wegen Menschen,die freiwillig in unserem Land sind.fragt jemand uns was wir wollen.Wir sind Deutsche.und es sind unsere Bräuche.also entweder akzeptieren sie andere Glaubensrichtungen oder sie dürfen Deutschland gerne verlassen

    • Denise

      11. November 2013 at 11:54

      Endlich bringt es mal einer auf den Punkt (=

  188. stolzer moslem

    11. November 2013 at 08:39

    was ist das denn für eien scheiß seite kommt mir richtig verdächtig vor sieht mir mehr nach einer rechten seite aus das gegen moslems und allgemein gegen ausländer gehtzt wird also ehrlich hört mal auf ihr gesindel und abschaum der menschheit.

  189. tobias

    11. November 2013 at 08:59

     Das Festverbot wurde von Grünen, Linken und Piraten beschlossen.

    Aber es sind ja wieder einmal die Ausländer habt ja recht die sind an allem schuld selbst am regen. …….

  190. Jeanette Wohnig

    11. November 2013 at 08:59

    Ganz ehrlich: Richtig so! Weder Weihnachten noch Hanukka oder was weiß ich sollten ÖFFENTLICH ausgelebt werden, schließlich haben wir Religionsfreiheit in Deutschland und die Möglichkeit unsere religiösen Ansichten im Privaten zu verwirklichen. Und aus dem Kalender sollte man Weihnachten auch streichen, sofern man nicht im Gegenzug andere religiöse Feste ebenfalls aufnimmt. Staat und Kirche sind getrennt und sollen es bleiben. Basta.

  191. Gonring Aloyse

    11. November 2013 at 09:05

    Wir sind hier in Europa und nicht im Orient ! Politiker sind entweder gekauft oder Feige ! In Frankreich brennt jetzt schon die Lunte . In ein paar Jahre wollen die selben Feigen Politiker die das hier anzetteln haben nichts mehr davon wissen .

  192. Der Erliche

    11. November 2013 at 09:22

    Und denn wundert man sich das aus der ,,Deutschen Bevölkerung” immer mehr gegen ausländer sind was völlig verständlich ist weil weinachten ist eine tratition die es schon ewig gibt und wohlmöglich Deutsche Politiker verbieten es einfach! Was kommt als nächstes? Verbietet lieber mal eure Diäten und so, oder gibt mal was von euer Geld in denn Steuertopf damit nicht immer der kleine Bürger zahlt für die fehler der scheiss Politik!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  193. Sarah

    11. November 2013 at 09:34

    Verdammt brenzlige Situation, wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass der Artikel kein Fake ist… Ich sehe schon die nächste Wahlkampagne der NDP vor mir “Wir holen Weihnachten zurück” oder “Deutschland bleibt Deutschland” oder “Deutsche Kultur, Deutschte Tradition!”. Und schon befinden wir uns da, wo wir einmal waren und nie mehr hin wollten…

  194. Antje Ehlers

    11. November 2013 at 09:41

    So und warum sind dann gestern so viele Kinder ausländischer Abstammung beim “Martinsbetteln” rum gelaufen? Das ist auch ne christliche Sache. Dann müssen die auch zu Hause bleiben!

  195. Juli

    11. November 2013 at 09:53

    Ich habe hier so einige Kommis gelesn , einige haben hier schon recht wenn man genau nachdenkt , ergibt das einen Sinn , warum sollte so ein möchte gern Türke Weihnachten abschaffen lassen es ergibt ja keinen Sinn , hingegen von den Politikern schon , schaut euch doch mal genau um , wer beschließt den die ganzen Gesezte die Politiker oder ? Die Politiker sind ja auch nicht so dumm wie sie aussehn , die machen das schon ganz geschickt , die schieben alles auf de Türken weil sie wissen das die deutschen , Össis e schon nen Hals auf de Türken haben , na warum dann nicht alles auf sie schieben wenn sich e die deutschen und die Türken selbst zum Teil begriegen , wer kommt den da drauf das de Politiker selbst de Fänden im hinterzimmer ziehen , und wir schieben alles auf sie so entsteht eigentlich der Hass . Sierlich gibt es leider Türken die über die Grenze schlagen keine frage aber es geht hier um das eine Thema . Jz setzt euch mal alle hin und denkt nach !! Den wenn ihr genau nachdenkt , warum versucht dieser Yusuf es nicht mal bei dem Amis es zu verbieten wollen , weil er weiss was passiert den dieser Aufstand könnte er nicht ertragen und wäre zu risikoreich , also bleibt nur eins über ^^ .

  196. Mr.GESETZ

    11. November 2013 at 09:57

    NIX DA,AUFRUF AN BERLIN.HÄNGT GERADE JETZT EXTRA VIEL WEIHNACHTSDEKO AUF,AUCH DIE LADENBESITZER.ES MUSS SO VIEL KRAM RUM HÄNGEN DAS MAN VON AUSSEN GARNETMEHR REIN SCHAUEN KANN.WENN DEN MUSLMUSCHIES DAS NET GEFÄLLT,SOLLEN SE IN IHR LAND GEHN.ES WIRD ZEIT DAS DIE DA OBEN ABGELÖST WERDEN,UND VERBANNT AUS DIESEN LAND WEGEN ZICH STRAFDATEN AM EIGENEN LAND UND VOLK.WENN ALLE MIT MACHEN,KÖNNEN DIE GARNICHTS MACHEN DAGEGEN.DIE KÖNNEN NET ALLE EINSPERREN.WIRD ZEIT DAS DIE NPD RAN KOMMT,DANN FLIEGT DAS PACK HIER RAUS SAMMT DEN WAHNSINNIGEN SPINNERN DA OBEN.

  197. Winkels man

    11. November 2013 at 10:36

    Indiskutabel. Sperrt diese Hetzer weg und die Mist Politiker gleich mit. Wenn euch an unserer Guten alten Traditionen nichts liegt, verschwindet aus unserem Land. Es hat euch keiner gebeten hier rein zu kommen und uns zu unterdrücken und zu diskriminieren. Wenn das so weiter geht werden wohl bald die Seile knapp… Mist Pack Elendes.

  198. Nina

    11. November 2013 at 11:12

    Wir sollten ALLE mit einer Weihnachts- und Engelverkleidung am 1. Advent durch Berlin Kreuzberg ziehen und Weihnachtslieder singen mit ner Pulle Glühwein unterm Arm und zeigen, dass man sich nichts verbieten lässt.

  199. burgit weßel

    11. November 2013 at 11:21

    Unfassbar …mal ehrlich . Wen wundert es dann noch das viele brass auf die Ausländer bekommen. .auch wenn nicht alle was dafur können. Mal sehen wann der Tag kommt wo beschlossen wird das wir Kopftücher tragen müssen. .

  200. Marc Wesel

    11. November 2013 at 11:23

    Na die frage ist wohl eher mit welchem recht fordert ein muslime ob mit oder ohne Einfluß in dem land in das er wohl freiwillig gegangen ist ein traditionelles fest wie weihnachten zu verbieten . Wen es ihm nicht bei uns in Deutschland past mit uns menschen ( deutschen ) verstehe ich ehrlich gesagt nicht was er und alle anderen die seiner meinung sind hier bei uns in good old germany zu suchen haben . Es gibt wohl immer wieder irgendwelche anderen glaubensrichtungen die tatsächlich der meinung sind sie hätten das recht hier forderungen zu stellen . Ich möchte anbei betonen ich habe nichts gegen Ausländer und andersgläubig . Es ist nur merkwürdig das sie alle trotzdem das es bei uns wohl nicht allzu prickelnd für sie ist sie doch zu uns nach Deutschland kommen . Es könnte allerdings auch daran liegen das ihnen hier einfach besser geht als da wo sie herkommen , was jetzt ganz ehrlich eigentlich für die betroffenen bedeuten sollte etwas vorsichtiger zu sein . Den in einer fremden kultur in einem fremden land hat man sich verdammt noch mal anzupassen und nicht das maul aufzureißen. Ich höre jetzt auf weil mir sonst die hutschnurr hoch geht .ich wünsche allen menschen abschliessend noch eine schöne Zeit und das unabhängig von kultur und glauben .

  201. Denise

    11. November 2013 at 11:51

    Nur zur Info: Auch die anderen Feste, die unter religiösen Einfluss stehen wurden in der Öffentlichkeit verboten.. Auch die nicht christlicher Religionen. Da es sich Deutschland gerne schwer machet, darf z.B ein Weihnachtsmarkt nicht mehr stattfinden, unter dem Namen “Wintermarkt” ist es jedoch genehmigt. Schön wie Deutschlad versucht durch falsche oder dramatisierte Tatsachen das eigene Land gegeneinader aufhetzt -.-

  202. helen

    11. November 2013 at 11:53

    Dann müssten die berliner sich mal zsm. tun und in einer hau-ruck Aktion berlin weihnachtlich schmücken! !
    Die ham se doch net mehr all!

  203. Mainusch

    11. November 2013 at 12:01

    Man sollten den Alten nicht ERNST nehmen, notfalls auf seinen geistigen Zustand untersuchen. Was glaubt er, wo und wer er ist?!

  204. milena

    11. November 2013 at 12:09

    Dann geht in euer Land zurück wenn es euch hier nicht passt! Ich hoffe das manche den arsch in der Hose haben und dagegen angehen denn nur wegen denen…! Will ich nicht und bestimmt auch noch viele andere nicht unser Land verlieren! Ich geh doch au ned in Türkei und baue ne katholische Kirche, ohne Witz rafft euch mal!!!

  205. Dieter

    11. November 2013 at 12:13

    Ich verstehe das ganze hick hack überhaupt nicht, wenn ich irgendwo als Gast bin, dann halte ich mich doch an die Regeln des Gastgebers. Wenn man das nicht macht, dann wird mir der Gastgerber mit Sicherheit eine ansage machen, dass ich seine Regeln zu beachten habe, ansonsten muss ich wohl gehen.
    Also warum um Gottes willen werden die Deutschen Regeln nicht von unseren Gästen anerkannt? Wenn ein Teil unserer nutzlosen Politiker allerdings meinen, sie müssen die Regeln zu Gunsten unserer Gäste ändern, dann sollten sie Ihre Koffer packen und mit unseren unzufriedenen Gästen unser Land verlassen. Vielleicht können dann diese nutzlosen in Ihrem Gastland ja mal versuchen, ob die Gastgeber dann an Ihren Gesetzen für sie etwas ändern, oder ob sie sich lieber dort anpassen wollen, dann wären wir sie wenigsten los, und können dann wieder ohne Störung unsere Feste feiern, wie wir das schon seit ein paar Jahrhunderten tun.

  206. RIKREAL

    11. November 2013 at 12:23

    Ich könnte kotzen über die Mehrheit der Menschen, es wird offensichtliche Hetze betrieben und die meisten lassen sich dadurch auch noch leiten. Ich kann es nicht mehr hören dein Heimeitland mein Heimatland usw…. Wer hat das entschieden welchem Menschen welches zusteht und wem nicht ? Nur weil irgendwann irgendwelche Menschen Grenzen auf dieser Erde gezogen haben ? Welch Sterblicher hat das Recht die Welt zu Teilen welches vom Herrn als ganzes erschaffen wurde ??? Lasst euch ruhig hetzen von der Minderheit welche diese Welt regieren !!! Sie haben nämlich eine einfache Philosphie “Teile und herrsche ” …. Und die Masse macht den Schwachsinn auch noch mit … Lächerlich oder ???

  207. xyz

    11. November 2013 at 12:27

    Die haben ja wohl nicht mehr alle Latten am Zaun !!!! Was soll das denn !!! Wir Leben immernoch in Deutschland!!! Wenn unser Glauben ,Feste , Feiertage die “Ausländer ” stört dann sollen sie dahin gehen wo Sie herkommen. Wenn wir uns in einem anderen Land so aufführen würden dann würden ganz andere Dinge mit uns passieren . Ich könnte mich so aufregen !!!!!!!!! Ich wäre da die Erste die nach Berlin fährt und einen Weihnachtsbaum mitten in Kreuzberg aufstelllen und alles mit Weihnachtlicher Deko behängen würde . Jetzt ist aber meiner Meinung nach daß Faß voll bis zum Anschlag!!! Was erlauben DIE sich !!!! Ich bin nicht Ausländerfeindlich aber das geht einfach nicht , jeder soll Glauben an was er will und seine Religion ausleben , aber nicht den Glauben eines Landes verbieten wo ” Er ” eigentlich nur Gast ist. Die kommen nach Deutschland weil es Ihnen bei uns besser geht als in der eigenen Heimat, bekommen von uns jegliche Unterstützung und dann führen Sie sich so auf, das kann man nicht einfach akzeptieren !!!!!

  208. Gerald Kuhn

    11. November 2013 at 13:42

    Da wundert man sich doch wenn die radikalen Kräfte und die Ausländerfeindliche Stimmung immer stärker wird.

  209. ich

    11. November 2013 at 13:45

    Ich glaub das nicht kann nicht glauben was ich da lese, ich bin sprachlos,…doch eines fällt mir ein…Deutschland schafft sich ab…was für Politiker…irgendwas stimmt mit denn nicht oder sie sind einfach nur feige für Deutschland und UNSERE Religion u. Traditionen uu stehen

  210. Gerald Kuhn

    11. November 2013 at 13:48

    Ich hätte aber noch einen Vorschlag. Allen denen die gegen Weihnachten sind den bezahlten Feiertag streichen. Ach ja Weihnachstgeld kann man dann auch nicht annehmen.

  211. Dieter

    11. November 2013 at 13:56

    Hängt die vollkommen verblödeten Politiker einfach auf denn das ist Weit unter dee Gürtellinie oder schafft gleich alle Kirchen und auch Moscheen in Deutschland ab. Gleiches Recht für alle also weg mit den verfickten Religionen die nur an Kriegen schuld sind weil der Mensch sie mißbraucht und eh nicht versteht

  212. Tasha

    11. November 2013 at 14:51

    Ich hab mir hier mal so ein paar Kommentare durchgelesen und kann nur mit dem Kopf schütteln!
    Wo ist den Weihnachten bitte eine Regel oder ein Gesetz in Deutschland?? Und ich bin auch Deutsche und hasse Weihnachten von mir aus können die den ganzen scheiß ruhig abschaffen..das ist doch sowieso alles nur noch Kommerz und hat gar nichts mehr mit dem eigentlichem Sinne von Weihnachten zutun.
    Davon mal abgesehen würdet ihr euch doch genauso darüber aufregen wenn Muslime ihr Opferfest öffentlich feiern und öffentlich ihre Schafe oder andere Tiere schlachten so das es jeder mitbekommt! Obwohl das auch Tradition ist…würdet ihr das akzeptieren?? Ich glaube kaum. Und nicht alle Muslime sind Ausländer! Es gibt genug Deutsche die auch zum Islam konvertiert sind. Davon mal abgesehen sind auch nicht alle gegen das Fest…aber es ist ja immer schön einfach über die Ausländer her zuziehen als mal vor der eigenen Haustür zu kehren, stimmts?

    Und nur mal so am rande…auch WIR Deutschen halten uns nicht an die Gesetze, Regeln und Traditionen anderer Länder…oder tragen unsere deutschen Frauen in der Türkei oder anderen islamischen Ländern ein Kopftuch? Nehmen sie Rücksicht darauf das man am Strand oder Pool nicht nackt oder im Bikini rumlaufen sollte sondern bedeckt so wie es sich gehört laut deren Regeln und Gesetze? Wohl kaum also kommt nicht mit der masche…die sollen sich an unsere Gesetze und Regeln halten wenn ihr sowas nicht einmal 14 tage im Urlaub schafft.

    • Ronny

      11. November 2013 at 15:42

      lach die wollen ja das wir unseren urlaub da machen da für beckommen sie geld denn wenn keiner mehr da hin geht was dann ??denke mal nach

      • Ronny

        11. November 2013 at 15:55

        ps
        es ist mein heimat land und wenn ich in der turkei um ziehen würde und würde sagen sie dürfen keine feia mehr machen was meinste wie schnell ich wieder in Deutschland wehre
        bitte schreibe nicht son Müll oder denke nach ok schönen tag noch

        • Tasha

          12. November 2013 at 13:45

          Dafür das es Ihr Heimatland ist beherrschen Sie die Deutsche sprache aber wenig!@ Ronny

          Und ja ich denke oft genug über soetwas nach…wie viele Deutsche gehen denn z.b ins Ausland um da zu Arbeiten weil sie dort mehr Geld bekommen als in Deutschland…hier muss man trotz Vollzeit Arbeit teilweise noch zum Amt rennen um überhaupt Leben zu können. Soviel zum Thema “die wollen unser Geld”

  213. Ronny

    11. November 2013 at 15:37

    ich bin in Kreuzberg geboren oraninstrasse
    geht doch auf die Strasse um zu feian was wollen sie machen alle einsperen lach glaube ich nicht.holt ein Baum und stehlt den auf und feiat weinachten in einer Grosen Gruppe und so kommen Leute zu samen die keine Familie haben :-)

    • Christian DO

      11. November 2013 at 16:30

      LERNT ERSTMAL RECHTSCHREIBUNG !! IHR BERLINER OPFER. Wie könnt ihr hier einfach was reinsabbeln, und anderer Seits seid ihr nicht mal der deutschen Rechtschreibung mächtig !! Kleiner Tipp: Wenn da so ein roter Faden unterm Wort ist, habt ihr es falsch geschrieben!

      • Ronny

        11. November 2013 at 21:21

        christian du opfer nicht ich, ich habe kein beleidigt du affee

    • Tasha

      12. November 2013 at 13:48

      Ronny gib mal deine Adresse…ich schicke dir einen schönen Duden der Deutschen Rechtschreibung :)

  214. H.Amm

    11. November 2013 at 15:38

    Ab sofort, für alle Frauen im Deutschen Bundestag , Kopftuch pflicht und alle Herren Abgeordnete reiten auf dem Esel zu den Terminen.Um Verwechslungen zu vermeiden, der Esel ist unten. Unsere Politiker haben wohl vergessen wo sie sind und von wem sie gewählt wurden.

    • gaby

      11. November 2013 at 16:05

      also ich hab so einiges hier gelesen,alle sind sauer,ich auch,aber die petition an die regierung hat grade mal 5 unterschriften,das ist traurig!!!

  215. inge

    11. November 2013 at 15:52

    Wenn die muslimen kein weihnachten feiern wollen, niemand zwingt sie dazu. Kein weihnachten – ergo keine feiertage und kein weihnachtsgeld. Ostern? Wer verlangt von denen dass die ostern feiern? Niemand – ergo keine bezahlten osterfeiertage. St. Martin? Sollen sie eben an st. Martin die kids net in den kiga bringen, ein tag urlaub nehmen um auf ihre kids aufzupassen. Wen von uns juckt das? Also mich nicht. Ich werde mit meiner familie wie bisher weihnachten, Ostern, st. Martin und wie all unsere feste heißen weiter feiern und zwar ohne mich uber solch dämliche forderungen aufzuregen. Weihnachten bleibt weihnachten, egal welchen namen unsere ach so klugen politiker dafür erfinden.

  216. Christian

    11. November 2013 at 15:53

    Da hilft nur eins, ab auf die Straße und demonstrieren!! Und bei der nächsten Wahl andere Parteien wählen!!!!!!!

  217. Michelle Locker

    11. November 2013 at 16:14

    Ich bin nicht religiös und ich liebe Weihnachten. Ich lasse mir von niemandem Weihnachten verbieten und wenn ihr verstand hättet würdet ihr so ne scheiße hier nicht abziehen. Ihr seit echt dumm wegen euch landet Deutschland ganz unten!!!!

  218. Robben

    11. November 2013 at 16:31

    Ich würde ja zu gerne mal wissen wieviele Kirchen und sonstige Christenfeste die Muslime schon für uns in Ihren Ländern errichtet bzw. ausgerichtet haben? Hoffe doch das die da auch so einsichtig sind !!!!

  219. Maxx

    11. November 2013 at 16:34

    Berlin Kreuzberg: KEIN VERBOT RELIGIÖSER FESTE und VERANSTALTUNGEN! – Weihnachten darf gefeiert werden!

    Die Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann erklärte in einer Pressemitteilung, dass in Friedrichshain-Kreuzberg keine Veranstaltungen und Feste aufgrund religiösen Charakters verboten wurden.

    VERSCHIEDENE BERICHTE in REGIONALEN UND ÜBERREGIONALEN MEDIEN hatten in vergangenen Tagen über den Beschluss des Verbotes religiöser Feste berichtet.
    Monika Herrmann stellte nun in der Pressemitteilung klar, dass es diesen Beschluss, religiöse Feiern und Feste zu verbieten im Bezirksamt nie gegeben habe!

  220. Wolfgang

    11. November 2013 at 16:37

    Ich bin der Meinung wir sollten die Politiker ( Lollis ) abschaffen. Wenn wir das ereichen, dann regelt sich der Rest von selbst…

  221. Respekt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    11. November 2013 at 16:43

    ja bitte nehmt doch diese Deutschen Politiker mit in Euren Muslimstaten..!! Wir wollen Euch SO, hier nicht!!! Respekt für ein Land in dem Ihr leben DÜRFT!!! Sonst TSCHÜSSSS, ab nach Hause!!!!!!

    • Wolfgang

      12. November 2013 at 09:22

      Ja, sehe ich auch so. Die Muslimen sollten etwas Respekt gegenüber denen zeigen, die dafür sorgen (Deutsche Steuerzahler) damit Sie hier alle IHRER Ansprüche erfüllt bekommen.
      Es gibt kein zweites Land wo Ihr für’s hetzen auch noch alles bekommt.
      Die Politiker fressen EUCH schon aus der Hand, jedoch der größte Teil unseres Volkes lässt sich nicht von EUCH manipulieren.

      DEUTSCHLAND – wachet auf !!!

  222. Franziska

    11. November 2013 at 16:44

    Boaa jetzt reicht es! !! Was soll denn der scheiß? ? Zu erst sant martin und jetzt Weihnachten? ?? Das fest was alle Kinder lieben? Die schönen Dekorationen, Tradition, die Bräuche das alles aufgeben für ihren glauben?? Nein ich als 14 jährige Jugendliche werde das nicht zulassen ich meine nur weil jetzt mehrere Ausländer hier sind darf Deutschland nicht mehr Deutschland sein??? Ich bin aus einem anderen land …. und ich HABE MICH ANGEPASST!! SOLLEN WIR JETZT ETWA VERNACHLÄSSIGT WERDEN?? Dann stellt sich mir doch die Frage warum sie hier nach Deutschland gekommen sind??
    Sie sollen dahin wo sie her gekommen sind! Deutschland sollte sich was schämen! !!!!!

  223. Mark Meyer

    11. November 2013 at 18:40

    …einen Moment habe ich etwas verpasst?? Ich bin absolut für Freiheit und freiheitliches Denken, selber kein ausgesprochen aktiver Katholik und ich habe selber zur Hälfte einen multikulturellen Hintergrund. Aber da kommen welche in dieses Land und schreiben uns vor wie wir zu leben haben und wie nicht. Irgend etwas läuft hier absolut schief. Sind diese Menschen nicht eben aus diesen Gründen aus ihren Heimatländern hierher gekommen??!! STOP bis hierher und nicht weiter. Wenn es euch in eurem Gastland nicht passt, geht doch einfach zurück in EUERE Heimatländer!! Dies ist nun mal ein christlich geprägtes Land, ob falsch oder richtig möchte ich an dieser Stelle nicht werten. Aber es ist Teil der deutschen Kultur und die darf man sich im eigenen Land nicht nehmen lassen!!

  224. xy

    11. November 2013 at 18:52

    Mal ein Statement eines Muslimen zu der ganzen Sache.
    Da ich und viele meiner glaubensbrüder null Probleme mit der Integration haben und diesen Beschluss auch nicht befürworten finden wir es genau so beschissen das ihr alle über einen Kamm schärrt..was können wir dafür das radikale irgendwas fordern und der Deutsche Staat es bewilligt? soviel zu eurer Toleranz gegenüber Ausländern!! Solange nichts negatives in den Medien berichtet werden, werden wir geduldet, sobald was kommt sind alle Muslime krank und sollen zurück in ihre Heimat! Ich bin hier zur Welt gekommen und Deutschland is auch meine Heimat, also wohin zum Teufel wollt ihr mich abschieben? Bezüglich Integration, sorgt lieber dafür das eure eigenen Landsleute eure Religion und auch die Sprache besser beherrschen als mancher Ausländer!
    Also fassen wir nochmal zusammen..
    Ein paar kranke der islamischen Welt fordern irgendeinen rotz und alle Muslime sind terroristen und oder sollen in ihre Heimat weil sie die deutschen Kulturen nicht respektieren!?
    Hmmm..denkt bitte nochmal darüber nach.denn ich weiß genau wie sehr sich manche von euch darüber aufregen würden wenn ich in diesem threat einfach mal so trotz alle deutschen als Nazi betiteln würde..

    In diesem Sinne, schönen Abend noch..

    • Marija

      11. November 2013 at 20:31

      Liebe(r) xy,

      viel bla bla bla von Dir . Machst einen auf schlauer als Deutsche. Fakt eins. Typisch
      Die Muslime (nicht nur Türken), reden sich immer raus mit irgendeinem scheiss. “Wir wollen das nicht”
      wieso sammelt “Ihr” die korrekten Muslime keine Unterschriften für die Deutschen Politiker. “Wir Muslime sind gegen Abschaffung der Deutschen Tradition” oder dem alten Mustafa der das gefordert hat.?
      Pustekuchen.
      Das ist alles nur beschissene Fassade.
      Tut doch was gegen Eure Radikale, als Muslime. Pustekuchen
      neeee, da wird nur getuschelt. Man stellt sich hin als korrekter Muslim und sagt einfach “was kann ich dazu”, aber die Prozedur nimmt Ihren Lauf und ihr findet es doch irgendwo ok so. So sieht es aus.
      Und schon wieder greifst du hier die Deutschen wegen der Toleranz an. Was tolerierst du als Muslim? Warum sollte der Deutsche überhaupt noch was tolerieren? Bloß weil du hier geboren bist? Ja und? Trotzdem redest du DEINE Sprache und hast eine andere HEIMAT.
      Ein Papier, ein Wisch heißt noch lange nicht das du DAS bist. Das ist nur ein Papier mit deinem Bild das Dir bestätigt das du ein Bürger in Deutschland bist. Es heißt nicht das du DEUTSCH bist. Oder hast du einen Stammbaum hier?
      Was die Sprache und Religion angeht. Juhuuuu. Wieder typisch. Wieviel Muslime können korrekt schreiben und lesen? Haahaha. Die Religion nehme ich hier bewusst nicht ins THREAT(wow). Jeder einzelne hat das Recht zu glauben was er will. Oder schreibt Euer Gott Euch vor wen ihr zu respektieren habt, was Religion angeht.
      Meine sagt, jede Religion soll akzeptiert werden, man soll sich über keine Religion lustig machen oder sie diskriminieren.
      Mein lieber Muslim, seit dem Osmanischem Reich akzeptiert der Islam nichts ausser sich. Und die wenigen, sehr wenigen die sich korrekt an den Koran halten, mit den selben aussagen, die laufen nebenbei.
      Kriege, Hass….-. sind in unserer christlichen, als auch im Koran laut Gott, Allah…unerwünscht.
      Deutschland hat genug integriert. Jeder weiß doch in welchem Land er lebt. Mehr braucht man gar net diskutieren. Auch dein letzter Satz mit dem Nazi scheiß ist total unnötig.
      Hat Hitler irgendwen von den deinen ins KZ gesteckt? Hahaha. Du bist so hohl. Das einzige was Ausländer glaub ich von Deutschland kennen ist Hitler. Sowas nennt man Intelligenz. Wenn ein Mensch, eine Nation stolz auf sich und sein Land ist (mit Recht) was hat das mit Hitler und Nazis zu tun? Es kotzt mich an das solche wie du, sich hier äussern und selber die Arroganz hinlegen wie der Rest eurer Mannschaft.
      Ich kann Dir nur eins sagen. Küsst und respektiert den Deutschen Boden, denn wärst du in meinem Land hahaha, wärt ihr schon lange Geschichte. Das hat unser Krieg in ehemals Jugoslawien gezeigt. Menschen vergessen in dieser Zeit wie gut es Ihnen eigentlich geht. Und das in einem fremden Land.
      In diesem Sinne einen schönen Abend von einem integriertem Ausländer.

      • Ronny

        11. November 2013 at 21:14

        cool kann ich nur sagen :-)

      • Wolfgang

        12. November 2013 at 09:32

        …Respekt !

    • Wolfgang

      12. November 2013 at 09:28

      …wenn es nicht so läuft, wie die meisten von Euch sich das vorstellen dann nennt IHR uns Nazis.

  225. Redline

    11. November 2013 at 19:19

    Da fehlen selbst mir als Moslem die Worte.. Total unnötig!

  226. JRe

    11. November 2013 at 20:04

    Was ist denn das für ein Artikel…Ichbin gerade völlig schockiert!
    Ich hoffe wirklich, dass das nicht die Welt ist die wir unseren Kindern hinterlassen wollen…
    Ich wusste gar nicht, dass die deutsche Kultur (egal ob der Ursprung christliche Wurzeln hat) so weit in den Hintergrund treten muss für jegliche andere individuelle Kultur…

  227. Tanja B.

    11. November 2013 at 20:15

    Also ich finde es unverschämt wie man im eigenen Land behandelt wird. Nur weil manche Muslimen mit unserer Tradition einverstanden ist sollte mal nachdenken warum es sind als Ausländer behandelt wird. Man sollte jede Kultur akzeptieren wie sie ist. Jeder hat eine andere Kultur aber im endefekt sind wir alle Menschen die im großen und ganzen an das gleich glauben egal ob wir ihn den Namen Gott, Allah usw. nennen am ende meinen wir alle das selbe. Was ist wenn wir als Deutsche in ein anderes Land gehen da wird von uns auch verlangt man soll sich anpassen und wenn man sich nicht anpasst müssen wir wieder gehen. Also, können wir das in Deutschland auch verlangen. Ich hab wirklich kein Problem mit Ausländer viele meine Freunde und Kollegen sind nicht aus Deutschland aber wir respektieren uns gegenseitig.

  228. Jochen Pummer

    11. November 2013 at 20:21

    Unsere Politiker dürfen gerne mit denen die sich dadurch gestört fühlen dahin wo der Pfeffer wächst. ..

  229. Sylvester

    11. November 2013 at 21:16

    Da sieht man mal wie weit es mit Deutschland schon ist. Fanatiker einer anderen Religion/Nationalität fordern/erpressen etwas, und unsere Politiker müssen nachgeben. Und man muss bedenken, das die meisten dieser Forderungen mit Androhungen irgendwelcher Aktionen gemacht werden. Wenn nicht, fällt gleich wieder das Wort “Nazi” , siehe Kommentar von xy! Warum wird immer wieder darauf herumgeritten. Es gab schon das Weihnachtsfest (oder auch anderes) vor dem Nationalsozialismus. Und doch wurde auf drängen, vor allem aus Moslemischer Seite, schon das eine oder andere abgeschafft, da sich die Moslime dadurch diskrieminiert fühlen. Da braucht man sich doch nicht zu wundern wenn der Ausländerhass geschürt wird. Es werden hier auch nicht alle über einen Kamm geschert. Ich sehe es aber genauso, wenn es jemand in Deutschland nicht gefällt wie es ist, soll er seine Koffer packen, und “zusehen das er Land gewinnt”! Aber ich glaube nicht das es den entsprechenden Personen in anderen Ländern genauso gut geht wie in Deutschland. Die kommen hierher, leben von unseren Steuern auf Staatskosten und stellen dann auch noch solche Forderungen…..!
    Wenn man denen den kleinen Finger gibt, reißen Sie an der ganzen Hand…..!Kann mich nicht erinnern sowas aus einem anderen Land gehört zu haben.

    In diesem Sinne Deutschland schafft sich wahrhaftig ab.

    PS.: Habe auch Moslimische Freunde, und die sind größtenteils meiner Meinung….!

  230. Dennis

    11. November 2013 at 21:32

    Das ist doch wieder typisch
    Aber das die Moslems ihr Ramadan frei ausleben können ist natürlich wieder etwas anderes -.-
    Unser Land geht den Bach runter
    Uns wird es verboten unsere feste zu feiern aber die Moslems haben freies recht auf deren Religion und auf die Ausübung -.-

  231. sandra

    11. November 2013 at 22:03

    Schön langsam reicht es das man uns mit der Vergangenheit unserer Urgroßeltern immer noch unter druck setzt und wir sobald wir verständlicherweise bei solchen Artikel unseren mund aufmachen wieder als rechts abgestempelt werden …….

  232. Quinja

    11. November 2013 at 22:06

    Ich weiß schon warum ich die nicht gewählt habe !!!
    Armes Deutschland !
    Aus Prinzip würde ich mitten in die Stadt einen rießigen Weihnachtsbaum stellen!
    Und mit Schildern davorstellen mit
    WIr DEUTSCHEN LASSEN UNS UNSERE RELIGION NICHT VERBIETEN!
    Und wem das nicht passt der kann ja das Land jederzeit verlassen!

  233. Manuel

    11. November 2013 at 22:20

    So geht Deutschland da hin lassen sich von irgend welchen voll spacken was sagen die noch nicht mal deutsch stämmig sind unsere Weihnachten verbieten alter ohne witz deutsch bleibt deutsch das ist unsere Kultur an Gott zu glauben und ich bin stolz drauf ein Deutscher zu sein :) ganz erlich klar sind die Politiker dran schuld aber erlauben anderen relegionen sich in Deutschland breit zu machen

    • Jebus

      12. November 2013 at 00:38

      Was haben Lichterketten und der rote Coca-Cola Mann mit Weihnachten, Religion, deutscher Kultur und dem glauben an Gott zu tun.
      Schon mal zur Weihnachtszeit, oder besser gesagt schon vor der Weihnachtszeit, in den Supermarkt gegangen. Ist das für Sie Deutsch und die Kultur an Gott zu glauben. Es wird Ihnen ja nicht verboten Deutsch-Kultur Traditionell an heilig Abend in die Kirche zur Abendmesse zu gehen gehen. Alle sollten erst mal auf sich selber schauen und bevor man von spacken redet. Die Kultur und die Traditionen gehen dahin weil jeder einer selbst nicht mehr dran bleibt. Und die Schuld dann auf andere schieben ist nicht sehr Christlich.

  234. Markus

    11. November 2013 at 22:21

    Die Steilvorlage aus 2009 von dem angeblich Gelehrten ,der wohl nichts gelernt hat , was Respekt gegenüber anderen Kulturen heißt , hat sich die Berliner Politik jetzt zu Gunsten gemacht , Berlin ist pleite und kann durch die Abschaffung der stätischen,( dann müssen die privaten halt auch dran glauben (@ Stadt Berlin , das sind eure Steuereinnahmen (-; ) Weihnachtsbeleuchtungen und Weihnachtsmärkte Geld sparen . Und da kann kein Berliner , kein deutscher und schon gar kein Muslime was dazu ( außer der 83 jährige verwirrte und die dumme Berliner Haushaltspolitik ! )

  235. Samy

    11. November 2013 at 22:50

    ICH BIN MUSLIM, GEHE AN WEIHNACHTEN AUCH GERN IN DIE KIRCHE UND BIN SEHR ÜBERRASCHT ÜBER DIE, SEHR UNINFORMIERTE, ÜBERHEBLICHE, SUBSTANZLOSE HETZE ZU DEM THEMA. WIE SIEHT DAS DEN DER ISLAM WIRKLICH MIT DER WEIHNACHTSGESCHICHTE UND DEM FEST?! FÜR ALLE DIE IHRE HORIZONT ERWEITERN KÖNNEN, UND UNBEDINGT SOLLTEN, IM FOLGENDEN DIE KLARE HALTUNG DES ISLAM ZUM THEMA:

    Diese Geschichte, die gegenwärtig besonders von christlichen Freunden des Christlich-islamischen Dialogs gerne als Weihnachtsgeschichte bezeichnet wird, ist in der 19. Sure (Kapitel) aus dem Koran „Maria“ in den Versen 16-36 ausführlich dargestellt.

    Zu Beginn dieses Abschnitts ist von einer Begegnung Marias mit dem Erzengel Gabriel die Rede, der ihr einen lauteren Sohn beschert. Auf die Frage Marias, wie sie denn als Jungfrau einen Sohn bekommen solle, erklärt der Engel, dass es für Gott leicht zu bewerkstelligen sei. Ihr Sohn soll zu einem Zeichen für die Menschen gemacht werden.

    Daraufhin bringt sie ihn an einem entlegenen Ort unter einer Dattelpalme zur Welt. Das Kind ist schon in der Wiege des Redens mächtig und verteidigt die Ehre seiner Mutter vor dem verblüfften Volk, indem er ihnen erklärt, dass er ein Diener und Gesandter Gottes sei.

    Im Allgemeinen misst der Koran Jesu einen bedeutenden Stellenwert bei. Er wird, über 93 Verse verteilt, in 15 Suren namentlich erwähnt und neben seiner wundersamen Geburt werden unter anderem seine Gaben, wie etwa die Heilung von Kranken und die Erweckung von Toten zum Leben geschildert.

    Aber kehren wir nun zu der Eingangsfrage zurück. Weihnachten ist im Islam an sich kein Feiertag. Aber wie gehen Muslime mit Weihnachten und seinen vielen Symbolen um?

    Der Weihnachtsbaum, die Lichterketten, der Geschenke verteilende Weihnachtsmann und die Jingle Bells- Melodie sind der islamischen Welt gut bekannt. Doch diese weihnachtlichen Merkmale verbinden Muslime mehr mit den Feierlichkeiten des Jahresabschlusses als mit der Geburt Jesu an den drei Weihnachtstagen. So verteilt der „muslimische“ Coca-Cola Weihnachtsmann seine Geschenke unter den Kindern an Silvester und nicht an Weihnachten.

    Die Teilnahme an Weihnachten drückt sich in der islamischen Welt vor allem damit aus, dass an Heiligabend der Gottesdienst aus diversen Kirchen in zahlreichen Fernsehkanälen live ausgestrahlt wird. Besonders beliebt ist hierbei die Nachtmesse in der Geburtskirche in Betlehem, die letztes Jahr, wie ich selbst beobachten konnte, in mehreren Kanälen parallel gesendet wurde. Des Weiteren werden verschiedene Beiträge zu Jesu Geburt und Leben ausgestrahlt und den christlichen Mitbürgern zu ihrem Fest gratuliert. Hohe muslimische Würdenträger, wie etwa im Libanon, Ägypten oder auch Palästina haben in den letzten Jahren diese Gottesdienste besucht und somit diesen Anlass für eine Friedensbotschaft an ihre Nationen genutzt.

    Weihnachten als Fest für Muslime ist aber nicht festzustellen. Mir ist zumindest nicht bekannt, dass man in einem muslimischen Land im familiären Kreis pflegt Weihnachten zu feiern. Man besucht christliche Freunde und wünscht ihnen ein frohes Fest, beschenkt sie vielleicht auch.

    FROHE WEIHNACHTEN!

    • Moritz G.

      12. November 2013 at 01:28

      Also was hat dieser ganze Weihnachtskram überhaupt noch mit dem Christ sein zu tun?

      Davon abgesehen will niemand irgendwem das Weihnachtsfest verbieten, es soll höchstens aus dem öffentlichen Raum verschwinden (sofern man Boulevardzeitungen glauben schenken könnte) … und ganz ehrlich? Ich könnte mir weitaus schlimmeres vorstellen.

  236. Patrick Van Mudderstadt

    11. November 2013 at 22:58

    Religion ist nur der Glaube daran wer den größten Imaginären Freund hat…

  237. Anonym

    11. November 2013 at 23:49

    Wenn die mit unseren christlichen bräuchen nicht klar kommen dann sollen sie doch auswandern. Und die politiker die das unterstützen gehörten auf den mond geschossen. Wie im artikel schon erwähnt: hochverrat am volk

  238. Umar

    12. November 2013 at 00:06

    Für mich als Muslime ist es immer wieder traurig zu sehen wie solche Menschen wie dieser Yussuf al-Qaradawi den Namen einer ganzen Religion in den Dreck und die Wut einer ganzen Nation auf sich ziehen können.
    Lasst euch eins gesagt sein, dieses Verhalten ist definitiv nicht die Regel und repräsentiert in keinster Weise die Mehrheit.
    Wie zur Hölle solche Dummen Ideen dennoch ihren Weg zum Erfolg finden, müsst ihr diese bescheuerten Politiker fragen, die sich tatsächlich auf diesen Schwachsinn einlassen!
    Sowas wie friedliche Koexistenz scheint es wohl nirgendswo mehr auf der Welt zu geben….TRAURIG.

  239. regina schmidt

    12. November 2013 at 01:01

    jetzt werde ich ganz schön sauer….da steckt doch wieder mal ganz dicke system hinter..den politikern wirds wohl wieder zu langweilig…….die brauchen wohl wieder krach zwischen den menschen….damit sie von ihrer scheisse ablenken die sie tag täglich bauen…!!! was für ein scheiss…booaa…

  240. Amin

    12. November 2013 at 01:44

    Ich wohne in Kreuzberg und es ist so Quatsch was hier veröffentlicht wird wir als Moslem dürfen Weihnachten oder andere arten von Feiertagen aller Glaubensrichtung nicht abstoßen wir müssen sie akzeptieren und mit ihnen auch leben ob wie sie als Religieon oder nicht ansehen der wahre Moslem ist ein Neutraler Mensch ohne vor urteile ansonsten ist er kein richtiger Moslem sondern nur ein Nachammer der die Mehrheit folgt und sich nicht der Materie bewusst ist !! FROHE WEIHNACHTEN AN MEINE BRÜDER

  241. Kamile

    12. November 2013 at 03:51

    1 . Moslems sind nicht nur Türken!!!!
    2. jeder kann etwas fodern, oder seine Meinung äußern …. Aber die Umsetzung gilt nur den Politikern und nicht dem fordernden Volk…
    3. ich gehöre dem Islam an und meiner Meinung nach sollte Weihnachten in Deutschland nicht verboten werden, da es für viele Christen wichtig ist !
    Fakt ist ihr alle kennt den Islam nicht, besser gesagt kennt ihn nur als schlecht,urteilt über den Islam mit dem was ihr aus den Medien hört !
    Appropo, immer gleich auf die Türken los gehen, Zumal der ,der das geäußert hat Kein Türke ist….nur mal zur Info an alle hier!
    4. ich fühle mich keines falls von den christlichen Sitten angegriffen ..da ich auch selber in Deutschland meine religiösen Feste feiern kann!
    Wir leben ja in einem Land in dem Meinungsfreiheit , Religionsfreiheit sowie Pressefreiheit herrscht!
    Wünsche euch trotz allem alles gute ;)

  242. Lotte Lemmeof

    12. November 2013 at 05:53

    Soso, Muslime stören sich an dem christlichen Weihnachtsfest… deshalb dürfen wir Christen in einem christlichen Land unsere Religion nicht mehr öffentlich ausüben… wie wäre es denn zu fordern, dass alle muslimischen Frauen ab sofort ihr Kopftuch nicht mehr in der Öffentlichkeit tragen dürfen sondern nur noch in privaten Räumen, weil wir Christen uns daran stören?
    Wäre doch nur gerecht, oder?

    • sven

      12. November 2013 at 07:06

      daumen hoch ;-)

  243. sven

    12. November 2013 at 06:55

    erstens ist weihnachten ein heidnisches fest . zweitens kotzt es mich an das dieses thema überhaubt diskutiert wird. drittens : wer sich unsere sitten nicht anpasst soll doch dort bleiben wo er zuhause ist und sich wohl fühlt.

  244. sven

    12. November 2013 at 07:01

    ja,sauber dieses land is so geil

  245. Danca

    12. November 2013 at 07:19

    Darf man bald auch kein Schweinefleisch essen ? Muslime dürfen tagelang laut und ausgiebig feiern. Und unser eigenes Land verbietet Weihnachten wegen einem Muslimen ? So muss man sich nicht wundern wenn Streit aufkommt.

    • Danca

      12. November 2013 at 07:21

      Und ich bin keine Rassistin !!! Ich finde es nur ungerecht

  246. Jens Brink

    12. November 2013 at 07:27

    Eine Frechheit sollen alle die Deutschland verlassen und in ihre Länder zurückgehen es gibt eine Reisefreiheit ich war nie rechts aber jetzt schon nur noch Kopfschütteln ich hoffe Deutschland wacht mal auf

  247. Anna Discordia

    12. November 2013 at 08:09

    hat denn niemand hier die quelle gelesen? bzw. warum postet man die quelle überhaupt, wenn man sich nur den dramatischsten teil, mit dem man am meisten religionsfeindlichkeit schüren kann, herauspickt?

    den teil hätte man vielleicht auch mal mitkopieren können:
    “Hintergrund des Weihnachtsverbots: Im August wollten Islame das Ende des Ramadans auf Berlins Straßen feiern. Es gab Beschwerden von Anwohnern wegen befürchteten Lärms. Darauf machte das Bezirksamt “kurzen Prozess” und verbot gleich alle religiösen Feste – darunter auch Weihnachten, aus “Gründen der Gleichbehandlung”.”

    alle religiösen feste – also gleiches recht für alle. aber das kommt bei stumpfsinnigem copy+paste ohne nachdenken einfach raus.

    mal davon abgesehen, wenns nach euch geht, schmeissen wir alle ausländer raus und singen wieder “Deutschland, Deutschland über alles”, ne? dieses ganze latente neonazipack heutzutage – und das in einer globalisierten welt, in der überall toleranz gepredigt wird. vielleicht sind an all den problemen in deutschland ja die hirnlosen deutschen schuld, die statt zu integrieren und zusammenzuarbeiten lieber muslime und co als sündenbock ausnutzen. und dazu stumpfsinnig immer die gleichen parteien wählen und den mist, der dabei rauskommt, im internet beklagen, aber auf keinen fall irgendwas dagegen machen. oder gleich gar nicht wählen, ums dem staat und den bösen politikern so richtig zu zeigen, die sich dann ins fäustchen lachen, weil wenigstens keine stimmen bei der opposition landen. auf bezirksebene mag es mehr abwechslung geben, aber im bundestag sieht mans dann. hier gehts ja auch für niemanden um einen berliner bezirk, sondern ganz deutschland… als nächstes geht man dann noch ne runde gegen das nächstbeste asylantenheim protestieren, weil die gefälligst in ihren kriegsgebieten zu sterben haben, die doofen ausländer, die sonst ja die ganzen qualifizierten arbeitsplätze klauen, sich vom staat 10 smartphones pro nase holen und die deutschen kinder vergewaltigen.

    und bei uns herrscht immer noch trennung von kirche und staat.

    ach und zum thema kopftuch in der öffentlichkeit, da euch als urdeutsche bürger das thema nich betrifft, habt ihrs vielleicht nicht bemerkt, aber das ist ein berlin weiss gott keine selbstverständlichkeit – wird man lehrerin, hats sich ausgekopftucht.

  248. milli

    12. November 2013 at 08:17

    verdammter mist darf ich jetzt nimmer aufm weihnachtsmarkt gehen ?
    mensch leute eigenständig denken kann schon schwer sein …

    • milli

      12. November 2013 at 08:21

      ach ich vergass was machen wir denn nun mit dem zigeunerschitzel?
      wiener würstchen?
      Amerikaner ?
      berliner ?
      frankfurter würstchen ?

      oooojeeeeeeeeeeeee

      • Gesa

        12. November 2013 at 12:51

        unsere Politiker scheinen so dumm zu sein das sie auch noch einer umbenennung unserer Lebensmittel zustimmen würden. Da lach ich mich wirklich schlapp. Gibt so viele Faktoren.. Aber da können unsere moslimischen mitbürger nichts für. Klar klatschen bestimmt ein paar in die Hände und lachen sich darüber schlapp das die politiker überhaupt darüber nachdenken. aber wie man lesen kann gibts auch genug moslime die selbst unser Weihnachtsfest feiern, über den Markt gehen ect. Ich find einfach nur lächerlich das so eine Forderung überhaupt Ohr findet. Und das ist Politik … lachhaft.

        • Gesa

          12. November 2013 at 12:53

          entschuldigung muslim .. gutes deutsch :-P

  249. Rüdiger Hermsen

    12. November 2013 at 08:20

    ein Islamischer 83järiger alter Mann will uns unsere Kultur verbieten, aus meiner Sicht ist nach 83 Jahren nicht viel im Kopf geblieben, als bei uns Weihnachten abzuschaffen, soll aus meiner Sicht nach Hause fahren und da kann er es abschaffen sorry die haben so etwas gar nicht, nein die haben nur Kinder zum Krieg anstiften und einen falschen Glauben auf zu zwingen, wer bei denen nicht mitmacht ist nicht anders Gläubig sondern Tod!!!!!!!!!

  250. Nancy

    12. November 2013 at 08:30

    Guten Morgen =)
    Der Titel dieser Schlagzeile verrät schon billige Parole und Stimmungsmache gegen Ausländer, bzw. andere Religionen. Denn dort steht nicht, das dieser Beschluss gefasst wurde als Muslime ein 4 wöchiges Fest zur Beendigung des Rhamadan feiern wollten. Im Gegenteil, dort steht sogar provokativ und Stimmungsmachend, dass muslimische Feste bald in aller Öffentlichkeit, christliche Feste ablösen würden.
    Für Alle, die Interesse an den wahren Gründen haben (ob diese nun falsch oder richtig sind muss jeder selber beurteilen) hier 2 Links zu sachlicheren Seiten.
    http://www.taz.de/!122872/
    http://www.bz-berlin.de/thema/schupelius/kreuzberg-weihnachts-und-ramadan-verbot-article1728757.html

  251. martin abraham

    12. November 2013 at 08:34

    ihr wisst aber alle warum es dazu kam das kreuzberg so handelt ???
    es waren deutsche die nicht wollten das muslime ein rammadanfest auf der strasse feiern also sorgten sie dafuer das dieses untersagt wurde weil sie sich davon belästigt fuehlten
    im gegenzug und im namen der gleichstellung der religionen wurde nun das öffentliche feiern von weihnachten untersagt …
    begruendung ist wenn man den muslimen ihre feste öffentlich untersagt dann muss wenn es gefordert wird auch bei den christen angewand werden …. bedankt euch also bei den ewig gestrigen die mit diesem mist angefangen haben
    ich bin deutsche stehe zu meiner kultur und meiner abstammung und bin stolz auf meine heimat , aber ich respektiere und aktzeptiere die religion und die meinung anderer menschen , toleranz muss in alle richtungen gehen nicht nur dahin das einwanderer unsere kultur zu respektieren haben nein wir muessen auch die ihre respektieren denn nicht jeder verlässt freiwillig und frohen herzens seine heimat …. in diesem sinne …

  252. einszweidrei

    12. November 2013 at 08:37

    Fühlen sich Moslems auch diskriminiert wenn sie Weihnachtsgeld bekommen?
    Oder wird das jetzt auch komplett abgeschafft?

  253. t.e.z.

    12. November 2013 at 08:42

    Immer ist es Islam, Juden und schwarze, die wir verurteilen sollen….scheiß Medien, bitte ohne uns

  254. sammer1

    12. November 2013 at 08:46

    Der zuständige Stadtrat heißt Dr.Peter Beckers der das verboten hat und er hat sogar eine eigene Homepage da sollte man seinen Frust loswerden.Also Google ihn mal.

  255. sommer

    12. November 2013 at 08:58

    Ich lese mit verwunderung ein paar gute argument, aber auch bullshitt ohne ende, warum
    nicht alle muslime sind türken, nicht alle türken sind muslime…glauben ob christ, muslime oder anders denkend ( glaubend) hat nichts mit der herkunft zu tun. das ist erstmal fakt. es gibt auch deutsche muslime . ich bin keiner nur mal so am rande…
    was wird eigentlich verlangt….weihnachten abschaffen ..nein.. es soll ja wohl nur das vermeintlcih christliche aus der öffentlichkeit verschwinden..hmmmm…traurig traurig worauf politiker, aus welchen gründen auch immer eingehen…
    ich vermute sogar das diejenigen die das entschieden haben in den wald gehen um einen weihnachtsbaum zu schlagen…lach
    traurig ist das alles in einen topf geworfen wird…ich kenne einige muslime, keiner hat was gegen das weihnachtsfest, die freuen sich sogar über die tollen tage und den glanz, in den augen der kinder…genauso wie viele deutsche den ramadan oder andere muslimische feste tolerieren…
    weihnachten ist ausserdem nicht nur deutsch…das gibt es in vielen ländern, und auch da leben andersdenkende…es würde keiner auf die idee kommen in amerika weihnachten zu verbieten schon gar kein islamist auch wenn er ein gelehrter sein soll…
    extremisten gibt es überall, in berlin, die tolerenteste stadt ( und Bürger) die es meines erachtens gibt ist so eine forderung nur möglich weil hier jeder seine meinung sagen darf…traurig ist nur das parteien ( die sonnst nichts zu melden haben) eine entscheidung treffen die mit der meinung der bürger völlig auseinander geht, nur um stimmen einer wachsenden mehrheit zu erlangen…ich bin weder gläubig noch ausländer…jeder nach seiner fassong…egal an was er glaubt oder nicht…
    nur eins sollte jedem klar sein..es gibt regeln, gesetze in jedem land…an die hat sich jeder egal wo er herkommt oder an was er glaubt zu halten…weihnachten ist ein fest der christlichen welt. jeder sollte sich daran erfreuen oder es tolerieren, genauso wie an feste der andersgläubigen…schlimm ist das es möglich ist immer wieder deutschland als das böse hinzustellen und politiker allem zustimmen nur um keinen wiederstand zu erfahren…es ist kein wunder das der hass geschürt wird …wir sind von integration weit weg, genauso wie es viele gibt die sich nicht integrieren möchten und gegen alles sind aus der westlichen welt, ausser den sozialen vorteilen…
    nur eins noch ..es sind wenige einzelne…die meisten, auch muslime haben nichts gegen weihnachten….auch nicht in der öffentlichkeit. wir müssen uns gegen die politiker wehren die so ein mist verzapfen, wählt sie ab…macht ein volksentscheid….rauft euch zusammen, vieleicht werden dann soziale misstände dann mal beseitigt..
    einen hund kannste so lange schlagen bis er dich zurückbeist. in diesem sinne
    frohes fest

    • Mia

      12. November 2013 at 09:56

      Genau so steht Hass!
      Es sind unsere Politiker, die solche Entscheidungen treffen, nicht die Ausländer ( Muslime).
      Es sind unsere Politiker, die solchen Spinnern überhaupt die Möglichkeit geben solche Forderungen zu stellen. Extremisten können doch fördern was sie wollen, solange unsere Regierung darauf nicht eingeht ist es dich völlig egal was gefordert wird. Aber dem ist nicht so!
      Es ist Deutschland selbst und kein Ausländer, das solche Entscheidungen trifft!!!
      Jeder darf seine Meinung äußern, auch die Spinner aber unsere DEUTSCHEN Politiker müssten ja nicht drauf eingehen.
      Wir deutschen haben und alle aufgeregt, als die Russen so harte straffen gefordert haben für die Entweihung ihrer wichtigsten Kathedrale ( von den Punker-Girls).
      Genau so sollte man den Respekt der Gläubigen schützen. Deutschland hatte kein Verständnis dafür und nun? Wird unsere Kirche und unsere Tradition mit Füßen getreten. Von uns deutschen!!! Damit meine ich unsere deutschen Staatsmänner und nicht die Ausländer!

  256. Michael

    12. November 2013 at 09:01

    Mir fehlen die Worte. So langsam verliere ich den Glauben an unser Land. Erst die Diskussion über Sankt Martin und jetzt das. Ich habe Null aber auch wirklich Null Verständniss für sowas. Diese Leute kommen zu uns, wandern in unser Land ein und anstatt sie sich unseren Gesetzen anzupassen, sollen wir uns jetzt fügen und uns gar ein Stück an deren Gesetzte anpassen? Da stimmt ja wohl was nicht. Hier in Deutschland werden Moscheen gebaut … geh du mal als Deutscher in die Türkei und errichte eine katholische Kirche. Was glaubt ihr was die mit uns machen würden. Letztens bei den Wahlen kam im TV die Diskussion hoch, warum immer mehr Jugendliche eine “Rechte Partei” wählen. Ganz ehrlich, bei diesen beiden Beispielen liegt die Antwort doch auf der Hand. Jeder soll und kann seine Religion leben wie er es für richtig hält, aber bitte so, dass er Anderen dabei nicht in die Quere kommt. Deutschland ist viel zu dumm und lässt sich zu viel gefallen. Die Gesetze sollten so langsam mal angezogen werden und auch das Wort Abschiebung würde ich da mal an oberster Stelle platzieren. man fühlt sich so langsam im eigenen Land als Ausländer … armes Deutschland.

  257. Albert Naumann

    12. November 2013 at 09:18

    Allen voran, die Muslime sind Gäste und DÜRFEN ihren Glauben ausleben aber auch nicht mehr

    • Mia

      12. November 2013 at 10:58

      Könnte brechen, wenn ich diese feindliche Kommentare hier lese!
      Schalter mal alle das Hirn ein und lernt aus der Geschichte.
      In anderen Ländern werden Sitten und Bräuche respektiert, weil es dort üblich ist und von den eigenen Bürgern geschützt werden!
      Wir leben völlig kulturlos und machen aus Europa einen Haufen hirnloser Marionetten und jetzt schreien wir alle los und machen den ” Türken” zum Schuldigen!
      Für alle meine idiotischen landsmänner: der Prediger ist kein Türke und in der Türkei stehen mehr Kirchen als ihr denkt! Dort sind Straße nach Christen und Kirchen benannt!
      Wir haben keine Kultur und keinen stolz und machen andere dafür verantwortlich’

      Schande über UNS

  258. Lyn

    12. November 2013 at 10:30

    Was soll das denn? Geht’s noch? WIR LEBEN HIER UND AKZEPTIEREN AUCH DEREN RELEGION!

  259. Zara

    12. November 2013 at 10:31

    Es geht doch hier nicht um migranten es sind doch eure politiker die entscheidungen treffen wegen abschaffungen bedankt euch doch beim staat nicht bei der Gesellschaft. Die Gesellschaft sieht nur zu.

  260. Toby

    12. November 2013 at 11:06

    Es ist schon wahnsinnig schön dass jeder seien Glauben ausleben und feiern darf, allerdings sollten dann auch die Deutschen in Ihrem eigenen Land Ihre Sitten und Gebräuche beibehalten dürfen wenn wir sogar die Sitten… anderer Nationalitäten akzeptieren müssen.
    Integration ist das eine aber ich finde nicht dass sich Deutschland für andere umkrempeln muss!

  261. Kathie

    12. November 2013 at 11:49

    Armes Deutschland!

  262. Kate K.

    12. November 2013 at 11:52

    Erst mal den Artikel richtig lesen, denken und dann schreiben. Es soll aus der Öffentlichkeit verbannt werden, weil deutsche Bürger die Ramadan-Feierlichkeiten verbieten wollten. Klar, dass da ein alter Wirrkopf seine Chance sieht und so nur noch mehr Hass zwischen den Religionen schürt.
    Man sollte die Schuld den Politikern mit ihrer nervigen “political correctness” und den Deutschen zuschieben, die das Ganze erst ins Rollen gebracht haben!!
    Am Ende waren das alles Rentner, die auf ihre Ruhe bestehen und keine Nachtdienstler oder Schichtler, bei denen man es ja noch irgendwie verstehen könnte.
    Deshalb auch das allgemeine Festverbot, welches übrigens laut Artikel, von Grünen, Linken und Piraten beschlossen wurde. Was will man da schon erwarten? Manche Menschen sollten erst einmal gut überlegen, bevor sie handeln und sich dann nicht wundern, wenn alles in die verkehrte Richtung läuft.

  263. Lenny

    12. November 2013 at 12:15

    Jaja “DENKEN macht frei” sollte sich diese Seite wirklich mal zu Herzen nehmen.
    Aber an den Kommentatoren sieht man ja, welch geistes Kind Ihre Leserschaft ist. Fremdschämen für so viele Dumpfbacken hier…

  264. Gesa

    12. November 2013 at 12:41

    Bei aller liebe ich glaub es hackt! Da sieht man den Wald vor lauter Bäume nicht mehr, wo kommen wir hin wenn wir uns das verbieten lassen!? Wie weit wird das noch gehen wenn unsere lieben Politiker da noch zustimmung finden? Was wird uns demnächst noch verboten? Kommunion Konfirmation, Ostern & Nikolaus? Sollen se ja ihre Monsche´s haben in die Sie beten gehen können. Sollen se ja auch ihre Feste haben,aber akzeptiert werden muss das wir hier ALLE in Deutschland sind. Ob deutsche Staatsbürgerschaft hin oder her aber wir “lieben” unsere Feste so wie die Moslimischen Ihre Feste. Ich glaub bald hilft nur noch auswandern…

    • Gesa

      12. November 2013 at 12:54

      muss mich mal eben entschuldigen-> muslim. nicht moslim.

  265. Nicole Fina

    12. November 2013 at 12:51

    Dann sollen sie in ihr land zurück. Warum sollen wir auf Weihnachten verzichten. Wird immer schlimmer in Deutschland. Was kommt als nächstes

  266. Inan

    12. November 2013 at 12:56

    Wie kann man so dumm sein
    Wenn die Muslime ihre opferfeste
    Ramadan feiern ist das ok und weihnachten nicht

    Ich habe eine deutsche Frau bin selbst “Moslem” aber ich will das meine Tochter weihnachten kennt

    Das gibts nichts sind wir in Deutschland oder in den arabischen Ländern

    Scheiß Dreck einfach

  267. Müller

    12. November 2013 at 12:57

    Ich lebe mit meiner Familie gegenüber von einem islamistischen Gebetshaus. In der ganzen Straße hört man niemand kein Streit jeder kehrt vor seiner Tür. Aber jeden Freitag und jeden Samstag kehren dort 50 mann ein und feiern ausgiebig und beten. Es handelt sich hier um ein ruhiges Wohnviertel und der Lärm kommt einer disco gleich mit samt dem pöbelnden Gefolge. Ganz zu schweigen davon das diese Straße vor lauter Autos nicht mehr befahrbar ist. Folglich haben wir zweimal die Woche die Polizei in der Straße und jede menge terz Bis in die späten nachtstunden und Kinder denen nix heilig ist bis um eins in der Nacht alleine auf der Straße am spielen. … ein Glück das wir in der Nachbarschaft alle zusammenhalten. Und wir sind verschiedenster angehörigkeit Deutsch russisch Italiener usw ….. es mangelt dem islamischen Volk an Anpassungsfähigkeit dafür drohen sie ganz gut!

  268. Kai-Uwe

    12. November 2013 at 13:19

    Also mal ganz ehrlich , was passiert hier in unserem Land ?! Es kann doch wohl nicht sein das irgendein alter möchtergern weiser greiss der im bundestag sitzt solche entscheidungen trifft. wo soll das denn noch enden? wollen sie mir dann bald verbieten schnitzel zu essen weil muslime ja kein schweinefleisch essen und darf ich dann ggf auch bald keine kirche mehr besuchen weil irgend ein muslime mich ja sehen könnte wie ich sie betrete und er ggf damit nicht klarkommt? armes armes deutschland , wird zeit das sich die menschen in unserem land auf die strassen begeben und gegen sowas angehen und sich nicht feige in ihren wohnungen verkriechen^^

  269. Judita

    12. November 2013 at 13:22

    Sind die jetzt ganz bescheuert geworden ?

  270. max

    12. November 2013 at 13:27

    kann einer aus diesem Yussuf al-Qaradawi eine Christbaumkugel machen.
    der Vollpfosten……

  271. Kathrin Ullrich

    12. November 2013 at 14:21

    Ich bin wirklich nicht Ausländerfeindlich aber Weihnachtenist in Deutschland Tratition!!!! Sagt mal euren Kindern das es kein Weihnachten mehr gibt…das schürt nur noch mehr Wut und Hass vor Ausländer….Ich sage wir akzeptieren deren Kultur und Tratitionen also sollten sie auch unsere akzeptieren das ist nur fair.

  272. Liesa

    12. November 2013 at 14:43

    Fordere eine Abschaffung der Traditionen in muslimischen Ländern . Wirste auf offener Strasse erschossen. Und jetzt mal ehrlich . Warum hat Deutschland das Gefühl übers ozial zu sein? Ich bitte euch . Wir haben doch nichts gut zu machen . alles unqualifizierte die sowas entscheiden. Wie wäre es mit Volksentscheid? Würde so ein scheiss nicht zu stände kommen. Das ist immernoch Deutschland ihr Spackos .

  273. Ali Baba

    12. November 2013 at 15:18

    der Islam ist ein Glaube und keine Nationalität. Es gibt auch türkische Christen, wieso wird der Islam immer mit der Türkei in verbindung gesetzt? es gibt genug Deutsche Islamisten und wohin sollen die abgeschoben werden? auch in die Türkei??? ihr Vollpfosten… die meisten wissen nicht einmal was Weihnachten bedeutet…

  274. Ali Baba

    12. November 2013 at 15:26

    der Islam ist ein Glaube und keine Nationalität. Es gibt auch türkische Christen, wieso wird der Islam immer mit der Türkei in verbindung gesetzt? es gibt genug Deutsche Islamisten und wohin sollen die abgeschoben werden? auch in die Türkei??? ihr Vollpfosten… die meisten wissen nicht einmal was Weihnachten bedeutet…

  275. torsten

    12. November 2013 at 15:27

    Ich würde sogar dafür als erster Geld spenden das sie wieder nach Hause fahren sie sollen sich uns anpassen oder wieder nach Hause fahre

  276. Hans

    12. November 2013 at 16:09

    Der Verfasser des Artikels sollte lieber wieder zur Schule gehen.
    In einen Satz mit 9 Wörtern haut der Hammel 4 Fehler rein. Wer seine Muttersprache nicht beherrscht, sollte gleich mit abgeschoben werden. Eine Schande für Deutschland!

  277. Vincent Falke

    12. November 2013 at 16:26

    Herr Sarrazin. ..wie Recht Sie doch hatten. Man mus nicht Nostradamus beschwören um zu sehen was aus unserem Land wird. Und wenn das Fass überläuft wird wieder Geschichte geschrieben…der Lauf der Zeit?

  278. Johannes

    12. November 2013 at 16:31

    Wenn schon dann aber richtig und Abschaffung der Kirchensteuer! Denn diese Sekten egal wie groß sollen sich gefälligst selbst um die Eintreibung ihrer Vereinsbelträge kümmern!

  279. anke k

    12. November 2013 at 16:37

    ich hoffe das jeder Arbeitgeber demnächst KEIN Weihnachtsgeld mehr an Moslems auszahlt… Damit man die ja nicht kränkt

  280. Sabrina

    12. November 2013 at 16:56

    Der letzte Satz ist sooo wahr! Unglaublich!

  281. Sabrina

    12. November 2013 at 16:59

    Bald müssen wie alle Zuckerfest feiern in unserem Land!

  282. Doris Knir

    12. November 2013 at 16:59

    Dann feiern wie Weihnachten in Tokio. Die Japaner machen das wunderschön!

  283. denise

    12. November 2013 at 17:05

    das ist doch nicht mehr normal verdammt! wo kommen wir denn hin…..wir guhlen uns von deren zuckerfest oder sonat was doch auch nicht angegriffen….halloo??? wir sind in Deutschland und Deutschland ist nunmal ein christliches land! Fertig! jeder ser hier hin kommt…hier keven möchte. ..der soll soch verdammt noch mal an unsere sitten und an unsere gebräuche halten…..es hat sie kwiner gezwungen hier her zu kommen! jeder dwr in ein fremdes kand auswandert muss aich anpassen. …nirgendwo anders gibt es sowas…hier passen sich nicht die ausländischen menschen an…nein hier passt sich das land an! ein lob an unsere beschissenen politiker!

  284. Florian P.

    12. November 2013 at 17:20

    Das sit einfach ohne Worte. Das wäre das selbe, wenn man in der Türkei den Ramadan verbieten würde, damit die Christen sich wohlfühlen.

    Ich frag mich echt, wie lange es noch dauert, bis wir Deutsche nur noch Gast in unserem eigenen Land sind.

    DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB

    • klaus

      13. November 2013 at 08:06

      Der Krug wird so lange zu Wasser gelassen, bis er bricht..!!!. Unsere Politiker sollten sehr vorsichtig sein, mit Ihren Entscheidungen !!! Ich frage mich langsam auch, ob wir bald Gast im eigenen Land sind…. Aber wenn man sich kritisch äußert , bekommt man gleich einen Stempel aufgedrückt !!!

  285. Heiner Jeensch

    12. November 2013 at 17:36

    Lest das Buch von Thilo Sarrazin und Euch wundert nichts mehr. Wie blöde sind wir eigentlich?

  286. Thorsten

    12. November 2013 at 17:57

    Es wird nicht lange dauern dann wird in Deutschland ein Bürgerkrieg vom Zaun gebrochen. ….

  287. Tim

    12. November 2013 at 18:00

    Der Punkt ist nicht der, dass die Muslime schlecht oder böse wären und etwas gegen unsere Kultur haben (hoffe ich doch zumindest).
    Der Knackpunkt ist eher der, dass in deutschen Städten bereits soviel Migranten mit anderer Kultur leben, dass ein feiern von Weihnachten einfach sinnlos wäre. Und das stört mich. Sobald man dies aber kritisch beäugt wird man gleich wie Sarrazin in die rechte Kiste geschoben. Ich habe mir das Buch durchgelesen und muss im Nachhinein sagen, dass ich es nicht verstehen kann, warum er so unwürdig behandelt wurde. Das sind nun mal Tatsachen und auch über unangenehme Dinge muss man sprechen.
    Ob es in 50 oder 100 Jahren noch eine Deutsche Kultur gibt??? Wer weiß, wer weiß…

  288. Reinhard Keck

    12. November 2013 at 18:02

    Es ist eine Schande für unser Land solche Politiker hervorzubringen welche eigentlich des Verats angeklagt gehöhren. Die Geschichte zeigt uns ( wer in der Volksschule schon ein bisschen aufgepasst hat), dass ein jeder der irgendwann seine Herkunft oder Erziehung verspottet hatte wurde bestraft. Aber leider ist dieses in Deutschland ja nicht mehr möglich, wenn man sich solche Beschlüsse ansieht !! ARMES DEUTSCHLAND!!!! DU wirst irgendwann nicht mehr existieren, wenns so weitergeht !!!!

  289. dayworker07

    12. November 2013 at 18:05

    Alle in ein ZUG und ab in Ihre Heimat die Politker gleich mit. Unsere Vorfahren würden sich im Grab rum drehen. Bei sowas scheiss ich auf Toleranz die bekommen wir von der anderen Glaubensrichtung auch nicht.

  290. Tim

    12. November 2013 at 18:07

    Und noch etwas habe ich vergessen:
    Hier werden immer die Politiker verantwortlich gemacht. Politiker sollen nunmal die Bürger vertreten. Und in vielen Stadtteilen der Städte (zb. Kreuzberg) sind die Bürger eben hauptsächlich Migraten. Insofern ist den Politikern eigentlich kein Vorwurf zu machen.
    Der Vorwurf geht eher in die Richtung, dass man viele Migranten nach Deutschland holt, weil dies eben politisch korrekt ist und alles andere als rechts angesehen wird und man eigentlich keinen Plan hat, wie es funktioniert. Ala mal schaun, was die Zeit so bringt.
    –> zum Beispiel kein Weihnachten mehr :D

  291. Frank Wendler

    12. November 2013 at 18:31

    Interessant fände ich wenn sich die Muslime die nix gegen unser Weihnachtsfest haben mal an so eine Zeitung wenden würden und darum bitten das ihre Meinung auch veröffentlicht wird.
    Eventuell lesen das dann einige derer die solch einen Blödsinn verzapfen.
    Meine Meinung ist, jeder kann denken und leben was er möchte aber er soll andere damit weder belästigen oder zu etwas zwingen .

  292. Silversurfer99911

    12. November 2013 at 18:59

    Alle Ausländer die in dieses Land kommen haben sich gottverdammt nochmal Anzupassen!!! Wo leben wir DEUTSCHEN denn? Im nahen Osten oder was?!?

  293. gundolf martin

    12. November 2013 at 19:40

    Also das Weihnachten in Berlin abgeschafft werden soll ist für mich als amerikaner völlig inakzeptabel!!!! Ich lebe in diesem Land und bin auch hier geboren aber sowas käme nicht in die Tüte bei mir !!!! Und das unsere Schwachmaten da ihren Segen dazu geben wundert mich nicht wirklich, die sind so doof und das ist eigentlich nicht mehr tragbar !!!! Was die Forderung angeht das Fest abzuschaffen kann eigentlich nur ein ganz schlechter Witz sein denn das ist ein seid Jahrhunderten Christliches Fest und das kann man nicht einfach verbieten egal aus welchem Grund, ob Muslime oder Jude oder Christ!!! Man muss die Gebräuche von dem Land in dem man lebt auch akzeptieren und nicht verlangen das sich das Land einem anpasst ich als neu dazugekommener habe die Pflicht mich den gebräuchen soweit möglich anzupassen und nicht umgekehrt!!!!!!!!! Wer das nicht will oder kann sollte sich Gedanken machen ob er wirklich in diesem Land leben kann oder will!!! Anpassung heisst auch Toleranz!!! Und nicht das ich anderen meinen Glauben oder ähnliches aufzwingen weil mir dessen Gesinnung nicht gefällt!!!!

  294. Lea

    12. November 2013 at 19:59

    Aber frei an unseren Feiertagen wollen sie trotzdem haben, da bekommt man echt Brechreiz !!!!!

  295. F.U.

    12. November 2013 at 20:08

    mit diesen aktionen fördert man doch nur das altdeutsche gedankengut und gießt noch mehr öl ins feuer. in anderen ländern wird doch ebenfalls altes kulturgut gepflegt und nicht einfach so abgeschafft. ich finde es sehr traurig, wie dämlich doch politiker sein können und menschen, die so etwas wählen!!!!!!

  296. Jessy

    12. November 2013 at 20:08

    Demnächst wird das essen von Schweinefleisch auch noch verboten, Leute steckt den Kopf nicht in den Sand, macht den Mund auf.
    Wir leben in Europa, und wer sich nicht anpassen will der sollte wieder in seine Heimat zurück gehen. Jedes einzelne Land hat seine Tradiotionen, Feste und Rituale wir Deutsche müssen das auch akzepieren!!! Wenn wir eine katholische Kirche in ein muslimisches Land bauen würden dann wird man sofort erschossen.

    • SARA

      13. November 2013 at 11:10

      Mit Mund aufmachen geb ich dir Recht, wenn man nichts dagegen macht wird das immer schlimmer!!!! aber es gibt in muslimischen Ländern auch Kirchen, also bitte zuerst informieren dann denken dann schreiben!! Man kann jetzt nicht behaupten alle Muslime sind der selben Meinung alle sind scheiße alle sind Terroristen!!
      Ich finde das is nur Hetzerei, alles voller Absicht gemacht von den Politikern. Anstatt Moslems abschieben zu wollen schiebt mal die Politiker aus dem Land. Den die schaden dem Volk!

  297. Tobias

    12. November 2013 at 20:37

    Frage mich wer wohl von euch alles jeden Sonntag in die Kirche geht oder gar wer von euch überhaupt irgendwas über das Christentum weiß außer das man Weihnachten feiert weil Jesus da auferstanden ist und Ostern weil er da Geburtstag hatte…oder nein, Ostern weil da seine Mutter geheiratet hat diese Maria…ne. Wie wars denn nun?
    Sicherlich ist die Entscheidung der dort agierenden Politiker mehr als fraglich aber bitte hört auf euch hier alle als Biebeltreue Christen aufzuspielen.

    ps. Am tollsten finde ich ja wiedermal den Punkt “Hochverrat am Volk”. Was zum Teufel hat das mit “dem Volk” zu tun? Und seit wann haben wir denn in Deutschland “EIN VOLK” ? Ok abgsehen von Olympia und Fußball-WM. Aber den Rest der Zeit hetzt doch hier jeder gegen jeden.

  298. Jan

    12. November 2013 at 20:45

    Aus BOCK würde ich schon sämtliche Fenster und Türen mit Weihnachtsschmuck und Lichtern zupflasern!

    • Tobias

      12. November 2013 at 20:51

      Du würdest gar nix machen. Denn Du gehörst zu den Kaspern im Internet die den ganzen Tag labern und labern und labern und mehr nicht^^

  299. Tobi Lek

    12. November 2013 at 20:46

    Politiker die so etwas befürworten sollten entmündigt werden.

    Wie heißt es immer so schön WIR SIND DEUTSCHLAND

  300. Scheiß Rechst Stadt

    12. November 2013 at 23:19

    So etwas dummes zu machen ist ja schon Hochverad.
    Aber dass wegen ein F…. Muslim also bitte dich.
    !!!ICH SPRICH JETZT MALL IN DER MEHRHEIT DASS ES NICHT MEHR LANGE DAUERN WERDE UND SICH DIE DEUTSCHEN AUFSTEHEN UND GEHEN AUF DIE STRAßE UND DANN WILL ICH MAL DIESE SO GENANTEN POLITIKER SEHEN WO DAFÜR GERADE STEHEN!!!!!!!!!!
    Da denke ich mir nur am besten ein 5 Jährigen da hin setzen und der würde es besser machen wie jeder dort drin.
    Sorry bin kein NAZI oder sonst was aber mal im ernst was soll der scheiß der alte OPA da wird eh in 1 bis 6 Jahren sterben und dann also sowas regt mich auf da werde ich zum NAZI weil sowas nicht geht ich hätte doch die PIRATEN Wellen sollen.

  301. Eine Muslimin

    13. November 2013 at 00:41

    Erstens mal an die leute die wenn man Muslim sagt es direkt auf TÜRKEN beziehen .. Es gibt auch andere Länder außer türkei wo man islamischen glauben hat!! Es sind nicht immer die türken schuld!!
    Ich bin ein Moslem dass die in Österreich lebt, und habe NICHTS gegen christliche Feiertage wenn man im Ausland lebt dann weiss man schon dass man sich integrieren muss .. Und weil paar idioten meinen das Weihnachten abgeschafft werden muss und Politiker das dann auch durchsetzen .. Wer hat da schul die Politiker oder die paar leute die dass wollen ? Oder die menschen die leider den gleichen Glauben mit diesen “Moslems” haben ?
    Lernt mal das nicht alle menschen gleich sind egal welcher Glaube..
    Ich kann auch net sagen alle deutschen sind Nazis ..
    Wenn ich jetzt vorschlage das zB in Deutschland kein Schweinefleisch gegessen und verkauft werden soll us paar Menschen finde die meiner Meinung sind wird das auf durchgsetzt .. Man hetzt uns nur gegeneinander auf und es gibt genug die darauf reinfallen..

    Warum sollten uns eure feiern stören den meisten gefällt es sogar .. Wir feiern weihnachten nicht aber stellen trotzdem Weihnachtsbaum auf und schmücken unser Haus .. Lieben den weihnachtsgeruch am adventmarkt die leckeren Kekse .. Und vorallem haben wir respekt gegenüber menschen MIT denen wir in einem Land leben..und ihren bräuchen und Feiertagen..
    Nicht alle menschen sind gleich nicht jeder Muslim is gleich sowie jeder Christ nicht gleich ist…
    #schafft weihnachten nicht ab!! Wehrt euch dagegen

  302. Gabi

    13. November 2013 at 01:25

    Es kann nicht sein das Weihnachten verboten werden soll wir sind christen und haben unsere Traditionen wie auch jedes andere Land. Ich fahre auch nicht in ein fremdes Land und hetze die Leute gegeneinander auf so wie ein Gelehrter aus dem Süden,ich finde das geht zu weit ! Und unsere Politiker sind keine Politiker mit eigener Meinung geht garnicht.Ich habe respekt vor jedem Glauben und Traditionen aber ich lasse mir meinen Christlichen Glauben und meine Tradition nicht nehmen. Das hier ist Deutschland ein Christliches Land und ich wahr immer der Meinung auch ein freies Land . Dann sollen die Politiker den ganzen kleinen Kinderaugen Erklären warum Weihnachten so Trostlos geworden ist . Es wid doch auch kein Zuckerfest und die uns fremden Religösen Traditionen in Deutschland verboten was soll der Scheiß ???? Ich bin Deutsche und habe nichts gegen Ausländische Mitbürger. Und ein Gelehrter sollte ein anderes denken haben. Dann heist es immer die bösen Deutschen. So langsam bekomme ich einen dicken Hals.

  303. Peter Thumrob

    13. November 2013 at 03:01

    Man sollte den Kameltreibern und Turbanträgern das “Fressfest” Ramadan verbieten, das ist eh´ nur Fassade! in den Kellern dieser Scheinheiligen Bombenleger wir gesoffen und gefressen, da sieht´s Allah ja nicht!!!

  304. Martin

    13. November 2013 at 06:12

    Ich denke so lange wir uns das gefallen lassen Wirt sich dran nix ändern … ich glaube es hat jemand mal gesagt wir sind das Volk aber das ist schon lange nicht mehr heute zu tage ist die politiker das Volk Weihnachten Wirt ihr schon seit Jahrhundereten gefeiert und nun Wirt es einfach mal abgeschaft nur weil ein idiot es so will um so ein scheiß Wirt sich gekümert stad diesen sollten sie sich mal überlegen wie sie die obterchlosen von der Straße bekommen und alle ihr zu essen und zu trinken haben :o

  305. manneh

    13. November 2013 at 06:27

    Und irgendwann finden wir uns im Februar 1848 in Frankreich! Dann wird hoffentlich alles wieder gut in unserem Land… Echt erbärmlich… Soll doch mal einer versuchen Ramadan in Istanbul zu verbieten… Der würde glatt gehängt werden unter dem Jubel unserer Politiker!

  306. Stuttgarter

    13. November 2013 at 06:28

    Unsere christlichen Feste werden verboten und hier in Baden Württemberg befürwortet der Grüne Ministerpräsident das einführen eines Islamischen Feiertages in Deutschland. Wie weit ist es schon gekommen.

  307. Marco

    13. November 2013 at 06:40

    BERLIN

  308. Marco

    13. November 2013 at 06:40

    BERLIN

  309. Roberto

    13. November 2013 at 07:54

    ICh kanns nicht glauben…Ich lebe in Dubai und hier werden fuer Weihnachten Weihnachtsbaeume in den Malls aufgestellt.

    Was ist den in Europa los???!!! Wir haben seit 2000Jahren unsere Religion und jetzt sollen wir sie vergessen – no way! :-(( echt traurig.

  310. Angelika

    13. November 2013 at 07:59

    In jedem Land muss ich mich nach deren Glauben richten…kein Land beugt sich so wie die Deutschen…armes Deutschland,kein Wunder wenn bald alle Deutschen Auswandern.Alle die gegen unsere Feiertage sind, sollten in ihre Heimat zurück gehen und Politiker die auch noch mit machen, sind das letzte…Grüne, Linke und Piraten dazu kann man nichts sagen…nur für sich Denken

  311. Sandro

    13. November 2013 at 09:22

    Ja klar der arme Moslem. Raus mit dem Volk. Ja dazu steh ich. Hört euch mal um was die so erzählen. Das alles kommt von der Nazi Vergangenheit. Keiner traut sich laut was zu sagen. Aber das ändert sich gerade.

  312. Thorsten Wehran

    13. November 2013 at 10:15

    lol Politiker wieder, die meisten sind nur da um Deutschland auszunehmen, sollen die Ausländer wieder in ihr Land gehen zu den Holz Buden und Dreck Wasser wenn die nicht auf die deutschen Gegebenheiten klar kommen, raus damit ganz einfach und die Politiker können direkt mit gehen die so einen Schwachsinn in die Welt rufen, Aufruf an alle da hinten. bei Aldi und Lidl gibt es billige lichter ketten. schmückt das ganze Dorf und zeigt das ihr euch nicht alles gefallen lasst

  313. Corleone

    13. November 2013 at 10:38

    Ist doch verständlich, die Katholischen und Ev. Kirchen sollten auch noch hier dicht machen müssen…. einfach unfassbar, aber das ist deutschland bzw. bald nicht mehr

  314. B. L

    13. November 2013 at 10:39

    Ist doch vollkommen richtig, in Deutschland gibt es nun mal die Trennung von Staat und Kirche. Also sollte der Staat keine Religion einer anderen bevorzugen, es bleiben also zwei Möglichkeiten: Man lässt Weihnachten feiern, müsste dann aber wohl auch allen anderen Religion dieses Recht einräumen, damit meine ich nicht nur die “bösen Moslems” sondern auch Hindus Juden evtl. können dann sogar Scientologen ihren Thetan im Rathaus feiern. Oder die zweite, und für mich als nicht religiöser Mensch die bessere Wahl, einfach keine Religion an öffentlichen Plätzen. Aber ich will euch nicht länger von euren abgewandelten “Ausländer raus”-Parolen abhalten.
    Mfg B.L.

  315. j.m.wirth

    13. November 2013 at 10:41

    Aber weihnachtsgeld nehmt ihr oder?

  316. bodo hellenbrand

    13. November 2013 at 10:54

    man sollte den dahin schicken wo er her kommt.

  317. Martha Kalthoff

    13. November 2013 at 11:45

    Also langsm reicht es ,wir feiern schon seit Jahren weinachten ,und andere feslichkeiten .so und wenn denen das hir bei uns nicht past warum sind die denn erst überhaupt in unser land gekommen .dann solen sie einfach wieder zurück in ihr eigenes land gehn ,da können sie dann das machen was sie für richtig halten .ist echt ne sauerei was mann sich schon im eigenen land alles gefallen lassen muss .echt traurig wie tief deutschland schon gesunken ist .SO UND ICH LASSE MIR IN MEINEM LAND NICHTS VERBIETEN DAMIT DAS MAL KLAR IST :KANN AUCH VON MIR AUS RUIG UNSRE LIEBENSWERTE FRAU MERKEL LESEN :

  318. Cornelia Linke

    13. November 2013 at 12:14

    Soviel zum Thema Religions- /Glaubensfreiheit in Deutschland. Dieses Recht gilt wohl für alle ausser christliche Deutsche, die im eigenen Land den eigenen Glauben bzw. alte Traditionen nicht mehr öffentlich ausüben dürfen!!!
    Und dabei glaube ich, dass es die meisten “Anderstgläubigen” nicht mal wirklich stört!!!!

  319. Anscheinend_der_einzige_Vernünftige_hier

    13. November 2013 at 13:11

    Wie beschränkt muss man im Gehirn sein, um nicht zu merken, dass es sich hier um eine klassische Volksverhetzung handelt. Jeder Idiot der hier noch zur nationalistischen Auflehnung aufruft, hat einen IQ von deinem Stück vertrocknetem Brot! Ganz ehrlich. Dank solcher Parolenschweine ist doch diese Welt erst so, wie sie ist. Könnte glatt ne BILD Schlagzeile sein.
    Befreit euch endlich mal von diesen primitiven dummen Parolen und nutzt das runde Gebilde zwischen euren Ohren.
    Wie Immanuel Kant schon sagt: Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
    LG ein gläubiger Katholik (und wir müssten eigentlich die Hardliner sein)

  320. Anja Ritter

    13. November 2013 at 13:46

    wie soll man das denn den kindern bitte erklären….??????
    wenn denen das nicht passt was wir hir feiern dann sollen die dahin gehen wo se her kommen….seit jaaaaahhhhhren wird das hir gefeiert und jetzt aufeinmal soll das abgeschafft werden….???? einfach nur dummheit…..und die politiker sollten sich lieber mal um anderes einen kopf machen zb.: armut kinder die hungern müssen und so weiter und so fort….das ist doch wichtiger….wir lassen uns hir zuviel unterbuttern von den ausländern…

  321. Paolini

    13. November 2013 at 14:04

    Das ist das Letzte,bin auch Ausländerin-Italienerin aber das grenzt an den Wahnsinn,was ist los in Deutschland.
    Was muss Deutschland noch gut machen-Mensch wann gehen die Leute endlich auf die Strasse.Und wann bekommen
    Die Cristen eine Kirche in Islamische Länder!Na ihr Politiker u.Andere macht euch mal dafür stark!!!!!!!!!!!!

    • Saalfrank

      13. November 2013 at 14:59

      Ich gebe Dir völlig recht! In Islamischen Ländern werden Christen verfolgt und getötet (www.opendoors.de) und hier werden jahrelange Traditionen gebrochen, nur weil sich irgendjemand daran stört.

      • Axel Sienholz

        13. November 2013 at 18:07

        Ja, genau das braucht das Land und die NeoNazies. Ich glaube, dass dieser sogenannte Stadtrat von den NeoNazies unterwandert ist. Die NSU und NPD bedanken sich aufs herzlichte für diese tolle Werbung für ihre Partei. Weiter so, dann werden bald wieder unschuldige Ausländer und Migranten umgebracht. Können Sie damit leben “Herr Stadtrat” Beckers ???

  322. Saalfrank

    13. November 2013 at 14:57

    In islamischen Ländern werden Christen verfolgt und dürfen keine Kirchen bauen. Nichts gegen die islamischen Menschen, aber sie müssen sich hier in Deutschland anpassen und nicht Forderungen stellen. Zumal Weihnachten ein großes Fest ist.

  323. clark manuela

    13. November 2013 at 15:25

    und da soll man keinen Hass bekommen! GEHT GARNICHT! Stimme ich zu. HOCHVERRAT AM VOLK!

  324. Matze

    13. November 2013 at 18:16

    Was soll der scheiss jetzt wir sind in Deutschland und da wird nach unseren Regel gespielt wer sich nicht dran hält kann wieder nach Hause gehen.Das ist doch ein schlechter scherz was die Drecks Politiker da machen wenn das so weiter geht brauchen wir uns echt nicht wunder wenn mal wieder einer oben steht und runter schreit armes Deutschland !!!!!!!!!!!

  325. horst schuebeler

    13. November 2013 at 18:22

    und da soll man nicht rechts werden………….

    • Maria Böhmer Lombardo

      13. November 2013 at 20:01

      Da wundert es niemanden mehr, wenn unsere Mitbürger sich immer mehr
      nach rechts wenden.Demnächst dürfen wir kein Schweinefleisch mehr
      essen und wir Frauen müssen Kopftücher tragen. Und unsere Politiker
      schauen tatenlos zu. Irgendwann ist es dann soweit, dass wir unseren
      Enkelkindern erzählen: Es war einmal vor langer Zeit, da feierten wir ein
      wunderschönes Fest, das wir “Weihnachten” nannten…
      Ich möchte dies nicht mehr erleben.

  326. Frank Salenga

    13. November 2013 at 18:42

    Ich bin der Meinung mann sollte Grüne , Linke und Piraten , in die arabischen Staaten schicken . Und die Einreise hier wieder verbieten .

  327. ich

    13. November 2013 at 18:54

    armes deutschland kleines loch

  328. alice19792

    13. November 2013 at 19:19

    das is net euer ernst. wer gibt euch politikern das recht uns weihnachten zu nehmen? auch wenn es nur in der öffentlichkeit verboten wird. gehts eigentlich noch?? wir sind hier in deutschland und nicht in einem moslemischen land. menschen die nach deutschland kommen sollten sich da auch anpassen,genauso verlangen sie es von anderen die in ihr land kommen. als nächstes is dann nicolaus und ostern dran oder wie?! man kommt den moslimen schon genug entgegen irgendwann is einfach mal schluss. und dann wundert sich jeder warum “ausländer” keinen guten stand in deutschland haben.

  329. Benjamin Von Heesen

    13. November 2013 at 19:59

    Die haben doch vergessen den Klo Deckel runter zu machen. Man muss doch noch soviel Respekt und Benehmen gegenüber unsere Mitmenschen haben das man die Kulturen respektiert!!!!!!!!!!!!!!

  330. Le Nel

    13. November 2013 at 20:06

    Wie traurig ist das denn??? Da könnte ich nur noch kotzen! Sollen se’ doch heim gehen, wenn’s nicht passt. Das alles müssen wir uns bieten lassen, wegen irgendwelchem PACK *ArmesDeutschland*

  331. Holger Heider

    13. November 2013 at 20:09

    SO Leute bevor jetzt nochmehr rechtsradikale und linksradikale Parolen kommen, mal ein ein ganz neuer Ansatz: Das was ich jetzt schreibe stammt von Lessing und ist ein Monolog aus seinem klassischen Stück Nathan der Weise:
    Vor sehr langer Zeil liebte seinen einzigen Sohn so sehr, dass er ihm einen Ring schenkte, der sehr wertvoll war. Er verfügte, das dieser Ring immer an den geliebtesten Sohn (nicht den Ältesten) weiterzugeben sei.
    Dieses ging über Generationen immer ohne Schwierigkeiten. Irgendwann hatte aber ein Vater drei Söhne, die alle gleich liebte und denen er zu unterschiedlichen Zeiten jeweils den Ring versprochen hatte.
    Als er merkte, dass es zuende mit im ging beauftragte er den besten Goldschmied der Welt zwei exakt gleiche Replikate herzustellen um jeden Sohn einen Ring geben zu können.
    Als der Vater starb kam es wie es kommen musste, die Söhne fingen an sich zu streien, wer nun den wahren Ring bekommen hat. Das ging soweit das die Brüder sich gerade zu bekriegten.
    Was soll uns die Ringparabel lehren:
    Nun das offensichtlichste zu erst, es sind drei Söhne, das heißt ich rede hier nich nur über den Islam und das Christentum, sondern auch von der Religion aus der die anderen beiden entstanden sind; das Judentum.
    Diese drei Religionen sin so genannte abrahmistische Religionen, da alle drei sich auf den Vater Abraham berufen.
    Meiner Meinung nach sollten alle drei Religionen sich auf ihre Gemeinsamkeiten berufen und bestimmte Feste zusammen feiern und nicht jedes abweichende Fest als Grund nehmen sich über die jeweils andere Religion zu erheben.
    Und was den Artikel betrifft, was kann der islamische Gelehrte dafür das manche deutsche Politiker keine Eier haben…..

    • Holger Heider

      13. November 2013 at 20:13

      Achja und weiß Herr al-Quardawi überhaupt selber noch, was er vor 4(!) Jahren gesagt oder nicht gesagt hat? Vielleicht ist dieses Zitat auch nur aus dem ZUsammenhang gerissen um genau so eine Diskussion wie sie hier stattfindet zu befeuern.

    • Andreas Gemes

      14. November 2013 at 15:29

      Ändert nix dran, daß der “Gelehrte” trotzdem Hetzpropaganda von sich gibt + das auch noch von der verwerflichsten Art…und was heißt hier “manche”? Seit Helmut Schmidt gibt es in Deutschland keine vernünftigen Politiker mehr, sind doch alles nur noch inhaltlose Schwätzer……

  332. Florian

    13. November 2013 at 20:18

    Ab vors Verfassung Gericht! In Deutschland herrscht Religionsfreiheit!

  333. sanne barten

    13. November 2013 at 20:24

    Vielleicht sollten die Imigranten mal toleranz üben….und Politiker die so entscheiden, sollten sich schämen. Wir sind deutsche im eigenen Land, da dürfen wir wohl unser Weihnachtsfest feiern, und wems nicht gefällt muss hier nicht leben, also auf Wiedersehen…..SEHR GEEHRTE POLITIKER IHR SOLLTET EUER HIRN, FALLS VORHANDEN, MAL ANSCHALTEN. DURCH EURE ENTSCHEIDUNGEN KOMMT ERST DIESER RASSISMUSS.
    WENN ALLE EIN WENIG TOLERANT WÄREN, UND ALLE NATIONEN SICH MIT RESPEKT BEHANDELN WÜRDEN, LEBEN UND LEBEN LASSEN, DANN KÖNNTE MAN AUCH MITEINANDER LEBEN……

  334. Gordan

    13. November 2013 at 21:06

    Wenn man Weihnachten als Familienfest oder christliche Tradition bezeichnet muss man sich nicht wundern das Muslime diesen Feiertag hier nicht ernst nehmen ! Es wird nichts geringeres gefeiert als jesu geburt ! Das Problem liegt in der deutschen Bevölkerung welche natürlich jetzt auch aus deutlich viel mehr Atheisten besteht ( ex DDR ) und sich auch im allgemeinen nicht sonderlich mit ihrer eigenen Religion auseinandersetzt ! Schade ! Es bleibt spannend zu beobachten wie weit die Muslime sich noch vortrauen werden !

  335. Janet Köhler

    13. November 2013 at 22:07

    Dann bitte auch das Weihnachtsgeld abschaffen…..ohohoh…..na da würden sich aber einige angegriffen fühlen

  336. Carlo B.

    13. November 2013 at 22:15

    Ich denke, dass sich verschiedene Kulturen gegenseitig beeinflussen können. Das ist dann aber irgendwie respektlos wenn man, einfach so, eine Tradizion abschafft, als ob es nichts wäre! Wenn schon, dann müsste sich der Ausländer anpassen (ich bin selbst Ausländer).

  337. Katja Herrmann

    13. November 2013 at 23:20

    Wenn das so weiter geht gibt es bald kein Deutschland mehr und wir deutschen können sehen wo wir bleiben, wir können bald in jedem anderen Land dieser Welt freier leben als hier!!!

    In Deutschland ist Wheinachten eine Jahrelange Tradition die gewahrt werden sollte, wenn sich Muslime oder andere damit nicht klar kommen können sie gerne wieder zurück gehen.
    Ich habe nichts gegen Ausländer aber es kann doch nicht angehen das wir alles tollerieren sollen was die anderen Religionen angeht und unsere eigene Relligion wird dann dafür abgeschafft weil die Ausländer damit nichts zu tun haben wollen???

    Wer hat die denn her geholt, sie kamen freiwillig und breiten sich jetzt hier aus, wo nehmen die sich dieses Recht her?
    Deutschland ist unser Land und sollte es auch bleiben sonst ist für uns DEUTSCHE in DEUTSCHLAND bald keinen Platz mehr.

  338. Gerald

    13. November 2013 at 23:21

    Ich hoffe das wir nicht im Islam mal leben
    Und die sollen uns deutschen Weihnachten lassen und wo das nicht passt raus aus Deutschland und für immer nie mehr zurück ist meine Meinung

  339. Fabian D.

    13. November 2013 at 23:46

    wenn ein Grundgesetz verletzt wird schauen “die linken“ weck !!!

    ————-> Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen
    Bekenntnisses sind unverletzlich <——————

    was ist nur aus deutschland geworden wenn sogar das grundgesetz nicht eingehalten wird !!!

  340. Reinhold W.

    14. November 2013 at 00:01

    Sei es wie es wolle, Fakt ist wir sind in Deutschland, wenn man etwas verbietet, dann bestimmt nicht unsere Traditionen. Wenn es unsere Ausländischen Mitbürger diskriminiert fühlen, dann sollen Sie in ihr Land gehen ,dort haben sie ein Recht zu Leben wie sie es wollen. Ich stelle mir hier die Frage…wenn wir im Ausland wären könnten wir diese Forderungen auch stellen. Nichts gegen unsere Ausländischen Mitbürger aber verdammt noch mal wir sind in Deutschland und sollten unsere Gesetze gelten und wenn unsere Politik nicht in der Lage ist unsere Jahrhundertlange Traditionen aufrecht zu erhalten, dann sollte sich eine Partei melden die dies nicht zulässt, und ich weiß dann wen ich in Zukunft wähle. eins ist auf jedenfall sicher , mich interessiert dass einen Scheiß und wir brauchen auch kein schlechtes Gewissen zu haben, viele von uns sind nach 1945 geboren. Ich zu meinem Teil auch wir Deutschen haben unseren Stolz und ich werde Weihnachten feiern und ich werde meine Belegten Brötchen mit Fleischkäse es wo und wann ich will auch öffentlich und zwar solang ich lebe, dies ist meine Heimat .

  341. Jenny m

    14. November 2013 at 00:35

    Nichts gegen Muslime oder anderer Religion genauso wie der eigenen .. Aber .. Wenn die einen oder anderen ein Problem mit Weihnachten haben, genauso wie andere Festtage .. Sorry dann geht in euer Land zurück und fertig .. Zum anderen muss man sagen .. Armes Deutschland und ein fuck auf unsere ganz so tollen Politiker .. Wir sind alle so aufgewachsen und für die, die in Deutschland leben weil sie ausgewandert oder geflüchtet sind .. MEINE FRESSE PASST EUCH GEFÄLLIGST AN UNSERE KULTUR AN. Das müssen wir wo anders auch .. Und die Poltiker sollen sich mal lieber um Menschen und Arbeitslosen kümmern als so ein Schwachsinn sich zu überlegen .. Einfach Arm ..

  342. Peter Wuttig

    14. November 2013 at 01:06

    genauso könnte man fragen warum muslimas kopftücher in der öffentlichkeit tragen als ausdruck ihrer religion und warum peter beckers daran keinen anstoß nimmt. mir persönlich ist es gleich aber ungleich gedacht und getan von herrn beckers.

  343. Norman Jäger

    14. November 2013 at 01:20

    Haha, ich sag´s ja immer: Den besten Wahlkampf für die NPD etc. machen die Idioten der Linken, Grünen und Piraten. Da braucht die NPD gar keinen Wahlkampf machen, diese Idioten treiben der NPD die Wähler regelrecht zu.

  344. Tim

    14. November 2013 at 05:44

    WIR SIND DAS VOLK !!!

  345. Markus

    14. November 2013 at 06:54

    Gäste in unserem Land habe sich an unsere Regeln zu halten und die Bräuche des Volkes was Sie aufnimmt und finanziert zu respektieren ! Gäste sollten froh sein das Ihre Bräuche geduldet werden. Respekt dem Land und den Menschen gegenüber in dem ich zu Gast bin.

  346. Marion Keller

    14. November 2013 at 07:12

    Dann sollen die eben in ihrem Land bleiben oder wieder da zurückgehen ! Ich habe normalerweise nichts gegen Ausländer aber irgendwo ist mal ein Punkt ! Wir sind hier in Deutschland und nicht im Islam ! Jetzt fehlt es dann nur noch das man Kopftuch tragen muss ! Also ehrlich es reicht !!!

    • roy adam

      14. November 2013 at 08:32

      was beschwehrt ihr euch denn ?? ihr habt doch die regierung mit vollem erfolg gewählt !! selber schuld sag ich nur !

  347. roy adam

    14. November 2013 at 08:27

    was regt ihr euch denn so auf ? vor kurzem wurde die regierung doch von euch allen gewählt !!! selber schuld sag ich nur !

  348. Hobbit

    14. November 2013 at 09:32

    Find ich richtig! Den Lichterkettenschwachsinn braucht kein Mensch! Ich bin Deutscher und kann auf den Müll gerne verzichten, der nur noch dazu dient, einem Konsum- und Glühweinwahnisnn den passenden Rahmen zu stecken!

    All jenen, die hier so laut nach Tradition usw. schreien, empfehle ich, mal kritisch zu beäugen, was aus “Weihnachten” geworden ist, und mir dann nochmal glaubhaft zu machen, dass man so etwas wirklich will! Und bitte steckt euch eure bescheidene Xenophobie. Die braucht auch keiner, und sie und kommt – am Rande bemerkt – auch nicht unbedingt im Einklang mit den hier ach so hochgehaltenen christlichen Werten daher. Aber Hauptsache mit dem Finger auf jemanden zeigen und “Raus hier” schreien können. DAS ist armselig!

  349. Jenny m

    14. November 2013 at 09:58

    Deutschland wird einfach ärmer was allein das schon angeht, Poltiker interessieren sich für andere mehr als dem eigenen Land zu helfen .. Traurig aber wahr :( und macht einen richtig sauer darüber .. Warum wird hier unsere Kultur und Glauben nicht anerkannt als Christ ? Weil man sich diskriminiert fühlt über Weihnachtssachen etc ? Lächerlich .. Wir akzeptieren andere Religonen in anderen Ländern, akzeptieren ihre Bräuche und alles, passen uns an. Also sollte es hier in Deutschland auch so sein. Niemand ist gezwungen als Muslime oder andere Religion bei denen es kein Brauch in der Religion ist Weihnachten zu feiern. Ich kenne auch Muslime die Feiern an sich Weihnachten .. Zumindest sich an den FEST DER LIEBE UND GEMEINSAMKEIT was schenken. Aber für die, die sich darunter belästigt fühlen, ich schenke euch gerne ein Ticket in die Heimat zurück, den einen oder anderen politiker könnte man einfach ohrfeigen , anstatt für Deutschland zu sein, nein ist man gegen Deutschland, diejenigen sollte man aus Deutschland verbannen der so ein Verräter ist!! Deutsche verkümmern hier weil sie ihre Family nichts zum essen bieten können 5 Jobs gleichzeitig haben um überhaupt etwas zu haben um überleben können, nach Hilfe schreien weil sie es nicht schaffen und von allem abgewiesen werden, traurig und da schauen die scheiß Poltiker weg und kümmern sich lieber um andere als um die eigenen .. Viele zu viele Berufe sind komplett unterbezahlt .. Viele können von Zuhause nicht weg weil sie es sich einfach nicht leisten können. Ich würde mal ganz gerne in den Bundestag und meine Meinung denen darin geigen .. Wenn es nicht so schwer wäre darein zu kommen ist … Dazu müsste man eine versammelte Mannsxhaft sein evtl ;) die alten darin haben ja ihre kohle .. Sollten mal so leben wie die meisten von uns xD und bei all den Problemen hier kümmert man sich lieber über ein neues Möchtegern gesetzt .. Lächerlich und arm

    • Jenny m

      14. November 2013 at 10:10

      Noch dazu: ich gehe gerne auf Weihnachtsmärkte sehe die tollen belächtungen gerne genauso sehe ich gerne die kleinen Kinder mit ihren funkelnden Augen und total fasziniert davon sind und an ALLE denkt mal an eure Kindheit zurück wo man sich gefreut hat wie ein Honigkuchen Pferd weil alles so toll aussieht .. Ich bin auch einige in Berlin aufgewachsen ( geboren ) und finde das geschmückte etc bis heute noch wundervoll auch hier am Bodensee wo ich jetzt lebe. Ich finde es gesellig und gemütlich mit der Familie, den Freund oder freunde Zuhause und alles ist toll geschmückt oder über den Weihnachtsmarkt zu schlendern .. Das ist die einzige Zeit im kalten Winter sich noch gemütlich zu fühlen

  350. jacki

    14. November 2013 at 10:13

    Aber zu weihnachtsgeld sagen sie auch nicht nein……………….

  351. Monika Hase

    14. November 2013 at 10:50

    Soweit kommt das noch, wir sind deutsche und müssen uns von Ausländern vorschreiben lassen, wie und was wir feiern dürfen?!?? Das geht zu weit!!

  352. Santa Claus

    14. November 2013 at 11:29

    Weihnachte lebt in den Herzen – das kann man nicht einfach abschaffen! PEACE

  353. Antje

    14. November 2013 at 11:37

    Berlin Kreuzberg: KEIN VERBOT RELIGIÖSER FESTE und VERANSTALTUNGEN! – Weihnachten darf gefeiert werden!

    Grünes Licht für öffentliche Weihnachtsfeiern!
    Die Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann erklärte in einer Pressemitteilung, dass in Friedrichshain-Kreuzberg keine Veranstaltungen und Feste aufgrund religiösen Charakters verboten wurden.

    VERSCHIEDENE BERICHTE in REGIONALEN UND ÜBERREGIONALEN MEDIEN hatten in vergangenen Tagen über den Beschluss des Verbotes religiöser Feste berichtet.
    Monika Herrmann stellte nun in der Pressemitteilung klar, dass es diesen Beschluss, religiöse Feiern und Feste zu verbieten im Bezirksamt nie gegeben habe!
    EINE SOLCHE HANDHABUNG SEI AUCH NICHT RECHTMÄSSIG!
    Bei Entscheidungen über Realisierbarkeit spielen andere Kriterien wie Verkehr, Lärmschutz für Anwohner/innen und Sicherheit der Veranstaltung eine Rolle.
    Religiöse Orientierung der Antragsteller oder die Ausrichtung der Veranstaltung seien bei der Prüfung kein Kriterium.
    Die Bürgermeisterin räumte aber ein, dass in einzelnen Fällen bei entsprechenden Anfragen von Institutionen – u. a. eines Quartiermangements, irrtümlich auf eine Entscheidung des Bezirksamtes in einem Einzelfall aus dem Sommer 2007 verwiesen und mitgeteilt wurde, dass Veranstaltungen von Religionsgemeinschaften und religiöse Feste nicht genehmigt werden.

    Quelle: http://www.lokalkompass.de/xanten/politik/berlin-kreuzberg-kein-verbot-religioeser-feste-und-veranstaltungen-weihnachten-darf-gefeiert-werden-d339704.html

  354. adela neff

    14. November 2013 at 14:18

    Unglaublich! ! Da sollen in ihre haimat Zürich fehen und igre eigene feste feien.!!!! Geld ist im gut wen si keine arbet haben! Das ist nich Diskriminierung aber Deutschland enden?? Sollen mie zum ende wen ramadan ist Kopftücher tragen?? Und essen wen mitanacht ist?? ?Lechelich und one achtung wer mittmacht!

  355. Rika

    14. November 2013 at 14:45

    Herr Gott im Himmel hilf uns.
    Ich habe ja schon ewig nicht mehr so großen Schwachsinn, um das Word bullshitt nicht zu benutzen,gelesen. Wir sind verdammt nochmal, DEUTSCHLAND, ein christlich gegründetes Land und nicht der Orient. Wem dies nicht gefällt, das wir christliche Feste so feiern wie wir es schon seit ewigkeiten machen, der soll gefälligst seine sieben Sachen packen und dorthin verschwinden, wo er seine eigene Religion aausleben kann. Ja wir sind multikulturell, und das ist auch schön, doch wenn angefangen wird unsere Nettigkeit auszunutzen, dann hört die Freundschaft aber auf.

  356. hans Müller

    14. November 2013 at 14:48

    wer fehlt schon auf so ein scheiss rein. als OB deutschland weinachten verbietet auf der öffentlichkeit.. NUR SCHON WEGEN DAS GELD WO DEUTSCHLAND AN WEINACHTEN GEWINT…. schreibt doch nicht immer so ein scheis reinn dass es verbietet wird.,..

  357. Peggy Herzog

    14. November 2013 at 14:52

    das ist eine riesen Frechheit!!!! Sollen sie in Ihr Land zurück gehen wenn Ihnen die Christen nicht passen und die super tollen Politiker können se gleich mit nehmen !!!!!!!!!!!!! WAS IS DENN DARAN NOCH DEUTSCHLAND?????

  358. Dennis

    14. November 2013 at 15:07

    Merkel, wo bist du? Wieso kommst du nicht zum Einsatz bei so einem scheiß? Ich bin ja echt nicht ausländerfeindlich, aber wenn wir jetzt nicht mal unser Fest feiern dürfen, weil Ausländer sich dadurch gestört fühlen, wo soll das noch hinführen? Merkel? Unternimm was, oder wofür haben wir dich?

  359. yasser

    14. November 2013 at 15:12

    ich bin palstineneser lebe seit 1979 in Deutschland bin 1972 geboren bin sehr froh und dankbar das ich hier bin ich werde den gedanken nicht los das Unruhe und Hass ZWISCHEN Christen und Moslem bewust und mit Absichten bitte last das nicht zu, wir werden von denn Medien geffütert ich bin auch der Meinug Respektiere die kultur und jeden glauben oder wenn nicht geh weit weg für dich gibt es kein platz auf der erde

  360. Andreas Gemes

    14. November 2013 at 15:13

    Zu viel Toleranz bekommt manchen Leuten einfach nicht. Und die solche Aktionen auch noch fördern wundern sich scheinheilig später über rechtsradikales Gedankengut beim eigenen Volk. Schaut euch die Schweizer an, da könnte so etwas niemals passieren. Und – sehr geehrter Hr. Schäfer – die dummen und anbiedernden Deutschen Politiker reagieren auch nur darum, weil sie immer von derselben Stelle dazu aufgefordert werden – wer ist dann wirklich schuld: der feige Politiker oder der agent provocateur, der unsere westliche Zivilisation untergraben + zerstören will? Fahren Sie mal in die Türkei, Herr Gutmensch Schäfer und erklären dort mal, daß von Amts wegen alle wichtigen islamischen Feiertage verboten gehören, weil sie sich davon belästigt fühlen. Vor Leuten mit solchem Gedankengut, wie dem Ihren Hr. Schäfer, kann man richtig Angst kriegen………armes Deutschland, gute Nacht!

  361. Mike

    14. November 2013 at 15:51

    Armes armes Deutschland !!!!!!!!!
    Wie kann man sich nur Feiertage verbieten lassen die schon seit Jahr zenten gibt!!!!!!! Das ist Tradition und die wollt ihr uns einfach nehmen!!!!!!
    Jetzt verstehe ich die Nazis …….. darf man überhaupt noch was in Deutschland? ?????
    Oder will man uns jetzt auch noch vorschreiben wann wir auf Klo zu gehen haben !!!!!! Die Ausländer sind zu uns nach Deutschland gekommen , und dann sollen die sich gefälligst auch an unsere Regeln halten!!!!!!
    Jetzt braucht ihr euch auch nicht Beschwären wenn es so viele Aufstände gibt mit den Nazis , gibt uns unsere feiertage und die anderen sachen wieder und schickt die Ausländer wieder nach Hause! !!!!!!!!
    In unserem Deutschland werden ja wir selber jetzt die Ausländer wenn es so weiter geht! !!!!!!

  362. Nikolaos Alexiou

    14. November 2013 at 16:26

    Der zuständige Stadtrat Peter Beckers (SPD) beantwortet den Protest gegen das öffentliche Weihnachtsverbot gegenüber der BZ so: “Warum müssen religiöse Feste in der Öffentlichkeit gefeiert werden?”
    Man stellt die frage: ist der Herr überhabt gläubig ? Hat er Familie ? Und wenn ja !!! wie will er das seine Kinder erklären ?
    Falls der o.g Herr es nicht weißt warum !!! Sollte er mal seine Mama und Papa fragen. Die wiesen es bestimmt. Meine Eltern wussten es auch. Sollte sie aber es doch nicht wiesen!! Dann bitte einfach google scrollen. Da gibt’s bestimmt etwas. Dumme Leute die nicht nachdenken können. Und solche Leute Regieren. Seit Christus Geburt feiert die Christliche Welt immer in der öffentlichkeit Weihnachten so wie Ostern . Und jetzt sollen wir uns verstecken? Vom wem und wofür ? Oder MÜSSEN wir uns verstecken weil irgendwelche Politiker Wähler brauchen ?
    MfG

  363. Flo

    14. November 2013 at 21:23

    Becker hat recht: Warum muss religiöser Schwachsinn in der Öffentlichkeit gefeiert werden? Die Weihnachtsdekoration schon im Spätsommer und der ganze Konsumterror sind doch in Wahrheit eine Abartigkeiten einer widerlichen Überflussgesellschaft. Übrigens hat das gar nichts mit Muslimen zu tun wie hier dummerweise impliziert wird -Es geht um das verbieten von religiösen Festen in der Öffentlichkeit – also auch muslimischen Festen. (Der Islam ist natürlich genau so schwachsinnig wie das Christentum und je früher sich die Menschheit von beidem verabschiedet desto besser.

  364. Pete FreeBird Schreiner

    14. November 2013 at 21:47

    So langsam drehen nun alle durch . Mir geht das auf den S..enkel. Man stelle sich vor, wir würden in islamischen Staaten verlangen, Ramadan oder ähn. abzuschaffen. Die würden uns steinigen .

  365. peter

    14. November 2013 at 21:55

    wenn öffentlich über die gesellschaftlichen Probleme gesprochen oder geschrieben wird,ist man sofort als nazi oder rechtsradikal abgestempelt, siehe sahrazin
    deshalb ist es besser das es noch mehr Beschränkungen des deutschen volkes gibt durch seine gutmenschpolitiker die als kinder der 68ziger antiautoriäre Erziehung und kommunenleben genossen haben.

  366. Erst Lesen dann meckern

    14. November 2013 at 22:17

    Sagt mal hat auch nur einer von Euch die hier so rumramentieren überhaupt durchgelesen worum es in den Artikel ging?

    Es war nicht so, dass Muslime gefordert haben Weihnachten abzuschaffen. Es ist nicht so, dass hier eine Religionsgemeinschaft der anderen vorgezogen wird oder sonst so ein mist.

    Was ist vorgefallen:

    Es war Ramadan und einige Menschen in Berlin-Neuköln haben sich beschwert dass dort gefeiert wurde. Ihnen war es zu laut und sie fühlten sie unsagbar von diesem gläubigen Fest gestört. Also sind sie auf die Straße gegangen um Neuköln von dieser Last dieser unsittlichen Feste der Gläubigen zu befreien. Niemand soll mehr von dem Lärm eines religiösen Festes gestört werden.

    Da wir nun ein Rechtsstaat sind und uns den Menschenrechten verschrieben haben, dürfen wir nicht das eine Fest verbieten und das andere nicht. Damit würden wir eine bestimmte Religion bevorzugen und das ist somit rechtswidrig.

    Das darf sich ein Rechtsstaat nicht erlauben.

    Da es den Menschen in Neuköln jedoch so wichtig ist, nicht durch religiöse Feste gestört zu werden sind nun alle verboten.

    Ja, das betrifft auch Weihnachten, – denn dies ist auch ein religiöses Fest, was – wie die Neukölner ja dargelegt haben – für die Anwohner nicht zuzumuten ist.

    Kann ich voll nachvollziehen.
    Meinen Segen habt Ihr.

  367. otto zengerling

    14. November 2013 at 22:28

    die moscheen müstten verboten werden – aber sofort !!! wirsind christen keine bombenleger !!!!!

    kehrt zurück in euer land und nicht unser deutschland verschandeln dort könnt ihr machen was ihr woolt – aber ihr hirnlosen braucht unser geld um überhaupt zu überleben

  368. genervt

    14. November 2013 at 23:10

    wo und wie kann man die mailflut von hier in den outlook stoppen?

  369. hechingen

    14. November 2013 at 23:54

    Ich als moslem finde es sehr schade finde weihnachten so schön besonders wenn alles mit Schnee bedenkt ist und die lichter leuchten schade einfach

  370. Davide

    15. November 2013 at 06:31

    Sagt mal hat auch nur einer von Euch die hier so rumramentieren überhaupt durchgelesen worum es in den Artikel ging?

    Es war nicht so, dass Muslime gefordert haben Weihnachten abzuschaffen. Es ist nicht so, dass hier eine Religionsgemeinschaft der anderen vorgezogen wird oder sonst so ein mist.

    Was ist vorgefallen:

    Es war Ramadan und einige Menschen in Berlin-Neuköln haben sich beschwert dass dort gefeiert wurde. Ihnen war es zu laut und sie fühlten sie unsagbar von diesem gläubigen Fest gestört. Also sind sie auf die Straße gegangen um Neuköln von dieser Last dieser unsittlichen Feste der Gläubigen zu befreien. Niemand soll mehr von dem Lärm eines religiösen Festes gestört werden.

    Da wir nun ein Rechtsstaat sind und uns den Menschenrechten verschrieben haben, dürfen wir nicht das eine Fest verbieten und das andere nicht. Damit würden wir eine bestimmte Religion bevorzugen und das ist somit rechtswidrig.

    Das darf sich ein Rechtsstaat nicht erlauben.

    Da es den Menschen in Neuköln jedoch so wichtig ist, nicht durch religiöse Feste gestört zu werden sind nun alle verboten.

    Ja, das betrifft auch Weihnachten, – denn dies ist auch ein religiöses Fest, was – wie die Neukölner ja dargelegt haben – für die Anwohner nicht zuzumuten ist.

    Kann ich voll nachvollziehen.

  371. Susanne Holzmller

    15. November 2013 at 09:12

    ich werde mir und meine famillie nicht glauben an jesus nehmen auch nicht von unsren ach so tollen staat.

  372. ..

    15. November 2013 at 09:43

    Hoffentlich ist der Muezzin auch mal still ….

  373. Ben Ros

    15. November 2013 at 10:07

    Der Deutsche läßt sich von seinen kranken Politikern, Entschuldigung hirnlos ist ja keine Krankheit, da wo nichts ist auch nichts krank wird, einfach viel zu viel bieten. Verfrachtet die Politiker in ein islamisches Land dort können (müssen) sie dann auf Weihnachten verzichten, aner nicht der Rest der Nation.

  374. u.

    15. November 2013 at 10:11

    So ein Blödsinn schürt Ausländerhass! Und in diesem Fall könnte ich sogar verstehen warum es zum hass kommt!
    Aber CDU wählen ist wegen geheimer Zahlen noch erlaubt? Krass! Wo ist denn unsere Tradition und unser Rückgrat?

  375. Sarah

    15. November 2013 at 11:29

    Erst mal informieren, dann kommentieren! Die Liste derer, die hier rassistische blöde Kommentare abgeben reicht ins unermessliche! Es wurden religiöse Feste allgeimein verboten! Für alle Blöden: es wurden sowohl christliche als auch muslimische Feste in der Öffentlichkeit verboten. Und statt hier nur leere Worte zu produzieren, können die, denen es nicht passt sich doch dagegen wehren. Warum lassen wir deutschen das bitte immer mit uns machen? Ihr lasst euch viel zu viel diktieren!

  376. Sandra Kruck

    15. November 2013 at 11:36

    Langsam übertreiben sie es wirklich. VERPISST EUCH, WENN ES EUCH NICHT PASST und nehmt unsere Politiker gerade mit!!!!! Die bauen eh nur Scheiße. Ich dekoriere jetzt erst mal meine Fenster… *Weihnachtslied summ* xD

  377. Hornauer heinrich

    15. November 2013 at 13:00

    Mit deutschland geht es bergab! Es tut mir leid es zu sagen aber in unseren land hatt jeder was zu sagen außer wir , leider ist in unseren köpfen immer noch der 2 Weltkrieg vorhanden und die daraus volgenden konzeqenzen. Wenn der Deutsche eine vermeindlich ausländer feindliche sache anspricht ist er ein Nazi so was dürfen wir uns nicht gefallen lassen. Ich bin der meinung Deutschland muss wach gerüttelt werden ansonsten sind wir bald vergangenheit!!!!!!!!!!!!

  378. Anton Brummi

    15. November 2013 at 15:05

    Ja ,. was man sät , das wird man zwangsläufig ernten . Hoffentlich schafft man euch auch bald ab , denn Dummheit muss bestraft werden . Wie steht in der Bibel : wenn dir einer auf die linke Backe haut , dann halt ihm auch die rechte hin .

  379. Joachim Falkenroth

    15. November 2013 at 20:39

    das ist doch wohl ein Witz, wenn ich in’s Ausland ziehe muss ich mich auch den Sitten und Gebräuchen dort anpassen und nicht umgekehrt.
    Sollen wir Deutschen jetzt all unsere Sitten und Gebräuche abschaffen nur weil hier anders denkende Ausländer haben? Wie weit soll das noch gehen?

  380. Holger

    16. November 2013 at 00:46

    Ein mal ein Rundumschlag.

    Dass der Deutsche alles mit sich machen lässt, ist tiefer (und mit unserer Geschichte) verwurzelt.
    Ich würde mal sagen, dass das mit dem letzten (verlorenen) Krieg zusammen hängt. Nach dem die Achsenmächte uns Ihre Bedingungen aufgedrückt haben.
    Deutschland sollte nie wieder die Möglichkeit bekommen, mit Militär und der Forschung an die Macht zu kommen. Jeder hat uns seinen Stempel aufgedrückt
    und lässt uns auch heute noch (68 Jahre danach) spüren, dass wir die Verlierer sind.
    Seit dem verlorenen Krieg, kann Europa (einschließlich Asylanten, Migranten) und der Rest der Welt mit und in Deutschland tun und lassen, was immer er möchte.
    Selbst wenn sie sich wie die Axt im Wald aufführen, passiert,… nix.

    Weihnachten gehört zu unserer Kultur!!! Auch Ostern und Pfingsten!!!!

    Ich zwinge niemand meinen Glauben auf und erwarte von den Menschen, die in Deutschland Zuflucht suchen, oder Gäste sind, die Sitten und Gebräuche zu Respektieren.

    Wenn ich im Ausland bin, wird das von mir auch erwartet!!!

    Ich erwarte NICHT, dass sie diese Leben und verstehen!!!

    Deutschland!!! Wenn Du Eier in der Hose hast, steh auf und Wehr Dich gegen diesen Quatsch!

  381. CK

    16. November 2013 at 18:42

    wen meinst du mit” eier in der hose den deutschen der biersaufend über die ausländer und die politik schimpft …….
    nicht umsonst hat der deutsche den beinamen “hansel”
    solange der deutsche sein auto und den urlaub bezahlen kann wird sixh hier in deutschland nichts ändern
    ein hoch aud deutschland

  382. SpieltKeine Rolle

    16. November 2013 at 21:01

    Für diejenigen fremden Kulturen, die bereits durch die Eingewanderten ausgebreitet wurden, ist für den Islam der Anschluss verpasst. Der Versuch, den Islam zu demokratisieren, ist 1991 in Algerien fehlgeschlagen. Die radikal islamische Partei FIS, deren Wahlsieg abzusehen war, wurde in einem undemokratischen Akt von der Regierungsmacht verboten. Das gleiche Problem führte 2006 für die Palästinenser zu einem Parlament mit einer demokratischen Mehrheit, der extremistischen Hamas, was die schwache Staatsführung nicht verhindern konnte. Im Oktober 2011 wählte Tunesien die streng muslimische Ennahda mit 42% ins neue Parlament. Und das mit massiver Unterstützung der in Deutschland lebenden wahlberechtigten Tunesier zu 41,5%. In Ägypten haben die Wahlen (2011/2012) eine fundamentalistische Regierung hervorgebracht, die ebenfalls von der Hälfte der hier lebenden wahlberechtigten Muslime getragen wurde. Nach den Aufständen in Ägypten konnte der Islamist Mursi auf demokratische Weise, an der Spitze der Muslimbrüder, die Macht ergreifen. Das Militär griff ein. Eine Alleinherrschaft kann nicht ohne Entwicklung und Parteienorganisation in eine Demokratie umgewandelt werden. Religiöse Wähler wenden sich lieber einer bekannten Partei zu.

    Der Spiegel vom 6.5.2013 schreibt über die Parlamentswahlen in der Türkei: 2011 votierten 61% der Auslandstürken für die AKP, mehr als in der Türkei selbst. (prozentual)

    Deutsche Soldaten schützen die Grenzen der Türkei gegen Übergriffe aus Syrien. Zur gleichen Zeit bezeichnet der Leiter des Amtes für Auslandstürken und Stellvertreter Erdogans deutsche Sprachkurse für Einwanderer als Menschenrechtsverletzung.

    WIR SOLLTEN AUFWACHEN!!!

  383. Pe

    17. November 2013 at 12:20

    Ich habe die Politiker die Weihnachten verbieten nicht gewählt! Denn ich habe christlich-demokratisch gewählt!!!

  384. christian

    17. November 2013 at 19:10

    also dazu kann ich nur sagen! Wer sich nicht mit Deutsch identifizieren kann hat in unserm Land nichts zu suchen! Nicht das Ihr denkt ich bin rechts, nein das bin ich nicht und bin verheiratet mit einer Thai! Wem das Kulturelle in Deutschland nicht passt bekommt von mir gratis einen Rückflug in seine Heimat und wird für immer gesperrt nach Deutschland zurück zu kommen. Wir passen uns auch an wenn wir in anderen Ländern leben und das solltet Ihr auch! Sagt mal habt Ihr nur noch SCHEISSE im KOPF? Besonders unsere Politiker die auf so was eingehen die gehören wie früher ——————! Wir sind Deutsche hier und werden das auch bleiben und wenn es wieder zu einem … kommt. Irgendwann stinkt es dem Deutschen was hier passiert nur dann möchte ich kein Ausländer mehr in Deutschland sein.

  385. Pingback: Berlin verbietet Weihnachten 2013 | Bedenklich

  386. Stefan

    20. November 2013 at 13:40

    Es reicht einfach – wo sind wir hier eigentlich – wohne ich hier in der Türkei oder was.
    Welcher Idiot ist da im Stadtrat? Ich lasse mir solche Dinge nicht gefallen. Ihr könnt denken was ihr wollt – ich bin deutsch wohne in Deutschland und feiere deutsche Feste. Wenn unsere Politiker was anderes wollen sollen sie woanders hingehen.

  387. Patrick

    21. November 2013 at 21:33

    Also, ich bin Atheist (!) und absolut KEIN Christentum-Fan, im Gegenteil, ich bin Kritiker des Christentums, genau wie jeder anderen Religion.

    Aber das ist einfach nur asozial. NIEMANDEM wird durch Weihnachten geschadet. Weihnachten nun auf öffentlichen Plätzen zu verbieten, das kommt kommunistischer Zensur gleich, das ist eine Diktatur und zwar von links, und DAS IST GENAU DER GRUND, weswegen Linke, Grüne und Piraten für mich keinen Deut besser als die NPD sind!

  388. Ausländische Christin

    25. November 2013 at 18:25

    Ihr Muslime solltet euch alle echt mal schämen, wandert in ein christliches Land aus, verlangt Kreuze in Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden zu entfernen und jetzt noch eines unsere wichtigsten Feiertage zu verbieten. Entweder passt ihr euch an oder Verpisst euch in eure Heimat. Schlimm genug hier die Moscheen zu sehen, zu sehen wie ihr uns alle ins Gesicht lacht und hinter unseren Rücken schlecht über Christen zu reden! !!

  389. Peter

    27. November 2013 at 16:13

    Grüss Gott und das sage ich solange ich lebe und lasse mir von Atheisten oder Linken nicht verbieten.Es sind die Linken und die Antifa die es soweit kommen lassen das wir Deutsche uns anderen Kulturen anpassen müssen,aus ihrem Hass auf alles was Deutsch und auch christlich ist.Das rot grüne Pack gehört hinausgejackt. In Moskau feiert die ortodoxe Kirche am 6 Januar an Dreikönig Weihnachten.Putin würde sich von Muslimen nicht vorschreiben lassen was man zu feiern und wie man zu leben hat. Auch bei werden die Deutschen noch wach,in Frankreich ,Holland und Österreich gärt es,Angola ein afrikanisches Land will den Islam verbieten,recht so wenn man sieht wie sich die Terroristen die sich auf den heiligen Koran berufen
    in Kenias Nairobi verhalten haben. Ich weiss wenn ich zu wählen mir gedenke.Wenn es soweiter geht kommt es dank unserer Grünen/SPD/CDU/CSU/FDP/LINKE/Piraten und unserem der Unwahrheit ausprechendem Herr Gauck Noch zu einem Bürgerkrieg

  390. Peter

    27. November 2013 at 16:13

    Grüss Gott und das sage ich solange ich lebe und lasse mir von Atheisten oder Linken nicht verbieten.Es sind die Linken und die Antifa die es soweit kommen lassen das wir Deutsche uns anderen Kulturen anpassen müssen,aus ihrem Hass auf alles was Deutsch und auch christlich ist.Das rot grüne Pack gehört hinausgejackt. In Moskau feiert die ortodoxe Kirche am 6 Januar an Dreikönig Weihnachten.Putin würde sich von Muslimen nicht vorschreiben lassen was man zu feiern und wie man zu leben hat. Auch bei werden die Deutschen noch wach,in Frankreich ,Holland und Österreich gärt es,Angola ein afrikanisches Land will den Islam verbieten,recht so wenn man sieht wie sich die Terroristen die sich auf den heiligen Koran berufen
    in Kenias Nairobi verhalten haben. Ich weiss wenn ich zu wählen mir gedenke.Wenn es soweiter geht kommt es dank unserer Grünen/SPD/CDU/CSU/FDP/LINKE/Piraten und unserem der Unwahrheit ausprechendem Herr Gauck Noch zu einem Bürgerkrieg

  391. julia

    1. Dezember 2013 at 16:35

    deutschland den deutschen …

  392. Röder

    7. Dezember 2013 at 09:02

    Und wir wählen Sie immer wieder. Die Politiker Selber schult.

  393. Anischa

    10. Dezember 2013 at 17:45

    NICHT EUER ERNST Das gibts nicht Berlin wird weinaten usw.verboten und mosleme dürfen ihre feste feiern nich fair

  394. René Große

    17. Dezember 2013 at 20:02

    Was würdet ihr Muslime sagen, wenn wir euch den Ramadan verbieten würde ???

  395. bononi

    21. Dezember 2013 at 19:13

    Was für ein unglaublicher Schwachsinn!
    Nicht Weihnachten wurde verboten, sondern ALLE religiösen Feierlichkeiten; somit können auch kein muslimischen Feste öffentlich gefeiert werden.
    Außerdem ist dieses Verbot wegen Beschwerden von Anwohnern erlassen worden, die um die Ruhe in den Straßen fürchten. Es geht hier also um Lärm und Ruhe, nicht um Christen und Moslems!
    Wie üblich bei derartigem braunen Geschmarre, werden mal wieder alle Fakten so hingedreht, wies grad’ in die eigene Propaganda passt: “Der einflussreiche islamische Gelehrte (…) der 83jährige.” -> Dieses Zitat hat nicht das geringste mit den politischen Entscheidungen in Berlin zu tun.
    Aber von Huttinger ist man ja schließlich auch nichts anderes gewohnt; das wirklich Traurige ist, dass derlei Volksverhetzung auch noch Zuspruch findet.
    Sapere aude!

Kommentar verfassen